Problem mit abstehendem kleinen Finger. (Mit Video)

von Jsunderland, 27.07.05.

  1. Jsunderland

    Jsunderland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    14.03.15
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    239
    Erstellt: 27.07.05   #1
    So Leute, mein Problem ist das der kleine Finger beim spieln immer absteht bzw. automatisch nach oben geht. Ich hab diese Berühmten 1234 Übungen etc. schon zu hauf gemacht.(Wo ich das Vid. grad mal seh... Ich muss mich mal besser drauf konzentrieren die Fingerchen liegen zu lassen)
    Gibts da speziellere Übungen,Tipps etc....? Das sieht nämlich nicht nur Doof aus :D sondern stört bei schnelleren Läufen. Sonst hab ich eigentlich keine probleme mit diesem Finger,er ist auch gut trainiert,aber das "nach oben gehn" stört.

    DOWNLOAD VIDEO

    Allgemein sind meine Finger beim Spielen nicht so nah an den Saiten.
    Noch was: Mein Zeigefinger sieht auch recht komisch aus,aber gestört hats mich nie. Also wie krieg ich meine Finger wieder runter.

    So viele Finger in einem Thread :cool:
    Wär schön wenn jemand ne Spezielle Übung zu diesem Fall hat.
    Danke.

    PS: Die tabs zu dem Stück sind 1234 ;)
     
  2. have_no_idea

    have_no_idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    10.02.07
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 27.07.05   #2
    das kenn ich, zwing in dazu unten zu bleiben, musst immer darauf achten, dann wird langsam weniger
     
  3. sleepwalker361

    sleepwalker361 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Fritzlar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 27.07.05   #3
    Die 1234 Übungen sind dafür eigentlich schon ideal. Mach sie halt so langsam, dass du den Abstand jedes Fingers bewusst kontrollieren kannst. Oder spiel die 1234 Übungen mal OHNE überhaupt Finger abzuheben. Also Finger die greifen greifen auch, Finger die eigentlich oben sind, liegen auf der Saite, ohne sie runterzudrücken. Hört sich zwar scheisse an, aber gibt ne gute Kontrolle über die Finger.
     
  4. k.t.

    k.t. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    13.08.09
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.05   #4
    also alles was jetzt kommt iss meine meinung die auf die erfahrung basiert die ich mit gitarrespielen gemacht hab. es kann also sein dass viele es anders sehen ich möcht jetzt aber keine diskussionen starten:

    also ich üb' schon diese 1-2-3-4 petrucci übung schon seit 6 monaten und ich brings so auf ca. 140 bpm und dazu kann ich sagen dass mein kleiner finger bei langsamen tempo auch immer absteht, aber mit der zeit wenn du schneller wirst, wirst du automatisch gezwungen den nich so weit weg vom griffbrett zu heben. also je schneller du wirst desto weniger steht der finger ab, das passiert ( zumindest bei mir) ganz automatisch.

    du brauchst dir also keine sorgen darum zu machen, mit der zeit krigstet schon automatisch hin.
    gitarre spielen iss einfach nur so 'ne gewöhnungssache. so wie du es gewohnt bist, bzw. so wie es für dich am angenehmsten ist, so muss es auch richtig sein.
    das gilt allerdings nur für solche kleinigkeiten, bei einer total falschen haltung wie z.b. abgeknicktes habdgelenk und so'n kram, sollte man schon zusehen dass man es wieder hinbiegt, aber da merkt man das auch relativ schnell dass es zu ner sackgasse führt.

    dasselbe gilt auch für das problem "alle finger aufm griffbrett liegen lassen oder jeweils einzeln abheben." reine gewöhnungssache.

    also so wie ich das von dem video sehe, iss alles in ordnung und du brauchst dir keine gedanken zu machen. das mit dem finger biegt sich schon mit der zeit von alleine hin.
     
  5. Jsunderland

    Jsunderland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    14.03.15
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    239
    Erstellt: 27.07.05   #5
    Erstmal Danke für die Tipps. Hab grad festgestellt das der Finger sich nur bei dieser Übung oder beispielsweise bei der Petrucci übung so hebt.(Und da raubt der mir extrem die Sauberkeit im Spiel)
    Bei anderen Sachen hällt er sich meist brav zurrück.
     
  6. Haloman

    Haloman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.14
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 27.07.05   #6
    Da muss der Kleine wohl mal gezähmt werden :D;)
    Versuch die Übung erstmal ganz langsam zu machen. Du musst alle Finger, und wohl demnach am meisten den kleinen Finger unter Kontrolle haben.
    Aber das Problem liegt doch darin, dass du bei einer höheren Geschwindigkeit den kleinen Finger so... hm... hammern musst oder?
     
  7. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 27.07.05   #7
    Ich denke nicht, dass es am kleinen Finger liegt, sondern am Ringfinger.

    Wenn man einfach nur 1-2-4 spielt hat man den kleinen Finger sehr gut unter Kontrolle.
    Das Problem kommt, wenn man die 3 spielt: Weil der Ringfinger von allen Fingern, der unbeweglichste ist muss ihn der kleine Finger "mitziehen" oder die Hand öffnen, damit der Ringfinger auf die drei kommt. Wenn man das weiter oben auf dem Griffbrett macht ((7. Bund z.B.) dann hat man das Problem nicht mehr, weil der kleine Finger den Ringfinger nicht mitziehen muss.

    Generell denke ich dass die Spinne ganz gut zum üben dazu ist: https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=695572&postcount=14
     
  8. Bubba Blue

    Bubba Blue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    9.04.14
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 27.07.05   #8
    Hi!
    Bei mir stellen sich bei der Petrucci-Übung, wie auch bei den 1234-Übungen, auch Probleme mit den angesprochenen Fingern ein. Allerdings immer nur beim Abziehen vom Griffbrett, wenn ich von oben runter spiele. Hindert mich extrem am Speed, wenn ich sauber bleiben will. Als Anfänger komme ich nur auf etwa 90 bpm oder so. Bei schnellerem Tempo klingt dann zwar der vom kleinen Finger gehaltene Ton aber der Ton vom Ringfinger nur seeeeeeehr dumpf bis garnicht...Mittelfinger und Zeigefinger sind kein Problem. Entweder mein kleiner Finger ist zu langsam oder ich ziehe mit dem kleinen Finger auch den Ringfinger ein wenig mit ab. Wenn man da mehr machen kann als nur zu üben, wäre ich für Tips echt dankbar!!!!!!

    Gruß!
    Bubba
     
  9. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 27.07.05   #9
    Wieso ist der der Unbeweglichste ? Das Problem ist eher die Abhängigkeit von kleinem Finger und Ringfinger. Das hat anatomische Gründe. Wenn man den kleinen Finger bewegt, macht der Ringfinger dasselbe. Man muss halt die Unabhängigkeit trainieren. Zb. die 1234 Übung nur mit 34 machen.

    ich finde eigentlich, dass das schon ganz gut aussieht. Der Rest kommt mit der Zeit. Vielleicht nochmal etwas langsamer üben und darauf achten, dass der kleine Finger sich nicht zu weit vom Griffbrett entfernt.
     
  10. pairo

    pairo Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    3.02.12
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 27.07.05   #10
    das problem bei dir ist imho dass du den kleinen finger nicht anwinkelst sondern er platt und gestreckt auf die saiten "patscht". versuch mal konzentriert ihn immer anzuwinkeln, so dass nur die fingerkuppe die saiten berührt. wenn du ihn dann abhebst, entfernt er sich automatisch nicht so weit von den saiten
     
  11. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 27.07.05   #11
    Eigentlich meinen wir das gleiche :D
    Hätte es vielleicht anders beschreiben sollen
     
  12. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 27.07.05   #12
    genau das fällt mir auch auf.
    Das solltest du dir schnellestens abgewöhnen, weil so wirst du nie wirklich Gefühl im kleinen Finger bekommen. Nur die Kuppe berührt die saite, sonst nix!
     
  13. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 27.07.05   #13
    dein kleiner finger ist schwul!







    naja ma im ernst: es sieht so aus als würd eine "welle" durch deine hand gehen, zeigefinger geht hoch wenn der mittelfinger kommt. vll kommt das daher. spiel halt noch langsamer und achte mal drauf
     
  14. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 27.07.05   #14
    Hab mal ´n Interview von S.LIkather gelesen, da ging es um dieses Thema...er macht das so... Er spielt z.B. die G-DurTonleiter...ganz normal..nicht mit 3-Noten/Saite... im 3. Bund...3-er-Gruppen... un die Finger, die nicht wechseln bleiben immer uf dem Punkt liegen wo sie gerade sind, bis sie zum nächsten wechseln müssen...ähnlich der SPINNEN-Übung..z.B. aus Peter Fischer´s ROCK GUITAR SECRETS...
     
  15. mad

    mad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.05   #15
    wenn man die 1234-übung aufwärts macht, kann man beim saitenwechsel, die finger, die nicht greifen auf der jeweiligen unteren saite liegen lassen, und erst "hochholen", wenn sie gebraucht werden. das zwingt den kleinen finger auch näher an die saiten:
    Code:
    A--1-------
    E----2-3-4
    
    A--1-2-----
    E------3-4
    
    A--1-2-3---
    E--------4
    
    usw.
    
     
  16. mascara

    mascara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.05
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Linz/Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.05   #16
    !!!

    hab irgendwie grad was essentielles kapiert!!!!

    im grunde ensteht geschwindigkeit nicht durch die schnelle bewegung der finger sondern durch minimale bewegungen...
    sollte man dann nich alle petrucci-style chromatisch übungen im spinnen-style spielen??

    *(der von shred und speed keine ahnung habende blueser....)* :cool:
     
  17. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 27.07.05   #17

    Das ist ne nette Übung. Wenn es allerdings shredmässig zur Sache geht, ist eher hinderlich. Es ist immer besser, wenn die Finger schon in Position liegen, d.h. man muss sie nur noch auflegen. Bei deiner Methode muss der nächste Finger erst hochgehoben, dann neu positioniert und schliesslich aufgelegt werden.
     
  18. pennyroyal_tea

    pennyroyal_tea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 27.07.05   #18
    ich weiß net aber wenn des problem nur bei einer bestimmten übung auftritt kanns ja sein dass dus falsch eingeübt hast und das ist ja auch geübt und jetzt wirst dus nimmer los
     
  19. mad

    mad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.05   #19
    der trick ist, dass ich einen schwierigeren vorgang übe, damit der normale dadurch einfacher wird. genauso übt man saitenwechsel am besten über mehrere saiten hinweg. dadurch geht nicht die fähigkeit verloren, zur direkt benachbarten saite zu gelangen, sie wird im gegenteil noch gestärkt.
    noch was zum nachdenken: ich muss erst viel kraft entwickeln, um ohne kraft spielen zu können.
     
  20. Jsunderland

    Jsunderland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    14.03.15
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    239
    Erstellt: 27.07.05   #20
    -Genau das ist der Springende Punkt. (Oder hab ich irgendwie eine Neue Hammer On Methode entwickelt? :D )

    Nochmal Danke für die vielen Tipps. Wer ich mir mal zu Gemüte führen.

    Edit: Bin nun zum Schluss gekommen das es zwischen Mittel u. Kleinem Stress gibt.

    12 4 Übungen scheinen schonmal zu helfen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping