preiswertes dj-set für anfänger

von Consti, 10.04.04.

  1. Consti

    Consti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.04
    Zuletzt hier:
    11.06.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.04   #1
    Ich möchte mir mein erstes DJ_set zulegen. Als 16 jähriger Schüler spilet das Budget natürlich eine wichtige Rolle, ich habe jetzt mal an dieses hier gedacht:

    http://www.musik-service.de/ProduX/DJEquipment/Turntables/Numark_Funkmaster_Flex_DJ_Set_2.htm

    Was meint ihr? gut für den Anfang, oder gibt es bessere Alternativen? Was brauch ich noch?
    Meine Vorbilder sind übrigens Linkin Park und Limp Bizkit, also das wäre die Musikrichtung in di eich gehen wollen würde..

    Ich kann nur hoffen dass diese Newbie Fragen euch nicht schon aus dem Hals raushängen, danke schon mal im Voraus!

    edit: hab auch an dieses hier gedacht

    http://www.musik-service.de/ProduX/DJEquipment/Turntables/Reloop_RTX_15__RMX_2_Kill_Set.htm
     
  2. Utsch

    Utsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.04
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.04   #2
    kenne mich mit turntables nicht gut aus, kann dir aber nur sagen, dass Riemengetriebene Teller ( wie die Numark, dein erster link ) zum scratchen nicht so gut geeignet sind. Wenn du also scratchen willst solltest du teller mit direktantrieb kaufen.
    Da wird dir hier sicher noch jemand genaueres sagen können.
     
  3. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 10.04.04   #3
    Riemenangetriebene Turntables sind nicht zu empfehlen. Mit Dierktantrieblern kann niemand was falsch machen. Also beide Sets sind von meiner Seite her nicht zu empfehlen.

    Schau dir mal das an:

    http://www.stanton-dj.de/products/e...j.de/products/endprodukt.asp?art=1300&kat=187

    Dort kannst du auf Händlersuche klicken und suchen, wo du kaufen kannst. Dann kannst du nämlich eventuell das Ding vorm Kauf ausprobieren und auch anderes testen!

    Du kannst natürlich auch mal auf Elevator.de gehen und dort auf DJ-Sets klicken. Dort kannst du auch mal stöbern.


    Ansonsten gib mal deinen Preisrahmen an, dann kann ich vielleicht was individuelles zusammenstellen.
     
  4. Consti

    Consti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.04
    Zuletzt hier:
    11.06.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.04   #4
    beim preis hab ich mir so +/- 500€ vorgestellt.
    mein ziel sind halt so sachen wie limp bizkit bzw. dj lethal, ich denk das sagt dir was?
     
  5. Christopher-Robbin

    Christopher-Robbin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.04
    Zuletzt hier:
    16.10.06
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Benztown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.04   #5
    Ich such mir grad auch sowas zusammen, einerseits will ich irgentwie was gutes haben, andereseits ist das auchs ehr teuer! Ich bin auch grad am rumüberlegen was ich nehm! entweder den technics sl 1210 mk2 (vielleicht mach ich ja bei ebay nen schnäpchen mit dem m-5g, man weiß ja nie) und nen pioneer djm 500 (vielleicht wenns den 600er bei ebay billig gibt, den)!
    Andererseits hab ich ja dann nur einen turntable und muss mit dem pc mixen, was bestimmt sehr nervtötend is! Da is natürlich 2 billige besser, was natürlich den nachteil hat das sie billig sind und man später wenn man dabei bleibt auch was besseres braucht das is halt sehr verzwickt! Ich weiß eigentlich das ich dj-spielen geil find, und deshalb auch zum teureren tendiere! diese sets hab ich gemerkt sind schon bischen überteuert! am anfang reicht ja auch ein (bzw. zwei) gebraichte turntables von ebay und ein mixer der nicht besonders teuer sein muss!
    Ich hab auchs chon viel geschaut, den mixer hol ich mir zu 100% bei ebay, da kostet der djm so immer um die 300€!
     
  6. Consti

    Consti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.04
    Zuletzt hier:
    11.06.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.04   #6
    hab mir mal das stanton paket angeschaut, schaut sher gut aus, auch vom preis her. ich weiß jetzt nur nicht ob es das richtige ist, wofür ich es brauche?
     
  7. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 11.04.04   #7
    ich hör zwar nur hip-hop und kenn deshalb nur zwei, drei tracks von linkin' park. Schätze aber mal du willst zu gitarrenmusik cutten, vielleicht sogar in ner band. In diesem Fall würde ein tt für den anfang auf jeden fall reichen und wenn in ner band scratchen willst ist es natürlich scheiße wenn dir bei nem auftritt die nadel springt und du den scratch versaust. deshalb würd ich auch in deinem fall vestax pdx 2000 oder technics 1210 empfehlen.
     
  8. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 11.04.04   #8
    Also ein Vestax PDX oder ein Technics Turni kostet sogar mehr als das Stanton Pack. Klar, das solche Turntables geil sind. Nur braucht man davon zwei. Ausserdem dann noch ein Mischpult, und normalerweise noch einen Kopfhörer.

    Und wie ich das sehe, willst du Sachen machen wie Mr Hahn (sowas wie The Curse for the Itch). Der macht bei Linkin Park aber nicht die ganze Musik (genauso auch wie DJ Lethal), sondern er benutzt seine Turnis, um coole Samples oder schnelle Breaks besser zu machen. Aber die konventionelle Benutzungsweise von nem DJ Set ist mischen, sprich 2 Platten zu einer fortlaufenden Unterhaltung mischen. Sowohl im HipHop als auch im elektronischen Bereich. Dort werden dann auch Samples genutzt. Schlussendlich kann es also nicht verkehrt sein, sich grade als Anfänger erstmal ein einigermassen vernünftiges DJ Komplett Set zu holen, wenn sowieso das Budget knapp ist. So hat man erstmal ne Vollausstattung als einen EINZIGEN Technics Turnie, die auch noch ihre mindestens 450 Euro kosten. Also Consti, hol dir das Komplett Set, dann kannst du nicht nur schön yu Linkin Park liedern sratchen, sondern auch mal wenn du Lust darauf bekommst, andere Sachen damit entdecken. Denn wenn du nur einen einzigen (den besten) Turni hast, nützt der dir auch nicht viel.
     
  9. Consti

    Consti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.04
    Zuletzt hier:
    11.06.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.04   #9
    ja ich denke das wird das beste sein, danke an alle!
     
  10. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 13.04.04   #10
    hey

    peng
    1x http://www.musik-service.de/ProduX/DJEquipment/Mixer/Ecler__Concept_3.htm (oder billiger der concept 2)
    oder 1x http://www.musik-service.de/ProduX/DJEquipment/Mixer/Behringer_VMX200_Mixer.htm
    1x 1210 mk2 von technics bei ebay.
    1x reloop tt(ebay) die serie ist egal, je höher die serie umso besser.
    1x kopfhörer, jetzt must du schauen, wieviel du noch hast
    2x systeme (wenn du bei der auktion keine bekommst, dann link dies aber letztendlich ist es eine frage des styles/geldes.)
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=370&highlight=beste+system
     
  11. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 13.04.04   #11
    ich muss dir teilweise wiedersprechen:

    1. wenn jemand mir DJing anfängt und nicht die kohle hat sich zwei Technics oder Vestax zu holen, muss man prioritäten setzen. D.h., man muss wissen ob man lieber scratcht oder lieber auflegt. Ich persönlich hab mich fürs scratchen entschieden. und hab jetzt seit nem halben jahr EINEN reloop 4000 und nen kleinen battlemixer von gemini. Beides hat zusammen bei ebay circa. 180€ gekostet. zum alleinigen scratchen reicht ein tt eigentlich locker, da man die begleitmukke (ob beats oder andere (gitarren-)sachen) von CD kommen lassen kann.

    2. es gibt immer mehr DJs die nur Tuntablisten sind und mit auflegen nichts am hut haben

    3. consti sollte sich das genau überlegen. Leider kenn ich den stanton tt nicht genau und hab auch keine technischen angaben dazu gefunden. Leider gibt es auch bei direktantrieb noch große unterschiede was die motorleistung angeht.
    Ich bin mit meinen reloop verhältnismäßig zufrieden, allerdings hüpft die nadel recht schnell und das gehäuse ist sehr rückkopplungsanfällig. Jetzt kauf ich mir erst mal ein Shure M 44-7 system und kucke wie es mit dem klappt. Auf kurz oder lang will ich mir aber auf jeden fall noch einen Vestax PDX oder Technics kaufen, da die Teile einfach geil sind. Den Reloop kann ich dann als zweiten nehmen aber wenn ich dann mal noch nen zweiten PDX oder 1210 will, bekomm ich für den reloop fast nicht mehr und hab das geld letzt endlich zum fenster rausgeworfen, weil ich nicht gleich zwei PDX oder 1210er gekauft habe.
     
  12. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 13.04.04   #12
    Veto, das kann ja alles sein, aber hättest du ein zweites Turntable, würdest du den doch auch nutzen oder? Ausserdem sind zwei Turntables in jedem Bereich Standard. Auch im Scratch und Turntablism Bereich. Oder hast du schon mal jemand bei den DMC's und ITF's jemanden zu ner MP3 auf PC scratchen sehen? Man ist tausendmal kreativer, wenn man zwei Turntables hat. Das kann ich bestätigen, weil ich selber zwei Turntables (2 x Technics M5G) hatte (die ich aus Finanzgründen verscheuern musste *heul*)! Das ich jetzt zu ner MP3 aufm PC sratchen muss, finde ICH voll fürn Arsch! Da kommt nach ner Zeit wahnsinnige Langeweile auf. Ich würde zum Beispiel gerne Beatjuggling üben. Wie soll ich das denn machen? Nehmen wir mal an, Consti holt sich IRGENDEIN Turntable. Und nun? Jetzt muss er noch einen Mixer kaufen, denn an einer HiFi Anlage sind meines Wissens keine Line- und Crossfader! Wenn das Turntable und der Mixer jetzt noch einigermassen vernünftig sein soll, sitzt er dann auch bei circa 500 Euro. Warum dann nicht Einsteiger Set nehmen und ein Turntable im Vergleich geschenkt dazu bekommen?

    Ausserdem ist kein Mensch gleich. Ich zum Beispiel habe mit meinem Ex DJ-Set nur gemischt und hab erst vor einigen Monaten das sratchen entdeckt. Das kann bei vielen anderen auch andersrum sein. Sogar ein DJ Q-Bert mischt vielleicht zuhause und privat irgendwelche Platten zusammen... mit ZWEI Tunrtables!

    Ich muss aber eins zugeben, beim Stanton TT in dem Set ist ein gerader Tonarm installiert, für Sratcher perfekt, für mich leidet aber der Klang ein wenig da drunter und man kann keine SME Systeme befestigen. Ich finde S-Shaped Tonarme noch am besten.

    Das eine nadel springt, hängt unter anderem von folgenden Faktoren ab:

    Wie schwer ist das TT? (Je schwerer desto besser)
    Ist die Konstruktion des TT's scratchtauglich (z. B. gummiausgekleideter Plattenteller)
    Ist das TT ausbalanciert (ist es kerzengrade?)
    ist die Lagerung des Tonarms hochwertig?
    Ist der Tonarm richtig eingestellt
    Ist die zu scratchende Platte grade?
    Steht das TT auf einem mitschwingenden Untergrund?
    Ist das System (Unterdeck system) richtig angebracht?
    Hat man vielleicht ein HiFi System drauf? :D

    Ein paar von vielen Denkanstössen, das nicht immer nur ein neues System
    ein Turntable besser macht.
    Ein Reloop ist nunmal auch kein Technics. Ein Technics ist aber kein Stanton St-150! :D Will damit sagen, das auch Consti seine Erfahrungen machen muss, welches Turntable gut ist oder auch nicht. Und von meiner Seite her sag ich, wenn ich damals als Anfänger dieses Set hätte kaufen können, ich hätte es mir geholt!

    Zum Schluss noch, das je mehr Leistung man haben will, desto mehr bezahlt man auch. Hat man "nur" 500 Euro, kriegt man auch dem entsprechend Leistung.
     
  13. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 13.04.04   #13
    klar will ich auf kurz oder lang zwei tts (bist du sicher, dass du meinen post ganz durchgelesen hast ;) ) und klar will ich zumindest auf kleineren partys mal auflegen.

    letztendlich bringt uns diese diskussion hier nicht weiter, weil weder du noch ich weiß, wie scratch- und mixtauglich dieses set wirklich ist.
     
  14. Vinyldieb

    Vinyldieb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    4.09.04
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.04   #14
    Also bitte Leutz, wer will denn ´nen 2. TT nicht haben wenn er schon einen und ´nen Mixer hat??
    Hier ist doch ganz klar die Frage was er damit machen will und nicht was ihr schon alle habt oder hattet, denn damit ist dem Consti nun überhaupt nicht geholfen.
    Ob nun einen und PC oder MP3 oder gleich nen 2. TT das ist doch eine Frage der Persönlichkeit und was ich erreichen und machen will.
    Vieleicht sollte er sich erstmal ausprobieren und schauen ober da überhaupt Bock drauf hat. Würde erstmal NIX empfehlen und ihn an Freunde oder Bekannte oder in ein Fachgeschäft verweisen. Er muss sich ausprobieren und dann kann er sagen was er will.


    @ Splinty
    Du hast ihm doch net wirklich ´nen Behringer Mischpult empfohlen oder?
    :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused:
     
  15. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 14.04.04   #15
    hey plattenripper

    das hab ich, mit gutem gewissen. ein behringer mischpult, nun gut, kein super tolles multi hardcore mischpult, aber um regler hin und her zu schieben reicht das alle mal. außerdem kannst mit jedem mischpult in dieser preisklasse die typischen anfängersachen/schritte schaffen, wenn es dann aber später mal gut klingen soll, dann kommst du um eine investition über 400 euro nicht rum.
    und da er, also konne, noch ein blutiger anfänger ist, lohnen sich diese mixer von behringer schon.
     
  16. Vinyldieb

    Vinyldieb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    4.09.04
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.04   #16
    Naja Splinty aber er kann wenn möglich doch gleich für´s selbe Geld auf was ordentliches bekommen und muss sich nicht mit Behringer rumschlagen. Wenn man ihm schon helfen kann, dann sollte man ihm nicht ins Fettnäpfchen verhelfen oder? :D :D :D :D :D :D :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping