Preamp anschließen... aber wie?

von FallingAngel, 20.06.07.

  1. FallingAngel

    FallingAngel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.06
    Zuletzt hier:
    1.02.15
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 20.06.07   #1
    Hallöchen!

    Ich spiele mit dem Gedanken, mir einen Preamp zuzulegen.
    Es wird wohl ein line-floor pod http://www.musik-service.de/line-floor-pod-plus-prx395759087de.aspx , oder der XT http://www.musik-service.de/line-pod-xt-live-prx395743771de.aspx werden.
    Nun stellt sich mir die Frage, wie ich das Teil anschließe. Klingt komisch :screwy: ist aber so!

    Kann ich mit dem POD direkt ins Mischpult und über die Endstufe der PA laufen lassen, oder muss ich mir noch irgendwas teueres dazukaufen?

    Schonmal danke für eure Hilfe!
     
  2. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 20.06.07   #2
    Servus,

    erstmal ne Gegenfrage: Welche Musik willst du denn damit machen?

    Ich hatte ein POD 2.0 - das gibt sich vom Sound her mein ich nicht viel, die neuen Versionen haben nur mehr Effekte dazubekommen und Details sind besser ... aber der selbe Prozessor und die selbe "Engine" drin ...

    Ich war eigentlich ganz begeister von dem Gerät - vor allem, alle Effekte auf einmal zu haben. Zu der "Niere" hab ich für die Praxis noch ne Midi-Fußleiste gebraucht. Aber die ist beim Floor-Pod ja dabei.

    In nem leiseren oder moderat lauten Kontext (Pop, Chorbegleitung) sind die Zerrsounds aus dem Pod auch gut, wenns richtig rockig und metallisch zur Sache geht, fehlt es dem Pod an Dzrchsetzungsvermögen. Es ist zwar der beste, den du kriegen kannst, aber halt - nur ein Digi-Multieffekt.

    Letztlich hab ich ihn im Effektweg von nem Röhrenamp benutzt (Peavey Classic 30). Hauptsächlich das Delay - die Tap-Funktion ist praktisch! Und feine Zugaben von den anderen Effekten. Und, ja - ich hab damit noch ne Portion Mitten auf die Schippe gepackt.

    Die verzerrten Sachen hab ich aber über den Zerrkanal vom Amp gespielt. Nur eine "poplige" 30-Watt-Combo, aber halt druckvoller als die 4x12er-Rectifier usw. - Simulationen.

    Inzwischen bin ich wieder bei einzelnen Bodentretern angelangt.
    Aber das ist Geschmackssache.

    Kannst Du das gute Teil irgendwo ausgiebig testen? Außer im Musikgeschäft, wo Du keine Zeit und keine Ruhe hast? Würd ich machen.

    Gruß Bernhard
     
  3. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 20.06.07   #3
    Ach ja ... anschließen ...

    Übers Pult geht ... mit der o.g. Druck-Einschränkung
    Am Verstärker eintweder am Haupteingang oder im Effektweg - Wie du Bock hast.

    Gruß Bernhard
     
  4. StonedMoses

    StonedMoses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Landkern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 20.06.07   #4
    Hi,
    also ich habe den Podxt Live.... und bin super zufrieden!

    Der Anschluss ist ganz einfach. Bei meinem (ich weiß nicht obs bei dem xt oder floorpod auch so ist) habe ich die wahl ob ich in eine PA-Anlage stöpsel.. mach ich nur wenn ich mit der Band unterwegs sind. Zu Hause am Amp lege ich einfach den SChalter um und dann rein in den Eingang vom Amp... wirklich gut. :great:
    WIe gesagt ich kann nicht sagen obs bei den andern beiden auch so ist....
    Gruß
    StonedMoses
     
  5. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 20.06.07   #5
    Servus Moses,

    was fürn Stil spielst Du denn? Bei mir hats für satten Rock gegen Baß, Schlagzeug und ne zweite Gitarre nicht gereicht ...
    Der Stil, den man spielen will, ist glaub ich wichtig.

    Gruß Bernhard
     
Die Seite wird geladen...

mapping