Preamp für Recording gesucht

von SteveVai, 14.03.07.

  1. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 14.03.07   #1
    Hallo Leute,

    ich bräuchte einen (Röhren-)Preamp bis max. 500€ hauptsächlich zum recorden.
    Wichtig wären mir ein glasklarer Cleankanal (z.B. Carvin Legacy) und ein mittenbetonter "singender" Leadkanal mit langem Sustain (z.B. Bogner Überschall).

    Bei Modellern war ich eigentlich immer sehr skeptisch aber das Boss GT8 und das Vox Tonelab LE scheinen ja ziemlich gut zu sein. Was haltet ihr von den Amp- und Speakersimulationen und von der Effektqualität der o.g. Preamps?

    Dann habe ich noch den Soldano SP77 Röhrenpreamp gefunden. das Teil soll ja angeblich nen echt tollen Sound haben, aber hier ist wiederum die Flexibilität nicht gegeben, da er keine Effekte hat.:(

    Vom Musikstil her spiele ich: Steve Vai, Joe Satriani, Van Halen, Malmsteen und diverse andere 80er Rockbands. Jaja, ich gehöre zur Gilde der Shredder:D

    Hat vielleicht jemand Soundsamples von einem der o.g. Preamps?

    Für Alternativen bin ich natürlich auch offen...

    stay tuned,
    Patrick
     
  2. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 14.03.07   #2
    wie wärs mit einem ada mp-1 classic? bei ebay um ca. 250 € zu bekommen ... neu gibts die nicht mehr. 2 clean modi (solid state, tube clean), 2 distortion modi (brown distortion, distortion)... wobei der brown mittenbetonter, eher "vintage" ist. drin sind allerdings nur ein chorus, ein noisegate, und eine speakersimulation, die man zwischen 1x12 und 4x12 umschalten kann.
     
  3. SteveVai

    SteveVai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 14.03.07   #3
    wie siehts vom sound her mit dem teil aus. vom preis wäre es ja perfekt:great:

    was haltet ihr vom behringer v-amp pro? der soll ja eigentlich fürs studio gedacht sein.
     
  4. FMOC

    FMOC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    17.08.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 14.03.07   #4
    also wenn modeller, dann podXT +modelpacks... es gibt genügend clips die hiermit aufgenommen wurden wenn du dich ein bisschen umgoogelst.
    Vor allem kannst du den pod auch per USB anschliessen und alles vom PC aus steuern und sogar als externe soundkarte verwenden :great:
    besitze selber einen zwecks homerecording, und bin mehr als zufrieden hiermit.

    mfg
     
  5. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 15.03.07   #5
    naja, mir gefällt er. so schlecht kann er nicht sein, metallica, iron maiden, smashing pumpkins ... alle hatten ihn bzw. nicht den mp-1 classic sondern den normalen mp-1. der unterschied ist im prinzip dass der mp-1 classic den brown-tube distortion hat, ein noisegate und eben die speakersim.

    hier ein clip, der mit dem mp-1 classic eingespielt wurde (nicht von mir):
    http://www.xs4all.nl/~jteeuwen/adadepot/jur.zip
     
  6. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 15.03.07   #6
    ich recorde mit dem Vox Tonelab und bin sehr zufrieden.
    Ich verwende das originale Tonelab (nicht das Bodengerät), das ist mittlerweile sehr günstig zu bekommen.
    Soundreferenzen über meine Signatur :)
     
  7. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 15.03.07   #7
  8. akustikandy

    akustikandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    29.04.08
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.07   #8
    Hughes & Kettner Tubeman - einfach mal antesten.
    Wenn es nicht unbedingt ein Gerät mit Röhre sein muss, dann SansAmp Tir A.C. von Tech 21 testen.
     
  9. Eins815

    Eins815 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    4.06.07
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 16.03.07   #9
    peavey rockmaster nicht vergessen :)
     
  10. FMOC

    FMOC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    17.08.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 16.03.07   #10
    hehe, den hab ich schon lange nicht mehr aus dem schrank geholt... nettes teil, vor allem günstig. Aber jetzt zurück zum topic: es geht um RECORDING. Ich würde hier auf jedem fall eine all-in-one lösung (podXT) bevorzugen. Hiermit kriegt man viel leichter einen brauchbaren sound hin als mit nen einzel preamp + speakersim, das setup ist unkomplizierter, kompakter und man hat VIEL mehr flexibilität durch den ganzen amp models. Die podXT clips die ich bisher gehört hab klingen meist deutlich besser als analog-preamp aufnahmen... Googeln kostet ja nix!

    mfg
     
  11. Eins815

    Eins815 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    4.06.07
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 16.03.07   #11
    Ne parrot-box kann man aber bestimmt irgendwo fürs recording abstauben ;)
     
  12. KastellQuell

    KastellQuell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Bembelhausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 17.03.07   #12
    Also POD XT ist ne gute Wahl ich hab den Toneport UX2, da iss ja schon der XT in der Gear Box mit drin. Dazu noch nen Metal Pack. Klingt echt fett.
    KlausP:
    Ich habe mir eben mal die Soundfiles angehört von Dir, welche Du mit Deinem Tonelab gemacht hast. Also 80er und britischer gehts ja wirklich nimmer. Hut ab. Welche Einstellungen hast DU denn da am Tonelab? ich bin begeistert.:great:
    Das Tonelab ist wirklich das authentischste.

    Gude
     
  13. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 25.03.07   #13
    Sorry für die späte Antwort und danke für das Kompliment :)

    Die Rhythmus Gitarren mache ich fast immer mit der JCM800 Simulation plus Standard Marshall Cabinet mit G12T-75. Ausgehend von Humbuckergitarren (SG oder Les Paul) stelle ich die Vor- und Endstufensättigung beide ca. auf 3/4 des Regelweges, in der Klangregelung Mitten 3/4 bis ganz auf, Bass, Treble und Presence etwas zurückhaltender.
    Meist keine Effekte, höchstens mal einen schwachen Chorus.
    Für Leadsounds nehme ich manchmal das gleiche mit zusätzlich vorgeschaltetem Tube Screamer.
    Wenn der Solosound eine Spur heftiger sein soll (alles relativ gesehen;) ) dann verwende ich auch mal die JCM900 Emu oder das "US Highgain" (=Soldano) Model, beides dann aber mit niedrigeren gain-Einstellungen, für meine Zwecke reicht das aus. Beim Solosound ist meistens Reverb und Delay dabei.
    Ich finde wenn man mit den Effekten sparsam umgeht ist es mit dem Tonelab kaum möglich schlechte Sounds zu erzeugen, es ist wie bei einem guten, vertrauten Amp, man muß nicht ewig suchen bis es "klingt".
     
  14. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 15.05.07   #14
    der sp-77 ist ziemlich gut. ich selbst habe einen silbernen [ist series2], die us modelle haben im direkten vergleich noch eine spur mehr gain.
    schöner glasiger cleankanal, den du auch ohne korrektur direkt ins pult spielen kannst, den distorsion kanal musst du natürlich frequenzkorrigieren, dafür belohnt er dich aber auch mit dem x-tra schuss sahne auf den leadsound!

    @klaus: schönes sample!
     
Die Seite wird geladen...

mapping