Proberaum in Halle bauen

von Guardian667, 22.11.05.

  1. Guardian667

    Guardian667 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Altendiez @ Limburg a.d. Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.05   #1
    Hallo Leute,

    nach einigem durchstöbern dieses Forums denke ich mal, dass ich hier richtig bin.

    Wir haben ein ziemlich interessantes Unterfangen vor. Wir wollen einen Proberaum in eine große Halle bauen. Also diesmal nicht "Raum in Raum" sondern "Raum in Halle" ;) Das ganze sieht konkret so aus.

    Wir haben uns eine neue Proberaummöglichkeit angeschaut. Uns wurde eine Halle mit ungefähr folgenden Maßen angeboten: 16 x 16 x 7 Meter. Als ich dem Vermieter sagte, dass wir in dieser Halle Echos von rund 10 Sekunden erhalten hat er ganz schön aus der Wäsche geguckt, auch wenn das jetzt nichts zur Sache tut ;)

    In der Halle steht ein kleiner Holzraum mit Fenstern. Circa 500 x 300 x 220 cm groß
    Dieser Raum hat uns auf eine interessante Idee gebracht.
    Ihn selbst wollen wir als Regieraum nutzen und an ihn ran unseren Proberaum/Studio bauen, dessen Innenmaße circa 6,7 x 5 x 2,5 Meter betragen werden. Unser Budget ist dabei mehr als bescheiden.
    Unser Plan ist es nun ein Holzgerüst aus Kantölzern 8x6 zu bauen. Diese versehen wir auf der Innenseite mit Packplatten (Pressspan, 2800x2700x9 mm ; sind halt sehr günstig. 5€ /Stk.), natürlich mit Gummiabstandshaltern um Schallübertragung zu unterdrücken. Diese sollen von innen mit Noppenschaum beklebt werden. Von außen sollen wiederum Packplatten auf die Balken kommen und der Zwischenraum mit Steinwolle ausgestopft werden. Evtl kommt dann noch mal eine Schicht Wolle und Platten um das ganze Ding drumherum.
    Unsere Hoffnung besteht nun darin, dass wir den größten Teil des Schalls mit diesen Wänden schlucken können und der Rest sich in der großen Halle verläuft. Sind ja rund 2 Millionen Liter Luft vorhanden... Den Rest der Halle wollen wir dann natürlich als "Aufenthaltsraum" nutzen und selbstverständlich Partys feiern :D

    Nun zu meinen Fragen
    - Eben stand ich vor knapp 15 Säcken alter Glaswolle. Von selbigem Material kann ich nochmal einiges neu kostenlos bekommen. Zu meiner Frage: Dämmt die auch so gut wie Steinwolle? Und ist es schlimm wenn sie teilweise nass wurde?
    - Dämmt solche Wolle auch gut, wenn keine Mauer mehr drum herum ist, sondern nur unsere Holzplatten? (Beachte, evtl sind zwei Hohlräume geplant)
    - Schwachstelle Fenster zum Regieraum. Unser Techniker besteht ja auf Ruhe. Nutzen zwei Fenster hintereinander etwas oder muss man unumgänglich auf teureres Material zurückgreifen?
    - Schwachstelle Tür. Ne alte Eisentür mit Sand gefüllt soll es tun habe ich gelesen. Aber auch wenn die Zarge nicht in Stein sondern in den Holzbalken verankert ist?
    - ?Schwachstelle? Boden. Wir stehen auf solidem Betonfundament mit dicken Teppischen ausgelegt. Unter uns ist nur Erdreich. Muss nach unten hin auch isoliert werden um Übertragung des Schalls nach Außen zu unterdrücken oder reicht es wenn zwischen den unteren Balken und dem Boden mit Schaumstoff gearbeitet wird?

    Grüße und schon mal vielen Dank und sorry für den langen Text

    Nico
    Blindfold
     
  2. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 22.11.05   #2
    vorab mal ein Thread, der hatte eine gute Idee (zumindest für eine kleine Kabine) - Lagerung auf alten Autoreifen ->https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=94491

    ->Glaswolle ist in der Regel dichter als Steinwolle und auf jeden Fall geeignet - aber beschissen zu verarbeiten, hautempfindliche Menschen und Allergiker sollten da Abstand nehmen!!
    naß geworden ist auf jeden Fall schlecht, kommt drauf an, ob das Wasser schnell ablaufen konnte und die Glaswolle gleichmäßig durchgetrocknet ist, wenn sie klumpt und klebt, taugt sie nicht mehr!
    ->innen und außen beplankt ist auf jeden Fall besser, schon zum Schutz vor der Glaswolle, das Zeug "fliegt", geht in die Augen, in die Lunge,... ist wirklich nicht sehr angenehm.
    ->Tür, eventuell mit zwei Türen arbeiten, innen eine Holztür, beidseitig isoliert (so wie früher beim Zahnarzt) und außen die Stahltür oder auch eine kräftige isolierte Holztür.
    ->ich habe mal ein recht aufwendiges "Bastler-Fenster" gesehen, ein Aquarium, randvoll mit Wasser, sauber in einen Rahmen eingefaßt. War zeimlich schalldicht aber durch die Lichtbrechung nicht 100% durchsichtig.
     
  3. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 23.11.05   #3
    Willkommen im Forum :)

    Versicherung nicht vergessen. Da die Geräte wohl mehreren Leuten gehören, eine Art GBR gründen & z. B. über das Versorgungswerk der Medienwirtschaft versichern.

    www.vdmv.de

    Diese ist umfangreich als Equipmentversicherung, auch mobil. Hausrat greift nicht.
     
  4. zion

    zion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    198
    Erstellt: 24.11.05   #4
    ja in so einem Fall waere die Versicherung ziemlich wichtig es sei denn die Halle ist ziemlich einbruchsresistent undi n guter Gegend.
     
  5. Guardian667

    Guardian667 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Altendiez @ Limburg a.d. Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.05   #5
    Die Halle ist in einem TopZustand.
    Es wäre sehr hilfreich und ich wäre auch auch dankbar dafür, wenn ihr ein weniig mehr auf unsere Gedanken eingehen würdet. Deswegen hab ich mich hier angemeldet, um eure Meinung zu dem Vorhaben und mögliche Tipps und Verbessrungsvorschläge zu erhalten.

    Gruß
    Nico
     
  6. Fleischsalat

    Fleischsalat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    15.01.12
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Iserlohn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 01.12.05   #6
    Hey ho!
    Sobald das ganze irgendwie steht, würde ich da gerne a bissl was von sehen!
    Kannst ja mal nen paar Fotos schießen, wenn du die möglichkeit hast. Auch während der Bauphase fänd ich das auch sehr interessant! :)

    greetz
    Gesox
     
  7. rrcrock

    rrcrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    2.05.09
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.05   #7
    ICh schätze mal, dass die meißten hier davon keine AHnung haben. Villeicht mal in nem Architekten Forum (falls es das gibt) fragen.
     
  8. chapter-Stevie

    chapter-Stevie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    172
    Erstellt: 08.12.05   #8
    Hallo.

    direkt mal vorweg:
    @rrcrock: Falsch gedacht! Hier gbt es einige Leute, die echt Ahnung von Proberäumen und deren Bau haben. Schmeiß die SuFu an, und Du wirst einige hilfreiche Beiträge finden.
    Es gibt aber auch einen RaumAkustiker oder irgendsowas, der solch eine Situation auf seiner HP beschrebt, mir fällt nur der link nicht ein. Aber der Thread "Raum dämmen" sollt's eigentlich hergeben.

    @Guardian:
    Ihr wollt also, wenn ich das richtig interpreiert hab, ein Häuschen in die Halle setzen.
    Eure Planung ist da schon sehr ordentlich. Ich würde nur noch eine Bodenplatte setzen (Balkenkonstruktion, evtl. mit Dämm-Material gefüllt, Platten drüber, Teppich drauf - feddich) Denkt aber an das Schild "Vorsicht Stufe!", sonst legen sich unwissende öfter mal auf's M... ;-)
    Die Glaswolle ist ein guter Dämmstoff, aber halt Dich hierbei an den Rat von Lite-MB wegen der Verarbeitung. Das Zeugs ist echt schweinisch! (Gilt genauso für RockWool)
    Aber wenn's erstmal "eingesperrt" ist, ist's kein Thema mehr.
    Doppeltüren machen auch extrem viel Sinn, evtl. die in diesem "Tür-Innenraum" mit Teppich oder sowas bekleben. Doppelfenster sind auch sehr ordentlich hierbei.
    Du musst dem Schall nur irgendwie genügend Raum geben, in dem er sich "Totlaufen" kann (Dämmmaterial, wie Steinwolle o.ä. vergrößern hierbei die Fläche des Raumes)
    Wenn ihr das alles richtig macht, dann dürfte man vor der halle nicht mehr viel hören.
    Die Wände innen mit Teppich oder Akustik-Schaumstoff verkleiden bringt's auch voll.
    Die Decke ist so ein leidiges Thema, aber auch die sollte besser in "Sandwich-Bauweise" sein, und eine anständige Verkleidung haben (evtl. Kassetten-Decke bauen).

    Bei der ganzen Dämmgeschichte sollte aber ein paar Punkte auch nicht ausser Acht gelassen werden:

    Zu- und Abluft: Reicht es, daß Ihr sagt, daß Ihr alle Stunde mal die Tür aufreißt, oder lieber so ein Abluft-System, was die verbrauchte Luft rauszieht?!? Es ist nix ekliger, als in nen muffigen Proberaum zu kommen....

    Elektirk:
    Wenn Ihr schon komplett alles neu baut, dann setzt 'nen gescheiten Sicherungskasten dahin, an dem JEDE Steckdose und JEDES Licht einzeln abgesichert ist. Kostet vielleicht ein paar Euros mehr, aber macht sich bezahlt!!!

    Viel Spaß beim Bau und setz auf jeden Fall Bilder rein (vorher / Währenddessen / nachher)
    Ist bestimmt sehr interessant!


    Greetz,

    S.
     
  9. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 08.12.05   #9
    Wichtiges Detail! (Genauso wie die Lüftung!)
    Unbedingt mit einem Elektroniker/Soundmenschen darüber sprechen, die "musikrelevanten" Strom-Anschlüsse sollten auf der gleichen Phase liegen, sonst habt ihr im Vorfeld schon die schönsten Brumm-Schlaufen
     
Die Seite wird geladen...