preiswerter Frettlessbass für den Einstieg.

von DrahtEsel, 30.05.05.

  1. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 30.05.05   #1
    Ich suche einen preiswerten Frettlessbass, so bis 300€, für den Einstieg.
    Ich habe bis jetzt nur hin und wieder mal leihweise auf Frettlessbässe "gespielt" und wollte mir nun doch mal einen zulegen.
    Auch wenn man bei kleiner Kohle nicht so viel Erwartungen haben darf sollte er doch
    möglichst gut bespielbar sein und vom Sound her auch Live-tauglich sein.

    In dem Thread "Harley Benton 6-Saiter - Erfahrungsbericht" erwähnte Harry einen 5-Saiter von H.B. und meinte, der Sound wäre wohl nicht der bringer.
    Also fällt der schon mal weg. Es sollte auch eher ein 4-Saiter sein, wenn möglich mit Bundmakierungen.

    Iregendwelche Vorschläge/Erfahrungswerte???

    Wollte mir ja eigentlich ein KSD Modell von Ken Smith zulegen, die gibt es bei Hot Wire und machen keinen schlechten Eindruck. Leider kosten die um die 700 - 800 € und das ist mir im Moment doch zu viel.
    Hier bei MS scheint es leider gar keine Frettlessbässe zu geben :confused: Hab jedenfalls nix gefunden.
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.766
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 30.05.05   #2
    du bekommst z.B. die Rockbässe von Warwick ohne Aufpreis auch als Fretless.
    Für einen ersten Eindruck hier:
    www.rockbass.de

    Dann gugsch du nach bei http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop03.asp/sid/!18121995/ob_id/531/seite/24/nur_lieferbare/nein - da hast du eine Riesen-Auswahl. Jedenfalls kannst du sicher sein, dass hier der Sound in Ordnung ist.
    Liegt natürlich etwas über deinem Budget - sollte aber eine Überlegung wert sein.

    Von Cort hab ich auch schon gutes gelesen - allerdings selber noch keine Erfahrung damit.
     
  3. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 30.05.05   #3
    Such dir zum Einstieg was mit Bundmarkierungen, die _permanent_ auf dem Hals angebracht sind. Bei vielen Billigfrettlessen gibts da ziemlich unmotiviert aufgepinselt irgendwelche Markierungen. Da man bundlose Griffbretter dann und wann nachschleifen muss, sind die Markierungen irgendwann weg und du verlierst den Spass, weil du keinen Ton richtig triffst...;)

    Bist du etwas handwerklich begabt? Dann machs doch so:

    Besorg dir irgendwo einen gebrauchten Bass mit abgenudelten Bünden für ein paar Euros. Dann die Bundstäbe _vorsichtig_ entfernen, die entstandenen Rillen mit hellem Holzkit (da gibts verschiedene Ansichten drüber, ich hab meinen Precision auf die Weise umgebaut vor 15 Jahren und der Kit sitzt immer noch) auffüllen, Sattel vorsichtig runter (wird noch gebraucht), mit großem Schleifklotz nachbearbeiten, Sattel wieder drauf, bisschen mehr einkerben, fertig.

    Naja, war nur ein Vorschlag.:wink:

    Jochen
     
  4. DrahtEsel

    DrahtEsel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 31.05.05   #4
    Danke für die Links und den Tipp mit den permanenten Markierungen, da hätte ich jetzt nicht dran gedacht, dass die Markierungen vielleicht mal verschwinden könnten.

    Mit dem selber machen habe ich mir auch schon überlegt aber ich habe da nicht so die Geduld für :rolleyes: und bevor ich da was versaue lass' ich das lieber. :o
     
  5. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 31.05.05   #5
    ? seltsam
     
  6. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 31.05.05   #6
    Ääh, wir haben das Jahr 2005, da macht man sowas nicht mehr... :D
     
  7. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 31.05.05   #7
    fretless ;) : Dann findest Du z. B. Fender Jazz für 529,00.

    Ich kann Dir zwar mit keiner nennenswerten Erfahrung mit fretless-Bässen dienen, aber vielleicht mit folgender Linkempfehlung (recht umfangreiche Datenbank, vielleicht als Entscheidungshilfe/ggf. Gebrauchtkauf.
     
  8. DrahtEsel

    DrahtEsel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 31.05.05   #8
    @d'Averc
    Danke... ja ja, frettless, man bin ich blöd :rolleyes: Hab' vielleicht dabei an Fritten gedacht :D
     
  9. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 31.05.05   #9
    fritten sind aber garantiert nicht fettless :D
     
  10. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 31.05.05   #10
    Was meinst du damit? Dass man im Jahr 2005 keine Bundmarkierungen mehr braucht oder dass keine mehr aufgepinselt werden? Bei ersterem kann ich dir Recht geben, Bundmarkierungen braucht man nicht. Am besten von vorne herein beim Fretless (jaja, nur mit einem t :o ) nicht auf Griffbrett schaun sondern hinhören und Intonation üben.

    Aber Nanuck wollte nun mal gerne Markierungen haben.
     
  11. DrahtEsel

    DrahtEsel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 01.06.05   #11
    Ja, Markierungen wären mir schon ganz recht. Sonst dauert es noch länger bis ich damit klar komme :o Ohne Markierungen sieht es zwar besser oder professioneller aus aber das ist mir egal, hauptsache es klingt nach fretless bzw. lässt sich so spielen.

    Macht nix, dafür bin ich völlig fettless :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping