problem beim song schreiben

von dennisbieser, 30.11.04.

  1. dennisbieser

    dennisbieser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Dinslaken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    114
    Erstellt: 30.11.04   #1
    hi

    wenn ich ein lied schreiben möchte dann fallen mir immer 1-2 geile riffs ein und der rest ist schrott,ich möchte mal ein lied schreiben aber ein lied nur mit 2 rifffs ist bisschen wenig und wird nach na zeit sehr langweilig, was könnte das sein? habt ihr das auch ? vielleicht fällt mir nix mehr dazu einm eil ich es zwingend haben will, mir fallen spontan ein guter riff ein ja dnan möchte ich weiter schreiben weil ich ein lied drauß machen möchte und dann kommt nur scheisse raus sobald ich mich it dem gedanke angefreundet hab ein lied zu schreiben.
     
  2. 3mAnuEL

    3mAnuEL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.06
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 30.11.04   #2
    naja, also versuch doch mal einfach ein bisschen zu jammen, da kommen (zumindest) bei mir immer interessante sachen bei raus.
    ich bin der meinung, dass man wenn man einen song mit gewalt schreiben will, keinen erfolg haben kann. sowas kann man einfach nicht erzwingen.
    und sonst nimm mal ne kreative auszeit, spiel mal einfach nur songs nach und hör andere lieder an, und dann nach ein paar tagen wirds wieder gehen... du darfst es nur nicht erzwingen wollen ;)
    musik ist die sprache der seele, man hört sie nur wenn man ihr lauscht

    greetz
     
  3. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 30.11.04   #3
    wie jammt man richitig ?
     
  4. Jag-Stang

    Jag-Stang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 30.11.04   #4
    einfach mal irgendwas spielen und plötzlich kommt etwas geiles raus...
    so jamme ich :great: :rock:
     
  5. Spittbull

    Spittbull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 30.11.04   #5
    am besten mit nem drummer zusammen, da machts am meisten spass wie ich finde und mir fallen da immer schnell irgendwelche riffs ein.
     
  6. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 30.11.04   #6
    habe ähnliche Probs (2-4 geile Riffs und wie gehts weiter)...gerade wenn ich mit nem Schlagzeuger zusammen spiele denn der ist nicht so geduldig wie ein Metronom. :rolleyes:

    Mir hat es geholfen Pentatoniken zu lernen und einfach viele Riff cooler Bands spielen zu können. Bin aber noch lange nicht da wo ich hin will und würde mich auch über praktische klar umsetzbare Tipps dazu freuen (OK Musik und Gefühle hängen eng zusammen aber die Technik muß man bei allen Künsten beherschen können)
     
  7. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 30.11.04   #7
    Tja, Pentatonik, Dur- und Molltonleiter lernen, Akkorde und deren Veraenderungen (also 7er, 9er usw.) lernen und ueben... in dem Zusammenhang ist eine Grifftabelle nicht schlecht!
     
  8. 3mAnuEL

    3mAnuEL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.06
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 01.12.04   #8
    in der musik gibt es meiner meinung nach kein richtig oder falsch...
    ich jamme, indem ich einfach irgendwas runterspiele, oder ein paar fingerübungen verändere, oder ein paar akkorde spiel und was drüber spiel. oder wie schon erwähnt tu dich mit nem bandmitglied vor der probe zusammen und jammen mit ihm ein wenig ;)
    wie gesagt, es gibt kein richtig oder falsch meiner meinung nach, jeder macht diese dinge ein wenig anders, also zerbrich dir nicht den kopf

    greetz
     
  9. AstroZombie

    AstroZombie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Offingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #9
    ich spiel ein bisschen vor mich hin, hin und wieder kommt ein guter riff dabei raus, dann geh ich an PC und schreib ihn bei powertab auf!
     
  10. Regenwurm Rollt Ranzig

    Regenwurm Rollt Ranzig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 01.12.04   #10
    Joa so geht es mir auch. Wir haben ein recht cooles Lied, mir fällt aber seit Wochen kein Refrain ein!!! GRRR
     
  11. tiffi1989

    tiffi1989 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    18.12.13
    Beiträge:
    59
    Ort:
    teising
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #11
    kann hier jm mal kurz irgend nen geilen riff posten.. (mir is grad langweilig)
     
  12. smokysmoke

    smokysmoke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #12
    cd einlegen, irgendwas dazu spielen = entstehung eines neuen riffs

    nicht pentatonik, finde ich halt
    eher ein paar lieder auswendig lernen
    und sie dann vermischen,verbinden...

    oder mir fallen oft gute riffs ein während der bandprobe.
     
  13. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 01.12.04   #13
    Der Vorteil ist aber, dass du weisst, welche Noten du in einer Tonart spielen kannst, so kann man dann ziemlich schnell improvisieren...
    Natuerlich lernt man auch Lieder / Riffs, die einem gut gefallen! Also ich gucke mir die dann an, picke mir raus, was mir gut gefaellt, uebe das und versuche, es in einen neuen Riff reinzubauen..
    Aber um neue Riffs zu komponieren, braucht man erst einmal eine Grundlage.. Und da finde ich sind Bluespentatonik, Dur- und Molltonleiter schon recht gut!
     
  14. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 02.12.04   #14
    In dem Heavy Metal Buch von Peter Bursch ( ;) )stehen Töne die gut zusammen passen. Werde beim nächsten mal wenn mir ein geiles "drei Akkord Riff" einfällt austesten, ob mir das hilft..


    z.B.
    F-B-C(7)-Dm-G
    oder
    G-C-D(7)-Em-A
     
  15. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 03.12.04   #15
    die geilsten ideen kommen mir immer, wenn ich irgendwelche sounds am ausprobierne bin oder ein neues gerät teste. dann konzentriere ich mich voll nicht aus spielen selbst, und so entstehn bei mir die besten riffs. dann nehm ich alles mit vamp und qbase auf und beginn zusammenzuflickeln, bis es passt.... was nicht gebraucht wird, kommt ins archiv. wenn ich irgendwo nicht weiterkomme, stöber ich n bisschen im archiv, und meistens find ich was....

    so enstehn bei mir die grundstrukturen. feinheiten wie kleine pausen, versch. breaks und so enstehn erst in der band, oder beim jammen mitm drummer.

    achja, was auch geil kommt, leg ne geile cd mit nem coolen drumbeat ein, dreh die klampfe soweit auf, dass du nur noch den beat im hintergrund hörst, und lass dich gehn...... :twisted:

    aber keine angst: dein problem hat jeder von zeit zu zeit, auch die erfolgreichsten songwriter. ;)

    mfg kusi
     
  16. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 03.12.04   #16
    Wenn dir schonmal 2 geile Riffs einfallen, dann hast du doch schonmal eine Basis. Du musst ja jetzt nicht unbedingt was komplett anderes dazu finden, du kannst auch einfach mal ein wenig mit der Rhytmik spielen und so die Sache abwechslungsreicher gestalten.
    Such die passenden Akkorde zum Riff und Spiel doch einfach mal vom Akkord nur ein schönes Zupfmuster. So Spielst du immer noch die gleiche Folge wie zuvor, nur eben etwas reduzierter.
    Abwechslung reinbringen muss nicht unbedingt heißen, daß man immer die Kadenzen verändern muss, ganz im Gegenteil, es gibt viele Songs, die durchweg immer die gleichen Akkorde nutzen, es wird aber dennoch nicht langweilig beim zuhören, weil eben die Rhytmik, die Akzentuierung, die Klangfülle variiert wird.
     
Die Seite wird geladen...

mapping