Preamp-Kombi

von M.O.D., 29.10.04.

  1. M.O.D.

    M.O.D. Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    16.01.06
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.04   #1
    So... ich hab ne echt schwere Frage.

    Wie kriege ich aus nem H&K Triamp mit ner Les Paul Studio den knackigsten Sound raus?

    Meine Idee wäre irgendein Preamp und Aktivpickups... das solte die Kiste genug boosten... mein blöder Gitarrist will aber an den Open Coils nix machen...

    also welchen Preamp knalle ich davor, um ein ähnliches Ergebnis zu erzielen?
     
  2. Tremolo

    Tremolo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    5.09.12
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 30.10.04   #2
    vielleicht einen Marshall JMP-1? Dann hat er eine recht nette (Marshall)Soundvariation. ENGL hat glaub ich auch einen draußen genauso wie Mesa glaub ich.
     
  3. M.O.D.

    M.O.D. Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    16.01.06
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.04   #3
    wie ändert sich denn dann der Sound?

    Er sollte voluminöser, kerniger klingen, aber im Cleansound möglichst wenig vorverzerren... :o
     
  4. Tremolo

    Tremolo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    5.09.12
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 02.11.04   #4
    Wenn der Sound kerniger werden soll dann würde ich für den Marshall stimmen. Beim JMP-1 (den mein ich) hast du sehr viele Möglickeiten fast jeden Marshallsound zu kriegen (auch sehr clean wenn du willst, ähnlich wie das JCM2000 Clean,was ja wirklich sehr clean ist). Zusätzlich kannst du das alles noch per Midi steuern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping