Proberaumanlage für Gitarre und Gesang

von ali123, 03.07.07.

  1. ali123

    ali123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 03.07.07   #1
    Brauchen anlage für Proberaum (nur für Proberaum)

    Spielen Metal

    Bandbesetzung:

    1x Schalgzeug (unverstärkt)
    1x Bassist (200watt Bassverstärker)
    1x Gitarrist (mit Multieffekt direkt ins Mischpult)
    1x Gesang (direkt ins Mischpult)

    der Raum hat ca 20 m²

    vorhanden ist:
    - 8 kanal monomischpult ibanez rm-80


    bevorzugt ist ein Aktivsystem das evtl noch erweitert werden kann (vielleicht noch ne basskiste dazu) oder bei kauf einer größeren Anlage als Monitore verwendet werden kann.

    vorhanden sind maximal 700 euro obwohl ich gerne deutlich darunter bleiben möchte.

    Hier wird ja immer die Basic 400 empfohlen.

    Würde eine davon ausreichen und würde sie für Gesang und Gitarre ausreichen (in einem Proberaum)?

    dazu bräuchte ich dann noch ein Mikro mit Kabel und Ständer.Es soll schon entwas anständiges sein, brauch allerdings kein Profiequipment (würde dafür gerne unter 100 euro bleiben)

    danke, ali
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 03.07.07   #2
    ob eine Basic 400 ausreicht kann dir hier kaum jemand hinreichend beantworten, da wir nicht wissen in welcher Lautstärke ihr probt.
    Also: eine kaufen und wenns nicht reicht noch eine zweite, dritte usw.
    Alternative: leiser spielen

    Ein ganz vernünftiges Mikro-Einsteigerset ist das hier
    TGX48

    Was mir an eurem Mischpult überhaupt gar nicht gefällt:
    wenn ich es recht in Erinnerung habe ist alles unsymmetrisch - d.h. weder XLR Ein- noch Ausgänge? Bitte mal überprüfen.
    Außerdem rauscht es wie die Hölle (da soll noch mal einer über Behringer was sagen - da hat ein Behringer sozusagen Studioqualität dagegen). Unser Keyboarder hatte auch so ein Teil.
     
  3. ali123

    ali123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 03.07.07   #3
    kann man die Basic 400 später auch noch mit einem subwoofer ausstatten?

    bei den basic 200 hab ich das im sett gesehen allerdings nicht bei den 400ern...

    ich habe das mischpult letzens an eine 1,5K-Anlage angeschlossen und da hat nix gerauscht. hat vielleicht dran gelegen dass wir nur CDs abgespielt haben...

    was ist eigentlich der unterschied zwischen DB TECHNOLOGIES BASIC 400 und DB TECHNOLOGIES OPERA 402 LIVE? ist die 402-live wirklich so viel lauter?


    danke, ali
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 03.07.07   #4
    grundsätzlich kannst du jede Box mit Subwoofer ausstatten, selbstverständlich auch die Basic 400.
    Bitte schau mal nach, ob am Pult XLR-Ein- und Ausgänge vorhanden sind. Ansonsten werdet ihr nicht glücklich.
    Und ich weiß es: die Büchse rauscht.

    Basic 400

    Opera Live 402
     
  5. ali123

    ali123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 03.07.07   #5
    am mischpult sind nur klinke- und chinch-buchsen vorhanden.

    könnte man über diesen lautsprecher auch nen bass laufen lassen (also ne ganze band?)

    ali

    ps. der eine lautsprecher hat 5 hz mehr tiefgang und 25 watt mehr leistung und 3db mehr endleistung, ist das 100 euro wert?
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 03.07.07   #6
    also hab ich das doch noch richtig in Erinnerung
    dies bedeutet: ihr habt keine Mikrofon-Preamps drin und auch keine symmetrierten Ausgänge zur Aktivbox.
    D.h. ihr werdet nicht glücklich damit. Der Pegel ist für vernünftige Lautstärken ohne Verzerrung nicht ausreichend vorverstärkt.
    (Fast) jedes kleine Behringer XENYX-Pult ist besser. Und das heißt schon was.

    Ihr könnt theoretisch über die Box auch den Bass laufen lassen. Allerdings mit relativ unbefriedigendem Ergebnis.
    Die Box (egal ob Basic oder Opera) - bzw. der Verstärker in der Box - wird sehr schnell anfangen zu clippen. Also: bleiben lassen.
     
  7. ali123

    ali123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 03.07.07   #7
    was bedeutet das? es ist ein gainregler pro kanal dabei und mit dem kann man das eingangssingnal verstärken...

    ist eine Box nicht dafür ausgelegt dass man jedes signal drauf laufen lassen kann (CD mit vielen harten Bässen)

    kann es bei e-gitarre schon gefährlich werden.

    bräuchte man für solche zwecke dann einen zusätzlichen subwoofer?


    danke, ali
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 03.07.07   #8
    nur theoretisch bis zu einer gewissen Lautstärkegrenze
    du darfst extrem komprimiertes CD-Material nicht mit Live-Tortur verwechseln

    und ich wiederhole mich ungern zum 3.Mal:
    das Ibanez-Pult ist ungeeignet
    ich sage nicht, dass es nicht einsetzbar ist (haben wir ja auch mal gemacht)
    möglicherweise holt ihr euch irgendwann mal ein richtiges Pult, dann wirst du verstehen
     
  9. ali123

    ali123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 03.07.07   #9
    ich dachte bisher dass der verstärker in einer aktivbox immer auf den lautsprecher abgestimmt ist und dass in solch einem preisbereich man den lautsprecher fast nicht kaput machen kann?


    was sind denn brauchbare klein-mischpulte mit maximal 8 kanälen (nicht unbedingt die teuersten)


    ali
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 03.07.07   #10
    :D :D :D
    und den Weihnachtsmann gibt es tatsächlich

    du meinst: 8 Mikrokanäle mit XLR?
    brauchbar und noch nicht die teuersten:
    http://www.musik-service.de/yamaha-mg-166-cx-prx395760072de.aspx

    geht so
    http://www.musik-service.de/behringer-xenyx-2222-fx-prx395754326de.aspx
     
  11. ali123

    ali123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 04.07.07   #11
    woher weiß man dann dass es zuviel für die box ist?

    die frage ist was sinnvoll ist. möchte am liebsten was haben was ich auch einige jahre benutzen kann (je mehr kanäle desto besser ist der rest der ausstattung)

    ali
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 04.07.07   #12
    bei einer "ordentlichen" aktiven Box setzt der Limiter ein und begrenzt das Signal, bei nicht ganz so ordentlichen Boxen schaltet die Endstufe ab und bei schlechten Boxen ist der Speaker gekillt. Üblicherweise macht sich sowas schon vorher durch Verzerrungen bemerkbar. Da sollte man halt drauf achten und dieses "Signal" ernst nehmen und den Gain zurückdrehen.
    Ich würde generell sagen, dass man auch eine "ordentliche" Box nicht quälen sollte - damit meine ich wenn man z.B. vorhat Tief-E-Bass-Gewitter oder Metal-Bassdrums auf eine 12er Aktivbox zu geben sollte man sich darüber im klaren sein, dass da über kurz oder lang selbst eine RCF-Box geschrottet wird. Bei nicht ganz so teuren Boxen halt entsprechend früher.
    Behandelt ihr die Box nach ihren Möglichkeiten - d.h. keine Überlast - dann habt ihr auch an einem günstigen Produkt lange eine Freude. Aber das gilt im übrigen für fast jedes Ding in nahezu jedem Lebensbereich.

    dann liegst du mit den von mir genannten Alternativen zunächst mal nicht verkehrt
     
  13. ali123

    ali123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 16.07.07   #13

    das yamaha-mischpult das du vorgeschlagen hast kostet ja 400 euro.

    für den betrag würde ich ein gebrauchtes mischpult bekommen

    - 20 kanäle(xlr-ein- und ausgänge)
    - parametrische mitten
    - 8 subruppen
    - inclusive case
    - voll funktionstüchtig
    - marke weiß ich noch nicht

    ist das etwas wo man zuschlagen sollte?


    hat allerdings schon ein paar jährchen aufm buckel...

    oder doch lieber neukauf?


    ali
     
  14. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 16.07.07   #14
    Das ist der Knackpunkt. Sobald Du eine Typenbezeichnung lieferst, kann Dir auch geholfen werden...
     
  15. ali123

    ali123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 16.07.07   #15
    werd mir die nächsten tage das teil mal anschauen.

    dann kann ich auch marke und typenbezeichnung sagen...

    ali
     
  16. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Remstal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 17.07.07   #16
    Auch hier der Verweis auf die TheBox von Thomann.
    Da gibt es ein Set bestehend aus 2 Aktivboxen und nem kleinen Mischer für 509 Euronen.
    Die Boxen können mit nem passenden Subwoofer erweitert werden.
    Verwendung später als Monitor sehr gut vorstellbar.

    Auch hier gilt: Für den Proberaum durchaus brauchbar und ausreichend !
    Für nen Liveauftritt nicht unbedingt geeignet.

    Und bevor jemand fragt: Nein, ich arbeite nicht bei Thomann aber das eine oder andere Produkt der Hausmarke ist nicht so schlecht wie es hier (und in anderen Foren) gerne dargestellt wird.
     
  17. ali123

    ali123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 04.08.07   #17
    es handelt sich um ein FOSTEX 820 (20 Kanäle, 8 Gruppen)

    Bild von hinten

    Bild von oben


    400 euro incl. case...


    ali
     
Die Seite wird geladen...

mapping