preamp von PRESONUS?

von Houellebecq!, 24.10.05.

  1. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 24.10.05   #1
    Was haltet ihr von folgendem preamp (die Firma PRESONUS wurde in einem anderen Forum wärmstens empfohlen)?
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schm...oducts_id=1333
    und noch eine Frage: was brauche ich genau an Kabeln, nehmen wir an, ich hätte mir schon ein Kondensor-mic, ein preamp und eine Soundkarte gekauft?

    An die admins: dieser post befindet sich bereits im thread "recording-neuling-frage"; dort kann er also gelöscht werden. Da sich aber diese, völlig neue, Frage ergeben hat, habe ich lieber einen neuen thread eröffnet.
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 24.10.05   #2
    Meinst Du den?
    Dein Link funktioniert nämlich nicht.
     
  3. Houellebecq!

    Houellebecq! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 25.10.05   #3
    'srichtig! Genau den meine ich.
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 25.10.05   #4
    Du benötigst für das Mikro ein XLR-Kabel. Das andere Kabel ist dann davon abhängig, was für dein Eingang deine Soundkarte. Aus der Soundkarte kannst du mit XLR, wenn es symmetrisch sein soll, oder unsymmetrisch per Klinke.

    Ich habe mal eh eine allgemeine Frage, eigentlich an alle Anfänger: Ich versuche mich ja immer in die Anfänger reinzuversetzten. Ich war ja selbst mal einer. Aber eine immerwieder auftauchende Frage kann ich meist nicht nachvollziehen, nämlich die nach den richtigen Kabeln. Hat Dir meine Antwort oben überhaupt geholfen? Oder warst Du auch schon so weit? Ich kannte den TubePre bis gerade auch nicht genau, aber wenn man Geräte verkabeln will, muss man doch nur in die Beschreibung schauen bzw. am besten sich Bilder mit den Buchsen ankucken. Wenn z.B. mein PreAmp einen Klinkenausgang hat und meine Soundkarte einen Cinch-eingang benötige ich eben eine Kabel, welches an einer Seite ein Cinch-Stcker und auf der anderen Seite einen Klinkenstecker hat. Ok, Insert-als-Direct-Out-Kabel oder symmetrsich/unsymmetrisch sind vielelicht noch spezielle Themen, aber darum geht es meist nicht.
    Das ist nicht böse gemeint, ich kann das nur meistens nicht nachvollziehen, und es interessiert mich, woran das liegt. Trauen sich die meisten selbst zu wenig zu? Und ich kann nur allen Anfänger raten: Wenn Ihr an einem Gerät interessiert seid, so schaut euch die Spezifikationen hat, schaut euch Fotos an und am besten die Bedienungsanleitung. Ich kenne ja auch nur die Geräte die ich zu Hause habe. Wenn hier zu einem Gerät Fragen kommen, schaue ich auch nach (so wie jetzt beim Presonus) - manchmal denke ich mir, dass das doch auch ein Anfänger kann, oder?
     
  5. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 25.10.05   #5
    dagegen hab ich was einzuwenden:

    unsere smv hat ne pse endstufe.
    da gibbets:

    eingang: xlr female und xlr male.

    beschriftung wäre auf bildern defintiiv nicht zu lesen (balanced, unbalanced) und die bedeutung wohl auch vorerst nicht klar.
    also: was bentuzen ;)

    welcher ausgang? ein mischpult hat 10000e ausgänge.

    so wie wir die geräte sehen: "ah, das ist das, da ist jenes..." ist das bei denen halt noch nicht.

    ihr habt evtl. mit ner lehre oder anderem gelernt, ich hab die anfänge mit unserer schul-dynacord pa gemacht. powermixer. was ne endstufe ist,w ar mir erst mal unklar. erst recht, was für kabel da rein müssen.

    NF/HF Kabel gabs für mich kein unterschied 8deswegen hat auch usner aktivmonitor anfangs nicht getan (schonmal ne NF verbindung mit nem Lautsprecherkabel gemacht? da kommt nix an)

    dann der erste kontakt mit ner aktiven pa: hä? wasn das auf einmal?

    tja, so geht das immer weiter. wenn ich mir den thread über den ferngesteuerten preamp für ein yammi-pult von schei[]-piper (wie schreibt man das nochmal??) durchles, versteh ich auch nur bahnhof.

    madi? ok, wiki.
    aber der rest ist mir unklar und auch praktisch nicht zue rschließen. ok. brauch ich auch nicht, nur mal so als beispiel ;)
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 25.10.05   #6
    Unser Bassist hat mal einen Kopfhörer geschrottet, weil er ihn in die Lautsprecherausgänge unseres Powermixers gesteckt hat :D Hast ja nicht unrecht, es gibt schon einige Spezialitäten. Vielleicht gehe ich ja nur zu sehr von mir aus - und zwar nicht von meinem Wissensstand, sondern von meiner Art, Wissen zu erlangen. Ich habe ein Studio Project B1, eine M-Audio Delta1010LT, und ein Yamaha MG16/4, das ich per Insert als Direct-Out-Spezialkabel als Achtfach-Preamp benutze und parallel als Abhörmischpult. Dieses Forum führte zu den Kaufentscheidungen - allerdings war ich da noch gar nicht registriert. Ich habe nur gelesen. Und hatte vorher auch kaum Ahnung. Vielleicht geht es mir also nur um einen Appell zu mehr Selbstständigkeit;)

    Konkret jetzt z.B. an Hodgesaargh:
    Ok, du fragst, was Du "genau" an Kabeln benötigst. Weiß Du denn ungefährt was du brauchst? Ist Dir klar, dass Du ein Kabel von Mikro zum PreAmp, und eines vom PreAmp zu Soundkarte benötigst? Ein paar Sachen kann man sich doch dann denken. Konkretere fragen wie "muss ich aus den symmetrischen oder unsymmetrsichen Ausgang der Preamps in die Soundkarte, wo ist der Unterschied?" Kann ich ja noch verstehen. Aber viele Fragen sind oft so allgemein, dass sie auf mich wirken, als hätte man keine Lust, sich damit auseinanderzusetzen, und fragt stattdesen erstmal andere.
    Wie gesagt, Hodgesaargh, ist nicht böse gemeint und nicht nur auf Dich bezogen, Du hast leider nur das Pech, jetzt als Beispiel zu dienen, weil mir das jetzt mal wieder etxrem auffiel.:)
     
  7. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 25.10.05   #7
    OT:
    hab ich schon erzählt, dass diese geschichte mit dem aktiv-monitor und dem lautsprecherkabel ganz zu anfang meiner zeit war und da noch einer über mir in der technik-crew als cheffe stand? ich war nur der "kabel spezialist" (hab dem lehrer gezeigt, wie schön ich kabel aufwickeln kann....bin da bis heute wohl der einzigste an der schule der das schnell und sauebr auch bei schlimm verdrillten kabel hinbekommt :D )
    der hat bis heute null ahnung, und geht in meine stufe.

    der hat damals nen output des pultes mit dem output des aktiv-monitors angeschlossen. am pult leuchtete limit, protect und was weiß ich alles gleichzeitig :D .danach tat der monitor gar nicht mehr und der typ war raus aus der technik. auf ein mal war ich chef :o :eek:

    naja, heute kann ich sagen: ich kenn mich halbwegs aus. ich würd systeme zum alufen bringen, wüsst, was ich mir anschaffen würd....aber ob das ergebnis nacher gut wär, kA :eek: :o

    naja, nächstes schulkonzert wird prüfung: wird für mich wie eine klassenarbeit gewertet, udn ich hab 26kW licht...mal schauen was draus wird :rolleyes:


    zum thema verkabelung:
    1.) man hat eine anzahl an geräte art
    2.) man überlegt: was für ein signal liegt an (schonmal verstärkt? wie stark) digital/analog? )
    was will ich mit dem signal?
    und dann: bedienungsanleitung: da ist bei den günstigeren geräten meist jeder ein- und ausgang genau beschrieben :great:
     
  8. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 26.10.05   #8
    @ ars ultima:

    Kann Deine Ausführungen ganz gut nachvollziehen, zumal ich glaube, dass es wichtig ist, sich mit den eigenen Geräten intensiv auseinanderzusetzen - und das möglichst schon vor dem Kauf. (Einige Leute meinen ja - und das wurde hier im Board schon so ähnlich geschrieben - eine Bedienungsanleitung wäre nur dazu da, sie zu lesen, wenn etwas nicht funktioniert.) Gerade das Internet gibt doch die Möglichkeit, sich beinahe alle wichtigen Informationen schon vor einem Kauf selbst durch Suchen zu besorgen.

    @ Hodgesaargh:

    Interessant wäre bei Deiner Frage vorallem mal, welche Soundkarte Du hast oder kaufen willst. Solange wir darüber nicht Bescheid wissen, ist es unmöglich, eine genaue Antwort zur Verbindung zwischen Preamp und Soundkarte zu geben, weil verschiedene Soundkarten auch verschiedene Eingänge haben können.
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 26.10.05   #9
    Ich beschäftige mich (schon als Teil der "Vorfreude") meistens mit Bedienungsanleitungen der Geräte die ich mir kaufen will. Beim Yamaha-Mixer habe ich die Anleitung vorm Kauf gründlich studiert, somit das Gerät vorm Kauf kennengelernt und dabei überlegt, wie ich das ganze verkabeln will. Als es dann soweit war habe ich alles direkt gekauft (inklusive Kabel), und konnte es direkt anschließen. Hier dagegen habe ich schon Threads gelesen, wie :"Ich habe mir jetzt Mikro xy für 100€, Mischer xy für 500€ und Soundkarte xy für 200€ gekauft, weil man mir hier sagte, dass ich das zum aufnehmen brauche. Ich habe die sAchen jetzt hier liegen und habe keine Ahnung, was ich womit verbinden soll". War jetzt etwas übertrieben, aber so etwas kann ich dann wirklich nicht verstehen. Auch deshalb nicht, weil ich das doch als angehender Homerecordler wissen will, und ich Spaß dran habe. Bei unserem Bassisten, der den Kopfhörer mit Endstufenlesitung betreiben wollte, ist das was anderes - den interessiert das nicht, der hatte nur den Auftrag, Musik aufzulegen und suchte einen Kopfhöreranschluss zum vorhören. Aber wenn Homerecording mein Hobby werden soll? Obwohl, auch da kann man wohl nciht von jedem verlangen,d ass er Technikinteresiert ist, man will eben einfach nur Musik produzieren...
    Sorry, liebe Mods, jetzt höre ich aber auch mit dem OffTopic auf :-)
     
  10. Houellebecq!

    Houellebecq! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 26.10.05   #10
    Da hier Kritik an meiner "Unselbstständigkeit" aufgekommen ist: Ich muss dazu sagen, dass ich das "home-recording" tatsächlich mehr oder weniger als notwendiges Übel betrachte. Ich weiß schon, dass da jede Menge Arbeit auf mich zukommt und ich bin froh, wenn es vorbei ist. Wenn wir mit dem Orchester eine CD aufgenommen haben, haben wir die Sachen an zwei Nachmittagen eingespielt und dann ab damit - sollen sich die Spezialisten damit beschäftigen... Das mit den Kabeln ist übrigens keineswegs so selbstverständlich, wie hier teilweise dargestellt wurde. Denn 1. habe ich von den Sachen, die ich mir wohl zulegen werde, logischerweise noch keine Anleitungen und bringt mir 2. eine Auflistung der Anschlüsse herzlich wenig, da ich nicht weiß, welcher Anschluss wohin führen soll - welche Geräte ich prinzipiell untereinander verbinden muss, ist übrigens nicht das Problem; so dämlich bin ich dann auch nicht, mit diesem Anflug von logischem Denken verfüge ich sogar über die sagenhafte Fertigkeit, mir meine PCs selbst zusammenzubauen. Trotzdem betrete ich mit dieser Materie Neuland!
     
  11. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 27.10.05   #11
    Genau davon habe ich bereits gesprochen ("Gerade das Internet gibt doch die Möglichkeit, sich beinahe alle wichtigen Informationen schon vor einem Kauf selbst durch Suchen zu besorgen."):
    Sicherlich ist Dir "google" ein Begriff. Dort das Stichwort "presonus" eingegeben - erster Treffer ist www.presonus.com. Dorthin dem Link gefolgt, im Menü unter "Quick" den "TubePre" angeklickt führt zur entsprechenden Seite, auf der sowohl die rückseitigen Anschlüsse (http://www.presonus.com/tubepre.html#diagrams) als auch der Link zum Manual angeführt sind.

    Du kannst auf ähnliche Weise (fast) alle Bedienungsanleitungen im wwwunderbaren Netz finden, bevor Du das Gerät bestellst.
    Darüber steht sogar im Manual (http://www.presonus.com/pdf/tubepre_manual.pdf) etwas unter 3.6 Application Guide: "The 1/4"; and XLR outputs can always be used simultaneously. ... The 1/4"; output can be connected to an amplifier on stage and the XLR output could be connected to the PA system or monitoring mixer." (Weiter unten dann noch mehr zu Aufnahmezwecken.) - Die Ausgänge kennen wir nun also, und - um mich zu wiederholen - fragt sich immer noch, welche Soundkarte benutzt wird und welche Eingänge folglich verfügbar sind.

    Ich persönlich beantworte gerne Fragen und es macht besonders Spaß, wenn ich den Eindruck habe, dass die fragestellende Person sich selbst schon etwas informiert hat. Ich glaube, mit der Haltung (Zitat: "Wenn wir mit dem Orchester eine CD aufgenommen haben, haben wir die Sachen an zwei Nachmittagen eingespielt und dann ab damit - sollen sich die Spezialisten damit beschäftigen ...") kommst Du bei Deinen Fragestellungen nicht weiter. Denn die Aufnahme muss ja auch zur Weiterverarbeitung geeignet sein; dafür brauchst Du einiges Wissen und viel Geduld in der praktischen Umsetzung. Dann solltest Du lieber die Spezialisten auch die Aufnahmen machen lassen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping