Proberaum PA: Was haltet ihr davon?

von the:LuckE, 27.06.04.

  1. the:LuckE

    the:LuckE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #1
    Kleine Proberaum PA die auch mal für nen kleinen gig reichen soll:
    2x Yamaha sm12V Monitor à 260 € -->520€
    1x T.AMP 1400 II -->298€
    1x Behringer UB2222 FX-Pro -->299€

    insgesamt also 1117€

    Die Monitore sind bei kleinen Clubgigs auch als PA einsetzbar, sollte es größer werden leiht man sich den ein oder anderen Basswürfel dazu. Sollte es noch größer werden können sie halt als Monitore eingesetzt werden. Für den Proberaum reichen die voll und ganz aus (350 Watt, 97dB SPL). Das Mischpult ist qualitativ zwar nicht DER Hammer aber durchaus gut und die Endstufe ist denke ich auch ausreichend (?) mit 2x 450Watt an 8 ohm.

    Was haltet ihr von dem Set? Wenn irgendetwas falsch ist korrigiert mich bitte!!!

    EDIT: Hab grad was gefunden: Behringer EUROPOWER PMX-5000 für 579 wäre ne alternative zum T.AMP und dem UB2222.
     
  2. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #2
    den t.amp kann ich empfehlen, den rest kenn ich leider nicht "persönlich".
    die yamahas sind hier quasi die standard empfehlung, ich denke also durchaus brauchbar.
    über behringer produkte herrscht hier eine geteilte meinung. ich halte die produkte für den proberaum durchaus geieignet, das hängt aber auch von euren ansprüchen ab.
     
  3. matze77

    matze77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.04
    Zuletzt hier:
    21.10.06
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Cottbus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #3
    Das Behringer UB 2222 ist ansich für den Preis nicht schlecht nur solltest du die Finger von den eingebauten Effekten lassen. Schau dir als Alternative mal das Yamaha MG 16-6 FX an.
     
  4. the:LuckE

    the:LuckE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.04   #4
    naja, hat halt weniger kanäle gelle
     
  5. matze77

    matze77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.04
    Zuletzt hier:
    21.10.06
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Cottbus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.04   #5
    das Behringer hat 8 Mono + 4 Stereo und das Yamaha auch, für mich sind das genauso viel
     
  6. the:LuckE

    the:LuckE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.04   #6
    uppsa sorry hast recht... danke werd drüber nachdenken
     
Die Seite wird geladen...

mapping