Powerstrat: Maple- oder Rosewood-Neck?

von Ed, 26.11.07.

  1. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 26.11.07   #1
    Moin, moin!

    Ich hab' ein kleines Luxusproblem. ;)

    Ich möchte mir eine Powerstrat aufbauen. Die Pickups habe ich schon, einen Häussel (Br) und zwei G&L, alles Klinge und wirklich sehr gut. Also mir gefallen sie ausgesprochen gut.

    Nun bin ich am Überlegen, in welche Strat ich sie einbauen soll.

    Ich besitze nämlich eine USA Hamer Daytona, eine wirklich herausragende Strat, mit Maple-Neck und Willkinson-Tremolo. Dazu kommt noch eine CS Fender mit RW-Neck und eine selbstgebastelte Launhardt mit Fender-Hals (RW). Alles gute Teile.

    Was passt eigentlich tonal zu den Klingen-PUs? Die Malmsteen-Strat, z.B. hat einen Maple Neck, vom Spielgefühl her mag ich lieber RW-Hälse.

    Ich bin eher Blues-Rocker als Metaller, also lieber einen schönen, warmen, knackigen und sahnigen Sound. Gibt es da irgendwelche Regeln oder Empfehlungen?

    Oder ist das alles unfug, was ich mir überlege? Wäre schön, wenn wir darüber ein wenig plaudern könnten... :cool:

    Danke schon mal...
     
  2. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 27.11.07   #2
    Das Thema scheint einige zu interessieren, allerdings kein Austausch.

    Vielleicht könnt ihr mal erzählen, ob ihr Powerstrats habt und welche Kombi das ist (MN/RW). Und natürlich, ob euch der Sound gefällt. Das wäre doch ein Anfang...

    Greetz
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 27.11.07   #3
    Ich habe von beiden Versionen einige und mag beide. Wie die Klampfe letztendlich klingt hängt mit vielen Faktoren zusammen, nicht nur mit dem Griffbrettholz. Also man kriegt mit beiden alles hin was man will, Regeln die man pauschal anwenden könnte gibt es keine. Und bei Ahorn ist es beispielsweise auch wichtig ob naturbelassen/geölt oder dick bzw. dünn lackiert, das sind auch völlig verschiedene Klänge die dabei rauskomen. Die Klingen-PU's sind auch nicht alle gleich, von daher kann man Dir da auch keine direkte Antwort geben.
     
  4. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 27.11.07   #4
    Gibt es nicht mal Tendenzen?
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 27.11.07   #5
    Doch, aber die können wenn's dumm läuft völlig daneben sein :)

    Daumenwert für den weichen, singenden Blues-Klang wie z.B. Clapton oder Gilmore: Ahornhals/Griffbrett dick lackiert wie bei Fender früher, medium bis medium-Jumbo Bünde, vintage Mechaniken und Trem, Erle oder Sumpfesche Body, manchmal auch Linde, dicke Polyester Lackierung (heutzutage selten). Rosewood ist normalerweise etwas wärmer als Ahorn, dafür weniger "knackig" und nicht so singend-sahnig.
     
  6. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 27.11.07   #6
    Geht doch... ;)

    Dank & Gruß
     
  7. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 27.11.07   #7
    Hi,
    wenn du beide Gitarren besitzt, warum baust du sie nicht einfach mal in beide ein? Ist ja nicht viel Arbeit und da siehst du am ehestem, was dir am besten gefällt.
     
  8. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 27.11.07   #8
    Ja, klar könnte ich das machen. Aber es ist doch nicht so wenig Arbeit, da die Pickguards unterschiedlich sind und bei einer muss ich sogar den Hals abmontieren, wegen dem Hals-PU. Also ganz ohne ist das nicht und das ständige ein- und auslöten nervt auch und zehrt an den Teilen wie Potis extrem. Werde ich wohl oder übel aber letztlich tun müssen.

    Greetz
     
  9. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 28.11.07   #9
    Hu,

    ich würde Rosewood nehmen, da Ahorn schneller Gefahr läuft, zu "schrill"/hell zu klingen. (Ist aber nicht pauschalisierbar, da Holz nie gleich Holz ist)
     
  10. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 30.11.07   #10
    ich tendiere ja momentan zu ahorn, kann aber nicht wirklich sagen warum... meine Lieblingsgitarre ist meine RG 1200, ich hab aber immer das gefühl das aus meiner strat und meiner tele (beide ahorn griffbretter) ein etwas differenzierterer ton rauskommt... als könnte ich irgendwie besser mit den beiden artikulieren

    die RG spielt sich wie ein traum und klingt absolut fett, aber seit ich mich vom shred wegbewege und zum fusion hin find ich ahorn griffbretter (bis auf einige ausnahmen) geiler

    meine traumaxt wäre meine RG mit ahorngriffbrett :D
    Ist bei mir vll. auch nur grad ne Phase :cool:

    EDIT
    ===========

    ich muss Lum leider zustimmen, ahorn läuft oftmals gefahr sehr schrill zu klingen...ist meiner meinung nach aber auch stark von der gewählten pickupkombination abhängig

    ===========
     
  11. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 30.11.07   #11
    Ich werde als Nächstes die Hamer mit dem Ahorn-Hals umbasteln, mal sehen, wie sie dann klingt.

    Greetz
     
  12. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 30.11.07   #12
    Ich verweise dann mal auf DEINE eigene Signatur ;)
     
  13. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 30.11.07   #13
    Dann kann ich die Mitgliedschaft hier beenden... ;)

    Letztenendes aber, wird das auch so sein. Also hat der Satz mal wieder seine Gültigkeit bewiesen...

    Greetz
     
Die Seite wird geladen...

mapping