preiswerte gitarre!

von irediogan, 13.08.08.

  1. irediogan

    irediogan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.08
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.08   #1
    also hallo
    habe mich gerade angemeldet und wollte etwas frage! ich habe vor demnächst eine gitarre zu kaufen weiss nur nicht so richtig welche!! habe schon zwei gitarren und beide von esp bin damit sehr zufrieden bin jedoch auch für andere marken offen...
    zur zeit habe ich die esp ltd f 10 (beginner modell)
    und die esp ltd M200FM

    also wollte ich mal fragen was ihr mir für eine gitarre empfehlen könntet!!
     
  2. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.571
    Ort:
    Holzkirchen
    Zustimmungen:
    392
    Kekse:
    2.302
    Erstellt: 13.08.08   #2
    was ist für dich preiswert und wenn du sehr zufrieden bist, warum willst du dann ne neue?
    nur so paar fragen für prezisere Ratschläge...
     
  3. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 13.08.08   #3
    Den Threadtitel würde ich ändern, da er nicht sonderlich aussagekräftig ist. Was ist schon preiswert? Eine Custom Shop Gitarre für 5000€ kann für jemanden preiswert sein, für andere ist es ein 50€ Sperrholzbrett mit Saiten darauf.

    Beraten kann man dich auch erst, wenn du ein paar genauere Angaben machst, z.B. Budget, Tremolo ja/nein, Tonabnehmerbestückung (aktiv/passiv, nur Humbucker oder auch Single Coils), Halsform, Korpusform,...
     
  4. irediogan

    irediogan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.08
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.08   #4
    naja brauche eine neue da ich mit dem beginnermodell nicht auftrete suche eine gitarre bis zu 500 euro die gut spielbar ist brauche eine gitarre ohne tremolo wenn möglich mit emg pick ups... in frage kommen würden esp viper eine les paul oder eine v... habe nur mal fragen wollen ob jemand vorschläge hätte für eine halbwegs günstige gitarre...
     
  5. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 14.08.08   #5
    Frage: Wieso trittst du nicht mit deiner "Beginnergitarre" auf? Schämst du dich oder denkst du, dass deine F live "nicht funktioniert"?
     
  6. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 14.08.08   #6
    ...aber du hast doch ne zweite, die kein "Beginner-Modell" zu sein scheint :confused:
    ...ich verstehs nicht



    oder is bei den Metallern irgendwas grundsätzliches anders?
     
  7. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 14.08.08   #7
    Die M200 ist keine Gitarre, die absolute Anfänger sich in der Regel zulegen würden, dafür ist sie schon zu teuer. Damit kannst du ruhig live auftreten, im Publikum wird keiner unterscheiden können, ob das eine relative günstige LTD, wenn sie nach dem Klang urteilen müssten.

    Wenn du aber darauf bestehst, eine neue Gitarre haben zu wollen, empfehle ich bei dem Budget immer gerne eine Ibanez SZ320. Die hat mMn mit das beste Preis-/Leistungsverhältnis. Sie klingt sehr gut, ist wirklich gut verarbeitet, sieht gut aus und spielt sich sehr angenehm. Eine RG könnte auch was sein, z.B. RG321/RGR321 oder die MTM2. Letztere habe ich noch nie gespielt, aber was man hier so hört, soll die wirklich gut sein, wäre also einen Test wert.

    Das wären neue Gitarren, gebraucht stehen dir bei einem Budget von 500 Euro die Türen weit offen. Da bekommst du Schecter C-1 Modelle (z.B. Blackjack, Hellraiser, gibt es mittlerweile auch in anderen Formen als der C-1), LTDs aus der 400er Serie (Eclipse, Viper, Explorer, Horizon) oder auch die ein oder andere Jackson, z.B. RR3, KE-3.

    Gebraucht sind auch bei Ibanez richtig gute Gitarren zu finden, oft sehr viele aus den teureren RG Serien.

    Ich denke, da hast du schon mal einige zur Auswahl, schau doch einfach mal auf die Herstellerseiten nach und such mal im Board (SuFu), da findest du sehr viele Infos über diese Gitarren.
     
  8. irediogan

    irediogan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.08
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.08   #8
    ok danke für die tips hat mir weiter geholfen
     
  9. metalcore90

    metalcore90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.08
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    184
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    159
    Erstellt: 14.08.08   #9
    Jackson, esp/LTD, Ibanez, Dean
    viellei ne gebrauchte Ex 400???
     
  10. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 14.08.08   #10
    Ich würde mir das Geld sparen und für einen guten Amp oder Effekte sparen.
    Mal ehrlich, 99% deines Publikums wird es einen feuchten Dreck interessieren auf was du spielst, ich geh sogar soweit und sage, dass 98% nicht mal merken werden, dass du ne Anfängergitarre in der Hand hast.

    Deinem Publikum geht es darum unterhalten zu werden und dies wenn möglich so gut wie möglich!
     
  11. toddy

    toddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Bei Bruchsal
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    193
    Erstellt: 15.08.08   #11

    *Unterschreib*
     
  12. irediogan

    irediogan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.08
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.08   #12
    es geht nicht darum dass mir die anfänger gitarre peinlich ist oder sowas es geht darum dass sie beschädigt ist... lautstärkeregler funktioniert nicht mehr usw... es geht darum dass ich eine zweitgitarre habe mit der ich auftreten kann falls eine seite reissen sollte... verzärrung hab ich schon ne gute von line 6 darum brauch ich die auch nicht...
     
  13. n_fux

    n_fux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.08
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #13


    ÄHM richten??

    Poti kostet keine 10 €

    Geh musikladen deines vertrauens

    Leg die gitarre am tisch u sag
    "100.000 km Service bitte" und grinse.
    Dauert 2 bis 3 tage.
    Neuer poti, hals richten, bund und oktav rein einstellen, neue saiten, griffbrett pflege, lackschäden ausbessern, polieren ....

    Hat bei mir letztens 70€ gekostet und wars mehr als wert.
     
  14. Silentxp

    Silentxp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.06
    Zuletzt hier:
    21.01.12
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 19.08.08   #14
    also da stimme ich meinen vorrednern zu. reparieren lassen !

    allerdings is ne 2. gitarre für live gigs schon zu empfehlen.

    also ltds ab der 400er serie haben n gutes preis / leistungs verhältniss.
    das problem bei billig gitarren is das sie schlechte mechaniken oben haben und sich daher schnell verstimmen und das nervt live.

    gruß
     
  15. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 19.08.08   #15
    Ich kann nur zu einer RG321 raten und die alten Pickups für nen 50iger verkaufen und EMGs einbauen. Dann haste ne super bespielbare Klampfe, mit super Saitenlage, schnellen dünnen Hals und guten Sound für um die 450Euro. Mechaniken sind super stimmstabil und ein nervendes Vibrato gibts auch nicht :D
     
  16. Rosenfrfeund

    Rosenfrfeund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Westmünsterland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.029
    Erstellt: 19.08.08   #16
    Bei einem Gig eine Zweitgitarre zu haben ist immer gut (finde ich).
    Die Frage ist nur - was brauche ich dafür?
    Weil die eh nur selten bis nie zum Einsatz kommt (hoffentlich), brauche ich dafür keine zweite "teure" Gitarre.
    Mir reicht dafür meine Pac 012. (meine Anfängergitarre)
    Also auch mein Rat - reparieren und gut ist.
    Es gibt bestimmt Dinge, für die du das so ersparte Geld besser ausgeben kannst.

    Netten musikalischen Gruß
    vom Rosenfrfeund
     
Die Seite wird geladen...

mapping