Preamp für Sigma nötig?

von Wiwa, 26.08.16.

  1. Wiwa

    Wiwa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.10
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    88
    Erstellt: 26.08.16   #1
    Hallo,
    ich habe gerade eine Sigma mit fishman Tonabnehmersystem gekauft. Ist es ausreichend wenn ich direkt ins Mischpult gehe ? Klangregelung und Volumen habe ich ja an der Gitarre selbst. Oder brauche ich noch einen preamp ?
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.540
    Zustimmungen:
    3.906
    Kekse:
    52.990
    Erstellt: 26.08.16   #2
    Ja, das aktive Fishman Tonabnehmersystem ist doch schon ein Preamp.
    Nur, wenn eine feste PA-Anlage den Mischpult über Multicore am andern Eck des Saals hat, sollte das unsymmetrische Signal mit einer DI-Box symmetriert werden. Dafür reicht eine passive DI-Box.
    Bei kurzem Weg zum Mischpult , z.B. wenn sich jemand selber mischt, geht aber auch direkt über Klinke.
     
  3. Wiwa

    Wiwa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.10
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    88
    Erstellt: 26.08.16   #3
    Ja super dann kann ich auf einen preamp verzichten, da der Proberaum klein ist.
    Werde demnächst den Test machen.
     
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.540
    Zustimmungen:
    3.906
    Kekse:
    52.990
    Erstellt: 26.08.16   #4
    Auf einen Preamp sowieso. ;)
    Die DI-Box symmentriert nur das Signal und macht es damit störempfindlicher, was nur in einem Saal relevant wird, nicht im Proberaum.
    Mikros mit XLR-Stecker sind schon symmetrisch, Gitarren i.d.R. halt nicht (gibt ein paar Ausnahmen mit XLR-Ausgang), deshalb ggf. so eine DI-Box beim Auftritt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping