Problem bei "zwei Saiten nacheinander mit einem Finger im gleichen Bund"

von tastenaffe, 24.08.07.

  1. tastenaffe

    tastenaffe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.06.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #1
    Hallo,

    bin Anfänger auf nem 5Saiter, und melde folgendes Problem:

    wenn ich zB. mit dem Ringfinger den vierten Bund der E-Saite spiele und direkt danach den vierten Bund der A-Saite spielen will, bietet es sich ja fingersatztechnisch an, mit dem Ringfinger auf diese Saite einfach "rüberzugleiten".

    Tja, Pustekuchen, denn ich erwische dann die übernächste Saite ständig noch mit, d.h., durch das Runterdrücken klingt diese Saite dann wie bei einem hammer-on mit, und ich krieg die Flusen, wenn ich das höre.

    Ist irgendjemandem das Problem klar geworden? Hat jemand Tips zur Fingerhaltung oder gibt es irgendeinen Trick? :)

    Frendlich grüßt der Tastenaffe!
     
  2. Spieleinlied

    Spieleinlied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 24.08.07   #2
    Du setzt aber schon mit der Fingerkuppe senkrecht auf oder?
    Liegt warscheinlich daran das du mit dem Ringfiner noch ungeübt bist und zu fest draufdrückst und deshalb ungewollt der Ton ensteht.
    Gibt da so nette Übungen wie man das trainiert zB: Setzt Mittel und Ringfinger auf 5. bzw 6. Bund auf die höchste Saite und spiel einfach mal die Saiten mit den Fingern rauf und wieder runter, geht natürlich auch mit den anderen Fingern.:p
     
  3. Jay-P

    Jay-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 24.08.07   #3
    Hm, so wirklich klar ist es mir jetzt glaub ich nicht...
    Du spielst alos zuerst im vierten Bund auf der E-Saite und danach im selben Bund auf der A-Saite und bewegst den Finger mit dem du greifst nicht während du von der E- auf die A-Saite wechselst, d.h. du greifst mit ihm auf zwei Saiten gleichzeitig, was ich übrigens auch manchmal mache. Allerdings gibt jetzt die D-Saite Geräusche von sich, oder wie?
    Wenn ja, dann versuch einfach mit dem Finger nur auf der E- und A-Saite zu greifen, wenn ich falsch liege müsstest du mir das wohl noch mal erklären...

    Edit: Oh, sorry, du bewegst deinen Finger an der Greifhand also doch.....
    Aber wie bitte soll man da gleiten? Bei nicht sehr hohem Tempo wechsel ich einfach mit dem selben Finger auf die nächsthöhere Saite, bei schnellem Wechsel mache ich es wie oben beschrieben, aber wie man da gleiten soll, versteh ich nicht...

    Jay-P
     
  4. Spieleinlied

    Spieleinlied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 24.08.07   #4
    Wie greift man den zwei Saiten gleichzeitig mit einem Finger?
    Legt man da den ganzen Finger drüber oder wie ?
     
  5. tastenaffe

    tastenaffe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.06.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #5
    uups, so schnelle antworten, danke zunächst!

    ja, es ist ehrlich schwer zu erklären: ich versuche halt, den Ringfinger mit der Fingerkuppe auf die ESaite zu setzen und ihn dann durch eine "durchdrück-bewegung" die nächste Saite erreichen zu lassen. Dadurch liegt der Finger dann natürlich flacher auf den Saiten und es kommt zum unerwünschten Geräusch bei der übernächsten Saite.
    Kann man sich das vorstellen? Vielleicht ist das aber Quatsch...vermutlich geht das gar nicht, wie ich es gerne hätte.
    Also wäre dann der richtige Weg, beide Saiten mit dem Finger GLEICHzeitig zu greifen, und dann eben erst die E und dann die A Seite anzuschlagen?
    @Spieleinlied: ja solche Übungen kenne ich, aber dank 10 Jahren Klavier habe ich nicht unbedingt schwache Finger :)
     
  6. tastenaffe

    tastenaffe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.06.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #6
    Quatsch 10 Jahre, ZWANZIG! wie die Zeit rast...
     
  7. Jay-P

    Jay-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 24.08.07   #7
    Jo, das habe ich mir so angewöhnt. Ob das technisch gesehen gut oder schlecht ist weiß ich nicht, aber bei schnellen wechseln ist man so schneller mit der Grefihand als wenn man den selben Finger eine Saite nach oben bewegt.

    Jay-P
     
  8. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 24.08.07   #8
    ich persönlich "kippe" dann einfach den finger, wenn ich die saite wechsle. ich greife den vierten bund der A-saite nicht mehr mit der fingerkuppe, sondern mit dem letzten knöchel des fingers. erfordert etwas übrung. die E-saite wird dann einfach mit dem nachziehenden daumen bedämpft.

    den ganzen finger einfach hochsetzen ist bei einer gewissen geschwindigkeit nicht mehr, denke ich.

    EDIT: nennt man dann quasi einen kleinen barée-griff. :o
     
  9. tastenaffe

    tastenaffe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.06.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #9
    Genau! Das war meine Ausgangslage. Wahrscheinlich ist das Problem, dass ich auf meinem 5Saiter durch die Kippbewegung mit dem Wurstfinger noch die nächste Saite runterdrücke. Auf nem 4Saiter würds wohl hinhauen.
     
  10. Spieleinlied

    Spieleinlied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 24.08.07   #10
    Habs grade aufm Bass probiert und da erklingt tatsächlich ein Ton. Aber ich frag mich wozu man zwei Saiten mit einem Finger greifen will/muss, naja vielleicht spiel ich auch die ganze Zeit falsch.:o
     
  11. Jay-P

    Jay-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 24.08.07   #11
    Mit dem letzten Knöchel? Also mein Finger hat drei Knöchel, das müsste dann wohl der zweite sein und nicht der letzte, ansonsten mache ich das recht ähnlich wie du.

    Jay-P
     
  12. tastenaffe

    tastenaffe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.06.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #12
    @Spieleinlied: Hast du auch nen 5Saiter?
     
  13. Spieleinlied

    Spieleinlied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 24.08.07   #13
    Auch...
     
  14. Jay-P

    Jay-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 24.08.07   #14
    Also, ich glaube nicht, dass es an dem 5-Saiter liegt. Ich habe einen 6-Saiter und beide Varianten klappen einwandfrei und meine Finger sind auch nicht gerade klein...

    Jay-P
     
  15. tastenaffe

    tastenaffe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.06.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #15
    hmm, halt geringerer Saitenabstand-->Ringfinger zu dick.
    aber anscheinend ist die Kipptechnik ja salonfähig. dann werd ich das halt trainieren...
    in den höheren Lagen kommt der unerwünschte Ton meistens auch nicht. nur unten.

    oh, wie ich lese, gehts bei anderen... hast du auch ganz genau hingehört jay-p ?
    naja, werd halt üben, spiele ja gerade mal zwei monate.
    lg tastenaffe
     
  16. Jay-P

    Jay-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 24.08.07   #16
    Worauf du achten musst ist eben, dass der Finger mit dem du greifst nur auf den zwei Saiten liegt und auf sonsts keiner. Mit ein bisschen Übung sollte das klappen.


    Jay-P
     
  17. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 24.08.07   #17
    ich habe auch einen sechssaiter und benutze diese "technik".

    mit dem "letzten" knöchel meine ich den vor dem fingernagel, also der letzte, bevor der finger endet, u know? :tired:

    die E-saite bleibt dann auch automatisch gegriffen, mit der fingerlage wird nichts gemacht, sondenr nur der finger einfach ein wenig nach innen geknickt.

    nehm mal deinen finger und drücke ihn senkrecht auf die tischplatte. dann knickt er am letzten knöchel weg. so in etwa, natürlich nicht so dermaßen extrem, aber so in der art. :D

    EDIT: bei sauberer anwendung man dann auch noch die D-saite leer spielen, aber das ist alles eine frage der übung. bei meinem sechser geht das nicht mehr, ich nehme dann einfach zwei finger..

    EDIT: man kann auch den ganzen finger einfach über alle bünde iin einer reihe klatschen, ein voller baréegriff wie bei der gitarre. erfordert viel viel kraft bei nem bass.
     
  18. Jay-P

    Jay-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 24.08.07   #18
    Genauso mache ich es ja auch, aber ich war etwas verwirrt, weil du vom letzten Knöchel geredet hast obwohl du ja mit dem selben Knöchel greifst wie auf der unteren Saite auch.


    Jay-P
     
  19. Lord of Paaren

    Lord of Paaren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 24.08.07   #19
    Wenn du das mit deinem Ringfinger alleine nicht schaffst, dann probier doch den 4. Bund auf der A-Saite mit dem kleinen Finger zu greifen.
     
  20. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 28.08.07   #20
    hö? :confused: also ich greife grundsätzlich immer mit der fingerkuppe, da ich mir von anfang an keine schmier-mit-den-fingern-über-alle-saiten-technik antrainiert habe. bei mir kommen die finger immer im 80 bis 90°-winkel auf die saiten.

    mit dem knöchel greife ich nur wenn ich eben zwei saiten mit einem finger greifen muss.
     
Die Seite wird geladen...

mapping