Proberaum - Temperatur

von Georg86, 17.10.07.

  1. Georg86

    Georg86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 17.10.07   #1
    Hallo ihr,

    meine Band und ich suchen dringend einen Proberaum (Miesbach und Umgebung), finden leider keinen. Darum habe ich evtl daran gedacht, den Bungalow, der neben unserem Haus steht und seit ca 8 Jahren leer ist, für diese Zwecke zu verwenden. Natürlich müsste ich den Besitzer fragen, ich glaub auch, dass er Strom und Wasser abgestellt hat, aber im Falle des Stroms dürfte das ja kein Problem sein, Wasser brauchen wir nicht.

    Der entscheidende Punkt (laut darf es ruhig sein) ist aber die Heizung. Schadet es einer Anlage, wenn sie in einem unbeheizten Raum den Winter überdauert? Für die Proben würden wir einen Heizstrahler verwenden, aber in der Zwischenzeit ist der Raum halt nicht geheizt. Unsere Anlage kann man gut verschließen und die Bass-Boxen + Hoch-Töner müssten das aushalten oder?

    Hab leider keine Ahnung, was sagt die Erfahrung?

    Danke, Georg
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.613
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.552
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 17.10.07   #2
    Moinsen!

    Schaden sollte es der Anlage auf den 1. Blick erst einmal nicht, soweit es trocken ist. Aber Instrumente mögen sowas eigentlich ganz und gar nicht! :D Die würde ich nicht stehen lassen!

    Wolle
     
  3. Georg86

    Georg86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 17.10.07   #3
    Also die Instrumente nehmen wir wieder alle mit, bis auf das Schlagzeug. Trocken wäre es natürlich schon in dem Bungalow, aber wie reagiert das Schlagzeug darauf? Hilft da dann Zudecken, oder eher nicht?

    Toilette: Auf die Toilette geht man dann vorher und nachher bei mir daheim (is gleich ums Eck) - und die Jungs dürfen dann zwischendurch ins Gebüsch. die Mädels natürlich auch, wenn sie wollen :rolleyes:
     
  4. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 17.10.07   #4
    Dann dürfte es kein Problem sein. Geräte, wie zB einen Powermixer, könnt ihr mit einem Baumwolltuch abhängen, um ihn in erster Linie vor Staub zu schützen.
    Kondenswasser bildet sich eher bei Temperaturschwankungen. Es kann schon sein, dass die Metallteile am Schlagzeug etwas anlaufen werden. Pflege schafft Abhilfe...

    Naja, otimal ist das nicht, aber besser als gar nix ;).
     
  5. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 18.10.07   #5
    Und zwar dann, wenn innerhalb von kurzer Zeit eine größere Temperaturschwankung auftritt, z.B. wenn man eine kalte CD aus dem Auto in einen warmen Raum bringt. Da im Proberaum gewöhnlicherweise die Temperatur langsam steigt und wieder abfällt, dürfte sich eigentlich kein Kondenswasser bilden.

    MfG
    Tonfreak
     
  6. Georg86

    Georg86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 18.10.07   #6
    Danke für eure Antworten. Bedeutet das also Entwarnung? Ich mein, wenns draußen -15 Grad hat, dann tut das den Geräten/Schlagzeug nix? Gut, der Bungalow ist isoliert, aber ich denk mal, dass die Temperaturen trotzdem unter den 0-Punkt sinken können, oder?
     
  7. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 19.10.07   #7
    Ich bin kein Schlagzeuger, aber ich denke dass solche Temperatur Schwankungen sich schon negativ auswirken werden.

    Wenn der Raum Gross ist, bekommt ihr den im Winter auch nicht schnellgenug warm. Bzw. habt keine angenehme Probetemperatur. Die Heizstrahler ziehen ordentlich Strom, ev. ist es sinnvoller abzusprächen dass die Heizung angemacht wird. Auf die Band verteilt kostet es nicht die Welt.
     
  8. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 19.10.07   #8
    Ich gehe mal davon aus, dass hier die Rede von jenen gasbetriebenen Raketenbrennern, die in geschlossenen Räumen sowieso nicht verwendet werden dürfen. Machen mächtig warm, verbrennen aber schnell den Sauerstoff in der Umgebungsluft und eventuell den Bungalow gleich mit dazu. Aber das wollen wir mal besser keinem verraten, sonst gibt´s nachher keinen Mietvertrag.....;)
     
  9. ABZ

    ABZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.07
    Zuletzt hier:
    15.08.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.07   #9
    Generell kann man sagen, dass Temperaturschwankungen bis zu einem gewissen Grad unvermeidbar sind, aber auch nicht schädlich. Schlecht sind schnelle Schwankungen. Wenns nur langsam kälter und wärmer wird ist das kein Problem, weil sich die Materialen an die Temperatur anpassen können. Trotzdem bin ich der Meinung, dass Temeraturen unter 0° C für einen Proberaum nicht wirklich gut sind. Wer will denn schon in einer dicken Jacke proben?

    Zum Thema Anlage: Dürfte eigentlich kein Problem sein solage die Temperatur nicht so schnell schwankt, dass sich kein Kondeswasser bildet.

    Zum Thema Schlagzeug: Das könnte eher ein Problem sein. Drum-Kessel bestehen ja meistens aus Holz. Und das reagiert recht schnell auf Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit. Bei Temperaturen unter 0° C würde ich mir schon gedanken machen.

    Ich würd an eurer Stelle schon für eine einigermasen konstante Temperatur sorgen. Schon alleine um des Komforts Willen. Die Heizung kostet wahrscheinlich ja nicht die Welt.
     
  10. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 19.10.07   #10
    Ich habe als Mischer (=am Mischpult) selbst schon miterleben müssen, wie die Sängerin mit dicker Winterjacke, Wollmütze und Handschuhe versucht hat, ihren Text zu singen, was nahezu unmöglich war, da sie nur zitterte. Tut euch das bitte nicht an!

    MfG
    Tonfreak
     
  11. Gilliw

    Gilliw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 21.10.07   #11
    Also wir haben so einen Proberaum , wir haben 2 Katalythöfen, die unseren 45m3 Raum schnell aufheizen. Ansich ist der Raum auch gut isoliert, so das die Wärme langsam wieder abnimmt. Wir hatten noch keine Probleme mit kaputten Geräten. Instrumente nehmen wir mit, außer die Drums. Der rest überwintert schön im Raum :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping