Proberaum im Keller... Brauche Tipps

von Mr. BC Rich, 28.12.05.

  1. Mr. BC Rich

    Mr. BC Rich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Vreden, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 28.12.05   #1
    Hallo,

    Baue mir grade meinen Keller als Proberaum aus. Da ich in einem Wohngebiet lebe muß es natürlich so schalldicht wie nur möglich sein. Immoment habe ich das einzige Fenster im Raum mit Silikon abgedichtet, Bleiplaten vor die Scheiben geklebt und das ganze vollflächig mit einem Selbstklebenden Schaumstoff beklebt. Mein Vorhaben ist jetzt das Fenster noch weiter abzudichten... könnt ihr mir eventuell Materealien empfehlen? Also das Fenster ist nochmal c.a. 15 cm in die Wand eingelassen... meine idee ist bis jetzt den Raum Zwischen Fenster und Wand mit Glaswolle zu füllen und eine Blechplatte davorzuschrauben (nach dem Motto: Schaldämmung durch Luft) vor das Blech kommt dann noch 5cm Syrodur und Studiodämmung. Mein zweites Problem ist die Tür die ich noch komplett bauen muß.

    Bin für jeden Tipp in sachen Salldämmung sehr dankbar.

    Gruß

    Timo
     
  2. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 28.12.05   #2
    Und wie kommt da mal Luft rein???
    Naja, mal mit Eierkarton ausprobieren. Und sonst diese Studiodämmumg. Oder ganz Old-School. Eine ausgediente Matraze.:cool:
     
  3. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 28.12.05   #3
    typischer Fall für die SuFu, dort wird alles perfekt erklärt.
     
  4. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 28.12.05   #4
    Ich hab ein ähnliches Problem.... da wir in dem Keller eines Reihenhauses proben und auf der "kritischen Seite" irgendwie Bauschutt in der Dämmschicht ist oder so ähnlich überträgt sich das ganze schon recht deutlich aufs Nachbarhaus auf der Seite... Gibts da ne Möglichkeit, dass irgendwie bestmöglich zu dämmen?
    Ich bin mir nicht so sicher, ob da nen paar Eierkartons etc. schon reichen...

    Die Nachbarn auf der anderen Seite störts nicht, weil die beide schwerhörig sind und nach oben is auch kein Problem nur diese eine Wand macht mir Sorgen, weil da gerade neue Bewohner eingezogen sind...
     
  5. Mr. BC Rich

    Mr. BC Rich Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Vreden, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 28.12.05   #5
    Eierkartons wollte ich unter die Decke Kleben mit Stoff davor das hilft eigendlich ganz gut wie ich aus anderen Proberäumen weiß... Kannste bei dir ja auch einfach probieren... :)
     
  6. tomato

    tomato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    5.11.06
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 28.12.05   #6
  7. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 28.12.05   #7
    thx, ich schätze dann hau ich da mal nen paar Decken etc. auf... das müsste eigendlich reichen... eigendlich is nur die eine Wand wirklich kritisch... dummerweise stehen da Regale etc. rum... muss ich mal schauen, wie ich das am besten löse... aber gut zu wissen, dass die Eierkartonsache nichts taugt... Hab ich mir fast gedacht...
     
  8. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 28.12.05   #8
    Der Stoff vor den Eierkartons ist wichtiger als die Eierkartons selber..., dick und flauschig sollte er sein! Schwere Wolldecken im Abstand von 10-20cm vor der Wand. Aber stimmt schon, Thema im Board schon oft durchgekaut....Naja, aber mit der Sufu hab ich auch so meine Prbleme manchmal....;)
     
  9. Mr. BC Rich

    Mr. BC Rich Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Vreden, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 28.12.05   #9
    nunja mag ja alles stimmen aber wenn ich Stoffbahnen vor die Eierpappen mache fängt sich der schall und wird zwischen Stoff und pappe gebrochen... das die pappen so voll für´n Ar*** sind wieß ich auch aus erfahrung :) ... geht ja mehr um den schall nach Aussen als um die Raumakustik... Eine wand bleibt übrigens frei... zumidest vorerst..