Proberaum unter Wasser

von crip, 18.11.04.

  1. crip

    crip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Benningen a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.11.04   #1
    Tjo.. wenns dick kommt dann richtig.
    Letzten Freitag hatten wir nen Konzert... haben danach alles erstmal unaufgebaut in den Proberaum gestellt und türe zu. Dann bekomm ich heute nen Anruf, dass es nen Wasserrohrbruch gab und unser Proberaum unter Wasser steht. Da stand ca 20-30 cm hoch das Wasser..
    Das Schlagzeug lag komplett zerlegt am Boden... alles hin... Ludwig Schlagzeug.... der drummer hat sich sehr gefreut :-/
    Die Marshall Box vom Git: schrott.. meine 1x15" Ashdown Bassbox.. .Schrott... diverse Kabel und Micros... Schrott...

    Ein Glück war gleich einer vom Jugendhaus da, der die Preoberäume in der Schule verwaltet.. der meinte, dass wir den Schaden aufschreiben sollen und die Liste bei ihm abgeben solln.. er denkt, dass wir alles von der Versicherung der Schule wiederbekommen.... nuja... ist ja auch ne stolze Summe... immerhin über 6.800 Euro... Ganz zu schweigen von dem Proberaumausfall.. der muss nu nämlich grundsaniert werden und wir sitzen für den Zeitraum mehr oder weniger auf der Straße...

    Sah wenigstens "lustig" aus... als ich ankam stand das wasser noch ca 10 cm (ham an der Luftschutzbunkertür ne ca 10 cm hohe Schwelle...).
    Sah aus wie in so nem megateuren Video wos regnet und die kerle im Wasser tanzen ;)

    nuja.. wir hoffen jetzt einfach mal, dass die versicherung keinen stress macht und wir bald wieder unsere instrumente komplett haben...

    ich hoffe euch passiert das nie.

    Gruß
    Jan :rock:
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 18.11.04   #2
    denk daran, dass ihr den wiederbeschaffungswert aufschreiben sollt, also quasi den neupreis...

    ist zwar schade wegen den instrumenten, das positive ist aber, dass ihr die bezahlt bekommt, und evt andere kaufen könnt, falls ihr mit irgdenwelchen sacxhen nicht so zufrieden wart.
     
  3. Templar

    Templar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 18.11.04   #3
    Gehören Instrumente denn zum Schutz der Hausratversicherung?

    Wenn mein Haus abbrennt und z.B. meine 10000€ Gitarre draufgeht, ist die versichert?

    Oder muss man solche Gegenstände vorher der Versicherung melden?
     
  4. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 18.11.04   #4
    Übler Horrortrip...für meine Hammond muß das Wasser allerdings erstmal ca.50cm steigen!!!
     
  5. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 18.11.04   #5
    Normalerweise deckt die Hausrat das ab, solange das Instrument auch zum Inventar gehört, d.h. es muss auch überwiegend zu Hause sein.
    Wir hatten das mal irgendwo, ob Instrumente im Proberaum durch die Hausrat versichert sind. Und das sind sie nur, wenn man die Instrumente immer wieder mit nach Hause nimmt (mal eine Nacht stehenlassen geht in Ordnung, da sagt keiner was).
     
  6. crip

    crip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Benningen a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.11.04   #6
    Wir haben grade beim Schlagzeug einen geschätzen Wert angegeben, weil das Set so von Ludwig garnichmehr verkauft wird. Beim Rest haben wir teilweise das Internet zu Hilfe genommen um Preise zu recherchieren...

    Wir hoffen jetzt eben, dass die Versicherung nich rumzickt und unser Drumemr bald ein nagelneues Set dastehen hat...

    Schade nur um den Proberaumausfall.. daswird ne Weile dauern hab ich das Gefühl.
     
  7. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 18.11.04   #7
    Sucht euch einen anderen Raum, bis sowas wieder trocken ist dauert das ewig...
    Wenn ihr Pech habt schimmelt es noch eine Runde...

    Sowas ist ein Omen :D
     
  8. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 18.11.04   #8
    @crip: Mein Beileid hast du schon mal. Wir hatten den Spaß auch schon, wenngleich weniger dramatisch. Auf alle Fälle muss da die Bautrocknung ran, sonst wachsen die Pilze.

    Auch Holzbeine können schimmeln. :twisted:

    Gruß,
    Jay
     
  9. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 18.11.04   #9
    Metallbeine ala Bertram-Umbau!
    Könnte natürlich rosten, aber das dauert...
    ich kenne eine Band, da ist das Fallrohr gebrochen und denen stand die Sch****e 10cm im Raum!!!
     
  10. crip

    crip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Benningen a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.11.04   #10
    danke für euer mitgefühl.. ;)

    bei uns wars zum glück frischwasser... aber das mit dem proberaum können wir uns erstmal für ne weile abschminken.. das stimmt schon ! we´ll see.
     
  11. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 18.11.04   #11
    hmmm wir ham auch n Proberaum angeboten gekriegt... n Keller in der Innenstadt... mit ziemlich dicken Wänden, so bezüglich Schalldämmung... wäre wohl auch relativ billig, weil der Keller nem Bekannten von uns gehört .... allerdings würde da bei Hochwasser auch das Wasser drin stehen, bzw. kam schon vor...

    jetzt ist die Frage... merkt man das rechtzeitig, wenns Hochwasser gibt?
    ich glaub's ja nicht, sonst würd ja nich alles unter Wasser stehen in den Hochwassergebieten...
    einer unserer Gitarristen meinte aber, das würde man doch merken, wenns viel regnet und gleich das Zeug rausräumen ...

    öhm.
     
  12. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 18.11.04   #12
    Grundsätzlich einfach das Zeug immer hoch deponieren, wenn ihr nicht im Raum seid. Und bei Hochwassergefahr dann rausräumen, dann solltet ihr keine Probleme haben
     
  13. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 18.11.04   #13
    @Deltafox: Schau dir die Wände genau an. Wenn da in letzter Zeit (zwei, drei Jahre) Wasser drin stand, sieht man das an den Mauern. Lässt sich jetzt schwer beschreiben, wie das genau aussieht, aber wenn die unteren 50 cm aller Wände etwas dunkler sind als alles drüber, würde ich die Finger davon lassen.
     
  14. crip

    crip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Benningen a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 19.11.04   #14
    Hmmmm wie willst du das Schlagzeug hoch lagern ?
    bzw ne 4x10 und 1x15er Bassbox? über den rest liese sich reden.. ;)

    achja... wir haben unseren Schaden mal mit 6.800,- Euro notiert...
     
  15. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 19.11.04   #15
    Ich meinte damit, daß man halt alles was geht, irgendwo hochstellt. Wenn ihr einen stabilen Tisch habt, dann kann da ne 4x10 und ne 1x15 drauf. Amps und Effekte kann man sowieso gleich so einrichten, daß die erhöht stehen. Unter das Schlagzeug könnte man sich ein Podest bauen oder man könnte es vielleicht in ein Wasserbassain (in so ein Minischwimmbad für Kinder) reinstellen. Das sieht dann zwar beschissen aus, aber bis zu einer bestimmten Höhe ist es dann auch gegen Wasser geschützt.

    Das alles muss ja nicht so besonders hoch sein, es muss halt bei Hochwassergefahr so lange das Wasser abhalten, bis ihr die Instrumente rausgeholt habt. Je nach dem reichen da schon 20cm. Und mal schnell aus Holz kleine Podeste für die Boxen und das Schlagzeug (ok, da muss es größer sein) zusammenzunageln sollte möglich sein.
     
  16. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 19.11.04   #16
    Dann stehen die Sachen zwar oben. Aber wenn aller drei Wochen mal 20 cm Wasser im Raum stehen, was glaub ihr, wie lange ihr da noch Freude dran habt? Also wenn die Gefahr besteht, dass sowas öfters passiert, würde ich da ausziehen. Ok, einen Rohrbruch hat man nicht alle Tage, aber je nachdem wie hochwassergefährdet der Raum ist, reicht vielleicht schon ein kleiner Platzregen. Immer an den Geruch und den Schimmel denken!!
     
  17. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 19.11.04   #17
    Wenn der Raum grundsätzlich häufig Hochwassergefährdet wäre, dann brauchen wir da nicht weiter zu diskutieren, das wäre nicht tragbar.
    Es geht mir darum, daß jedem mal der Proberaum volllaufen könnte (sofern er im Keller ist) und wie man sich vor diesem Fall ein wenig schützen kann.
    Meinem Gitarrenlehrer ist es auch schon passiert, daß der Keller vollgelaufen ist und wir leben nicht in einem Hochwasser gefährdetem Gebiet.
     
  18. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 19.11.04   #18
    Zitat crip: Ein Glück war gleich einer vom Jugendhaus da, der die Preoberäume in der Schule verwaltet.. der meinte, dass wir den Schaden aufschreiben sollen und die Liste bei ihm abgeben solln.. er denkt, dass wir alles von der Versicherung der Schule wiederbekommen.... nuja... ist ja auch ne stolze Summe... immerhin über 6.800 Euro...

    nuja.. wir hoffen jetzt einfach mal, dass die versicherung keinen stress macht und wir bald wieder unsere instrumente komplett haben



    ... also, ich gehöre normalerweise nicht zu den Leuten, die gerne Wasser in den Wein gießen, aber die Versicherung der Schule wird Euch - aller Voraussicht nach - den Schaden nicht ersetzen, weil das eine Haftung der Schule voraussetzten würde.

    Grundsätzlich tritt die EIGENE Hausratversicherung für Leitungswasserschäden auch außerhalb der eigenen Wohnung ein, wenn die Instrumente nur VORÜBERGEHEND aus der Wohnung in den Proberaum ausgelagertwurden . Nach den einschlägigen Hausrat-Versicherungsbedingungen (VHB) gelten Zeiträume von mehr als drei Monaten auf jeden Fall nicht mehr als "vorübergehend".

    Kopf hoch - und so schnell wie möglich den Schaden melden!
     
  19. crip

    crip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Benningen a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 19.11.04   #19
    danke für die Info.
    Schaden wurde gestern beim Jugendhaus abgegeben.. die regeln jetzt hoffentlich alles weitere...

    Regen is ja auch eigentich kein problem... nur beim wasserrohrbruch haste halt keine chance... bis das jemand merkt kann es ne zeitlang dauern.
     
  20. zion

    zion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    198
    Erstellt: 30.03.07   #20
    ich grab den thread mal aus weil meiner Band das widerfahren ist.

    Bei uns im Proberaum gab es nen Wasserrohrbruch, glücklicherweise ist nichts vom Equipment kaputt, lediglich ein Sessel und die Molton Wandverkleidung müssen dran glauben.
    Dumm ist nur, dass wir den Raum jetzt erstmal nicht nutzen können da da nun renoviert werden muss, und weil der Raum in einem Judendhaus ist, kann sich der Spaß auch über mehrere Wochen hinziehen.

    Ich hoffe das wir ersatzweise nen anderen Raum nutzen können.
     
Die Seite wird geladen...