Proberaum in Wohnung

von 0o-BALTHASAR-o0, 28.10.05.

  1. 0o-BALTHASAR-o0

    0o-BALTHASAR-o0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.05   #1
    Hi,
    ich weiß es gibt schon sehr viele Proberaum threads, aber ich hab die jetz alle durchgeguckt, aber leider keine Antwort gefunden und "die Entscheidung muss bald fallen" ... :rolleyes:
    Also, folgendes, wir ziehen um in ein Fachwerkhaus in dem ich eine kleine Dachwohnung bekomme, und einen eigenen Proberaum :) Was supergeil ist, nur im Keller ist es nich möglich einen zu bauen, da die Räume viel zu klein sind. (ohne Proberaum würde ich mir eine eigene Wohnung suchen...)Inder Dachwohnung is ein Raum ca 4 x 5 Meter der Wunderbar wäre als Proberaum, nur das haus ist hellhörig...nachdem was ich bis jetzt erfahren habe ist das "Raum im Raum Prinzip" das einzige was wirklich Sinn macht zur Schalldämmung. Nur kann mir hier irgendwer etwas konkreteres zum Preislichen und zur Wirkung sagen? Hat hier jemand evtl sogar einen Proberaum mit diesem Prinzip in einer Wohnung? Informationen zu den Materialien etc Erfahrungsberichte, Tipps, Links zu Anleitungen des Baues oder zu Firmen die so etwas anfertigen (auch wennich ihn selber bauen möchte) Generell alles was mit dem Thema zutun hat.

    Wiegesagt muss ich mich schnell entscheiden, bis Sonntag, deswegen freue ich mich über alle Vorschläge und Tipps, Erfahrungen etc. Ich selbst google weiter und such auch antürlich selbst Informationen, falls ich dort einen Proberaum bauen werde, wrde ich einen kleinen Raum im Raum Workshop oder so dazu schreiben wo auch generell alle "Standartfragen" zum thema Proberaum bau drin beantwortet sind, einfach alles einmal aufgelistet.

    Danke im Vorraus schoneinmal,
    MfG Balthasar
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 28.10.05   #2
    Hi,
    sieh dich mal hier um, da gibt es sicherlich eine Antwort auf deine Fragen !

    https://www.musiker-board.de/vb/forumdisplay.php?f=59




    @ MOD`s:

    In das Brett gehören eigendlich alle Proberaum "dämpfen/dämmen" Thread´s hin !
    Dieses Brett "Musiker-Board >Musik-Instrumente &-KnowHow>PA>Proberaum" ist für die Technik vorgesehen.
     
  3. 0o-BALTHASAR-o0

    0o-BALTHASAR-o0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.05   #3
    Sorry wenn das hier der falsche Bereich ist :o
    Die Proberaum Threads habbich größtenteils schon durch (bin gerad dabei alle durchzuforsten, per Sufu aber auch so einen Thread nach dem anderen durchschauen plus google), aber es gibt nirgends (bis jetz) Antwort auf Proberaum in Wohnung und den preislichen Aspekt...
    Und die Sache ist das ich mich wiegesagt sehr schnell entscheiden muss..bin für jede Hilfe dankbar, ist gerade alles etwas hektisch....
     
  4. 0o-BALTHASAR-o0

    0o-BALTHASAR-o0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.05   #4
    Sorry für den Dopperlpost...*threadhochpush*

    Kann mir irgendwer was dazu sagen wieviel es grob kosten würde (4x5 Meter Schalldämmen und -dämpfen) Kommt man da mit 5000 Euro (geschätzt) hin? Es ist wirklich wichtig, und trotz dessen das ich die kletzten Tage mit GOogle verbracht habe habbich noch nichts genaues zum Preislichen finden können *verzweifelt*
     
  5. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 29.10.05   #5
    Evtl mal fragen bzgl. Bauauflagen & oder Denkmalschutz.

    Es bleibt trotzdem Wohnraum mit allen Pflichten wie Nachtruhe ab 22 h, Mittagsruhe etc.
     
  6. 0o-BALTHASAR-o0

    0o-BALTHASAR-o0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.05   #6
    Zu den Bauflagen etc, mit dem Raum kann ich amchen was ich möchte, das ist alles geklärt, wegen Nacht- und Mittagsruhe...deswegen will ich den Raum ja Dämmen :rolleyes: so das man draußen möglichst nichts mehr davon mitbekommt.
    Nur findich keine Antwort auf den preislichen Aspekt...:(
     
  7. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 29.10.05   #7
    Mal in Baumärkten und ähnlichen Werkstoffhändlern gefragt? 15 Minuten hast du noch ;)
     
  8. 0o-BALTHASAR-o0

    0o-BALTHASAR-o0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.05   #8
    ^^

    Ja, habich natürlich, n groben Überblick habe ich auch, nur hoffe ich das mir mir jemand der sihc evtl n Proberaum gebaut hat oder gut damit auskennt, ne Grobe (oder auch feine =) ) Richtung sagen könnte wie das Preislich liegt, weil ich immer nur finde "Raum im Raum is das einzig wahre, aber ist teuer...."
    Und trotz vielen Googlens und Fragen in foren habbich noch nicht wirklich eine Antwort finden können =(
    Ich suche gerad vor allem anch so einer Art Doku über einen Proberaumbau, halt mit Angaben wieviel und wovon und wie gebaut etc (und Kosten)
     
  9. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 29.10.05   #9
    Im Mittel- und Hochtonbereich ist eine drastische Dämpfung über Baumaßnahmen schnell erreicht. Überall, wo laute Musik gespielt wird, ist das außen schnell zu merken. Der Bassbereich ist der eigentliche Knackpunkt. Diesem kann man nur durch Masse begegnen. Eine passend dimenionierte Masse (Beton!) mit federnder Aufhängung ist optimal. Im Industriebereich werden laute Maschinen durch Kabinen gedämpft, die von den Maschinen mechanisch (Gummiblocks etc) entkoppelt werden. Die Maschinen selbst sind vom Boden entkoppelt.

    1.Aufgabe: Bau Deinen Raum so auf, dass er Schallenergie mechanisch nicht auf Wände oder Fußboden übertragen kann.
    2.Aufgabe: Bau eine schwere Kabine drumherum, am besten mit Sandwich-Wänden.

    Das ganze Objekt ist technisch aufwändig und kompliziert - und meistens sehr schwer! Da Du nicht im Keller auf einer Betonsohle bauen willst, sondern im Dachbodenbereich sind Statik-Probleme vorprogrammiert! 2 bis 3 Tonnen Stahl und Beton werden nötig sein und die ganze Hütte knackt zusammen!

    Ich würde das Projekt vergessen oder leise proben. Drums gegen e-Drums austauschen, die kann man leisedrehen. Das dürfte erheblich billiger kommen....
     
Die Seite wird geladen...