Preisunterschiede Yamaha P-120 und 140

von Timmmmmmay, 09.12.05.

  1. Timmmmmmay

    Timmmmmmay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.05   #1
    Hallo ich wollte mal fragen warum der Yamaha P-140 (in diesem falle bei thomann) günstiger ist als der 120er?
    Logisch gesehen müssten doch die Yamaha Ps mit steigender Zahl (90, 120, 140, 200 etc.) auch besseren Klang und mehr Funktionen haben und somit teurer werden oder irre ich mich da?
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 10.12.05   #2
    ja. du irrst dich.
    vergiss die zahlen, besonders bei yamaha, die haben nämlich sowasvon keine bedeutung ;)
     
  3. Timmmmmmay

    Timmmmmmay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.05   #3
    könntest du dann mal kurz erläutern was die stärken und schwächen der einzelnen modelle wären?
     
  4. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 10.12.05   #4
    Hmm soweit ich das in Erinnerung habe ist das 140 der Nachfolger vom 120, das 90er so eine Art Light-Version vom 120 und das 200er ein älteres aus der Profi-Reihe, dazu habe ich folgenden Text gefunden
    Scheint schon etliche Jahre auf dem Buckel zu haben...
     
  5. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 10.12.05   #5
    Das P140 ist offiziell der Nachfolger des P120, aber in gewissen Punkten seinem Vorgänger gegenüber deutlich abgespeckt. Die internen Boxen des P140 sind nur noch halb so kräftig wie die des P120, auch bei den Anschlüssen und den Nicht-Piano-Sounds wurde gespart. Das rechtfertigt den Preisunterschied. Die Tastatur ist zudem etwas leichtgängiger als beim P120.
     
  6. Timmmmmmay

    Timmmmmmay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.05   #6
    lol wer findet den roten faden bei den entwicklern? XD
    Hm sind die denn empfehlenswert? 120 und 90 habe ich mal näher betrachten wollen nur gabs die nie im Umkreis und so blieben mir nur Audiodemos...und die sagen oft auch nicht so viel über den realklang aus finde ich...
     
  7. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 10.12.05   #7
    das hängt von deinem geschmack und deinen anforderungen ab...
    wenn dir der klaviersound gefällt und dich die besonders von lucjesuistonpere häufig thematisierten schwächen bei der dynamik nicht so stören, warum nicht...

    ich PERSÖNLICH mag den grundsound allerdings überhaupt nicht, das gilt aber für alle pianosounds aus dem hause yamaha die ich bisher gehört habe...
     
  8. Timmmmmmay

    Timmmmmmay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.05   #8
    also mir gefällt der 90er Sound (besonders das Jazzpiano)...ok die Strings könnten besser sein und der Chor auch aber ich denke da geht in der Preisklasse nicht mehr viel sondern erst so bei 1200€

    Und die Schwächen der Dynamik waren doch auf den 140er bezogen wenn ich mich nicht irre?
     
  9. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 11.12.05   #9
    Beim 90er gibt es kein "Jazzpiano", das gibt's nur beim P80. Der Irrtum geht auf die deutsche Yamaha-Homepage zurück, wo beim Anklicken der MP3-Demos fürs P90 auf die vom P80 weitergeleitet wird.

    Die Schwächen in der Dynamik beziehen sich auf P120, P140 und P250. Beim P90 habe ich es leicht besser in Erinnerung (werde mich in Kürze aber noch mal in Köln davon überzeugen, sobald es wieder das Ferienticket zu kaufen gibt. ;)). Das P80 habe ich noch nie gespielt.

    Es gibt Gerüchte über einen Nachfolger des P90. Da bin ich mal gespannt, vielleicht hat Yamaha wenigstens für den mal ein paar neue Sounds bereitgestellt.

    Btw: Wieso willst du dein Klavier verkaufen und dafür ein Stagepiano? Das ist wie wenn der Homo Sapiens wieder anfangen würde, auf Bäume zu klettern... :rolleyes:
     
  10. Timmmmmmay

    Timmmmmmay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.05   #10
    Weil ich mit nem Stagepiano mobiler bin vielleicht? ^^ Und ich kann mich dann auch ma schön damit in mein Zimmer einschließen und arbeiten *g*
    btw: wird wohl kein yamaha...(*g* ich bin der herr der umentscheidung lol) ich würde sagen zu 90% wirds ein M-Audio Prokeys88...notfalls heb ich Geld vom Sparbuch ab wenn ich das Klavier nich verkauft kriege...joa aber das ist jetzt eh zu viel offtopic!

    Boah ey die Yamaha Page verwirrt aber echt derbe...warum kann man das nicht logisch ordnen nach zahlen=qualität und für jedes ein paar soundbeispiele ? ^^
     
  11. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 12.12.05   #11
    Auch wenn ich nach wie vor interessiert bin an deinem Klavier (siehe PM ;)), so gebietet mir dennoch meine Pianisten-Ethik, darauf hinzuweisen: Niemals kann ein Stagepiano ein Klavier ersetzen, nie, nie, nie. Mobilität und Lautstärke sind Argumente, aber niedere Beweggründe, wenn man ihnen das Spielgefühl eines echten Klaviers gegenüberstellt.
    Gerechtfertigt ist dieser "Tausch" nur, wenn dein Klavier in schlechtem Zustand, unheilbar verstimmt oder sonstwie schäbig ist. Allerdings warne mich bitte dann, bevor ich's mir anschaue. ;)
    Ansonsten tu ich mich schwer, das nachzuvollziehen, als jemand, der eigentlich genau in der umgekehrten Lage ist: Besitzer eines Stagepianos und sehnlicher Wunsch nach einem echten Klavier. Will man ernsthaft klavierspielen, also auch klassische, komplexe Sachen und nicht nur Popmusik kloppen, ist letzteres die bessere Wahl.

    Wenn dir dein Klavier nicht langt und du gerne ein besseres hättest, dann spar noch ein wenig, verkauf dein altes und kauf dir ein teureres. Wäre auch nicht prinzipiell verkehrt.
    Solltest du bald Student sein und als solcher zu der Spezies gehören, welcher diese kleinbürgerliche Gesellschaft nicht das passionierte Spielen und Besitzen von akustischen Instrumenten vergönnt (auch hier im Forum gibt es Fälle, in denen nicht nur Pianisten genötigt wurden, mit elektronischem Plagiat Schindluder zu treiben :rolleyes: ), dann sag das. Dann sitzen wir nämlich im selben Boot, bzw. in derselben Patsche.

    Vorsichtig wäre ich mit Billig-Stagepianos. Das M-Audio kenne ich leider nicht persönlich. Die Klangbeispiele sagen mir zu, aber sehr skeptisch bin ich, ob die Tastatur zu diesem Preis überzeugen kann. Das würde ich auf jeden Fall intensiv austesten, vielleicht auch sogar einen versierten Pianisten oder Klavierbauer zurate ziehen, damit er diese mal aus seinem fachkundigen Winkel beleuchten kann.
    Im 1000 €-Bereich ist derzeit das Yamaha P90 das einzige, das mich halbwegs zufriedenstellen kann. Für 300 € mehr ist derzeit mein Favorit das ES4 von Kawai mit gutem Klang und ordentlicher Tastatur. (Sagt mal, Leute, hat das eigentlich dieselbe Mechanik wie das MP4? Mir kam die nämlich beim Testen deutlich schwerer vor.)
    Oder du hältst nach einem gebrauchten Yamaha P80 oder Kawai MP9000 Ausschau. Die sollen auch sehr gut sein.
     
  12. Timmmmmmay

    Timmmmmmay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.05   #12
    also keine angst das klavier ist in einem tollen zustand (ok ein paar kratzer sind da aber die kann man wegpolieren ^^) und noch bestens stimmbar (sollte aber vielleicht nach dem transport mal wieder gemacht werden^^) aaaber bevor ich zu sehr abschweife...lass das wenn per pm klären ;)

    ähm...ich müll eh nur das board zu von daher...ich halte mich jetzt mal raus
     
Die Seite wird geladen...

mapping