Preamp für Großmembranmikro?

von guitardevil, 11.05.08.

  1. guitardevil

    guitardevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.08   #1
    Hallo,
    ich wollte mir in naherer Zukunft ein Großmembranmikro zulegen für Git. und Gesang etc.
    Ich hab da an das SM Pro Audio MC01 (105€) gedacht. Das wurde jedenfalls in der Keys ganz gut kritisiert....

    Als Soundcard hab ich die M-Audio Delta 1010lt.

    Jetzt die Frage:
    Benötige ich für das Großmembranmikro noch einen zusätzlichen Preamp? (wenn Ja welchen) Oder reicht der Preamp in der Soundcard schon aus? Bei meinem (dynamischen) Shure SM 57 tut er das.

    Genügt da so ein billig Teil: https://www.thomann.de/de/millenium_pps2.htm ?

    ich würde schon gerne in einer ganz guten Qualität mit geringen Latenzen und ohne Rauschen aufnehmen....

    Danke für eure Hilfe


    Mfg
    guitardevil
     
  2. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 11.05.08   #2
  3. guitardevil

    guitardevil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.08   #3
    Erst mal danke für die tipps!^^

    Ist der billigere Tube mp so viel schlechter als der Tube mp Studio v3? Bzw. wo genau liegt der Unterschied, was macht das teuere besser um die 50€ mehr zu rechtfertigen?

    Oder genügt auf meinem Niveau der Tube mp schon?


    Thx:)

    Mfg
    guitardevil
     
  4. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 12.05.08   #4
    nur das du schon eine austeuerungsanzeigehast macht es das teil schon sinnvoll!
    die röhrenvoicings macht das teil auch noch etwas flexibler... aber grundsätzlich kannst du auch das günstigere nehmen ;)
     
  5. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 12.05.08   #5
    Hab auch den günstigeren Preamp von beiden.

    Gut & gunstig, noch dazu das magische Wort "Röhre" ;)

    Wobei die verbesserte Version mit VU-Meter und Voicing-Auswahl schon verlockend ist.... aber bringt diese Voicing-Sache überhaupt was? Oder ist das nur wieder so ein Verkaufs-Trick?
     
  6. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 12.05.08   #6
    Wenn du schon einen Preamp (ohne +48V) hast, dann reicht das Speiseteil eigentlich (damit's einmal generell funktioniert).

    In der Preisklasse ein LED-beleuchteter Marketing-Gag. Nichtsdestotrotz: ein Freund von mir hat den Art TPS II und für den Preis ist der eigentlich ganz tauglich.
     
  7. guitardevil

    guitardevil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.08   #7
    So hab mir jetzt den günstigen Art Tube geholt, das Mikro, ein Stativ und nen Popkiller. Da komm ich aber immernoch auf stattliche 185 €...

    Danke für eure Hilfe! ^^
     
  8. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    16.580
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    3.240
    Kekse:
    69.001
    Erstellt: 16.05.08   #8
    Also die Voicings sind nur die Kombinationen aus:

    - Hochpass (Trittschall/Pop-Filter)
    - leichte Höhenanhebung
    - Höhere Aussteuerung der Röhre->mehr Röhrenverzerrung
    - Ausgangslimiter

    Alle Kombinationen ergeben dann die 16 Voicings, mir wären vier klar beschriftete Schalter lieber als schwammige Titel wie 'Vocal', 'E-Git', Keyboards' etc, zumal im Handbuch (beim DPS II) nirgends steht, was was ist, das musste ich mir selber rausmessen.

    Banjo
     
  9. Deftoner

    Deftoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Into a fly
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 16.05.08   #9
    Zu dem Voicing-Kram wurde ja bereits alles gesagt...
    Das VU-Meter ist sofern du keine Bandmaschine hast ebenfalls völliger Quatsch, da die Einschwingzeit von den Teilen bei ca. 300ms liegt und Peaks somit nicht anzeigt.
    In einer digitalen Studioumgebung brauchts du ein Peak-Program-Meter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping