PreAmp, wie anschließen??

von Herke, 15.09.06.

  1. Herke

    Herke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.06   #1
    Hi.
    So da ich jetzt die Frage schon 2-3 mal gestellt habe und immer eine andere Antwort bekommen habe, stelle ich sie mal so.

    Wo schließe ich ein PreAmp an (zum Sound verändern, in Richtung Punk)?
    Schließe ich es einfach zwischen Bass und eingang des Verstärkers (heist das "PreAmp In"?), so wie ein normales Effektgerät?
    oder
    Schließe ich es bei "PreAmp Out" und "Endstufe In" an?

    Auf gut deutsch: Wie schließe ich es beim Peavey TOUR 450 an?

    Danke
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 15.09.06   #2
    Mensch Herke,

    wenn Du jetzt schon davon ausgehst, dass der Peavey Tour 450 absolut untauglich für Deinen Sound ist und überhaupt nicht für Punk geht, so dass Du einen anderen Preamp brauchst - dann kauf Dir den Tour eben nicht!

    Normalerweise würde ich einen Preamp an den LineIn einer Endstufe anschließen....
    Ein Topteil benötigt man nicht, wenn man sowieso einen Preamp benutzen will!

    Wie schon an anderer Stelle erwähnt: Teste den Tour erst einmal an. Wenn Du den Sound Kacke findest, probier etwas anderes aus. Aber gib kein Geld für ein Gerät aus, dass Du überhaupt nicht magst...
     
  3. Herke

    Herke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.06   #3
    Das war ne allgemeine frage. Oder für die Zukunft.
    Und antesten kann ich keines der topteile da sie noch nicht erhältlich und mein Händler sie auch noch nicht hat.
    Und da ich bis jetzt nur mit dem Bass direkt über eine PA gespielt habe kann ich mir auch nicht mal annähernd vorstellen wie sich der sound anhören sollte. Deswegn hab ich schon mal nach Samples gefragt.
     
  4. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 15.09.06   #4
    Die Frage, wie man einen Preamp an ein Topteil anschließen kann, ist Dir in anderen Threads schon erklärt worden.

    Da Preamps in aller Regel Line-Pegel liefern, sind besonders Line-Inputs zum Anschluß geeignet (wie der Anschluß heißt, ist völlig egal. Im Prinzip reicht ein Effect Return aus). Meistens lassen sich die Teile aber auch am Instrumenteneingang anschließen.

    Wenn Du total unsicher bist, wie Dein Sound werden soll, ist das Beste zu Deinem Händler zu gehen und alles anzutesten, was der da hat! Ich vermute ja, dass Dir das Peavey-Zeug Spaß machen wird. Aber rockig-rotzig kann auch durchaus in Richtung Ashdown gehen. Ampeg und Co. sind preislich ziemlich out of range....
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Herke

    Herke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.06   #5
    Danke genau sowas wollt ich hören ;-)

     
  6. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 15.09.06   #6
    Bestell ihn dir im Internet am besten. Ich hab mir mal deine Threads angeschaut und wie ich das so einstufe bist du dir in der Entscheidung noch sehr unsicher. Zwar is dieser Internetmarkt für die kleinen Geschäft ziemlich scheiße aber für den Verbraucher ist es einfach, schnell und gübnstiger als in vielen Musikhäusern um der Ecke. Außerdem kannst du bei vielen das Produkt auch nochmal zurückgehen lassen. Wenn du ihn dann hast und du is hasst dann schick ihn wieder zurück.
     
  7. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 15.09.06   #7
    Kleine Anmerkungen:
    Man hat im Versandhandel ein grundsätzliches Rückgaberecht von 14 Tagen. Nicht zum Schluß deswegen, weil man sich ja von der Qualität und den Eigenschaften des Produkts ja erst nach der Lieferung überzeugen kann! Gefällt einem das Produkt nicht schickt man es eben zurück. Ist die Ware aber irgendwie beschädigt (d.h. Kratzer o.ä. durch "unsachgemäßen Gebrauch"), kann das schwierig werden. Beschädigte Pakete also auf keinen Fall annehmen - dann sollte das kein Problem sein!
    Der Händler vor Ort kennt aber die Problematik und sollte einem deswegen auch umfangreiche Testmöglichkeiten einräumen (im Idealfall auch mal über´s Wochenende). Ansonsten muss er eben auf das Geschäft verzichten!
     
  8. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 15.09.06   #8
    Je nachdem was für einen Preamp du vorhast dir zu kaufen gibt es unterschiedliche Anschlussmöglichkeiten:

    Bei einigen Preamps gibt es verschiedene Möglichkeiten (so z.B. beim Sansamp Bassdriver):

    - Du benutzt nur den externen Preamp:
    (Hierzu muss der Ausganspegel des Preamps hoch genug sein um die Endstufe anständig anzusteuern....)
    Du gehst mit dem Bass in deinen Preamp (hier z.B. Sansamp Bassdriver) und gehst von dort aus in die Endstufe deines Verstärkers (oder ein eine einzelne (PA-)Endstufe). Hierfür gehst du bei einem normalen Topteil entweder in den Poweramp-In oder in den Effektreturn (je nachdem was am Amp vorhanden ist)

    - Du schleifst den Preamp ein:
    (Hierzu darf der Preamp nicht zu viel Pegel geben, da du sonst die vorhandene Vorstufe übersteuerst)
    Du gehst wieder mit deinem Bass in den externen Preamp, von hier gehst du über den Ausgang in den normalen Eingang deines Amps. Den Preamp des Topteils stellst du sinnvoller Weise was EQ etc. angeht neutral ein, deinen Sound regelst du am externen Preamp. Allerdings ist es hier evt. praktisch die Ausgangslautstärke des externen Preamps so einzustellen, dass sie etwa auf dem level eines normalen Basses liegt. Die Lautstärke regelst du dann ganz normal am Masterregler deines Topteils.

    Je nachdem was du vorhast solltest du beide Methoden einfach ausprobieren.
    Wenn du allerdings noch garnichts gekauft hast würde ich über solche Konstruktionen (besonders externer Preamp --> Endstufe des Topteils) erstmal nicht nachdenken sondern lieber schauen, dass das Topteil was ich kaufe auch einen Sound hat der mir gefällt OHNE dass ich noch einen Preamp dazu kaufen muss.
     
Die Seite wird geladen...

mapping