Problem mit CryBaby

von -do_john_86-, 16.09.04.

  1. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 16.09.04   #1
    Hallo alle zusammen,

    hab mir letztens einen neuen AMP zugelegt (Peavey Bandit 112). Da mir die Sounds (Distortion) von dem sehr gefallen, hab ich meine komplette Effekt-Konfiguration umgestaltet und den Jackhammer von Marshall sogar ganz abgeklemmt.
    Kommen wir nun zu meinem Problem:
    mit meiner KH-202 macht es verdammt viel Spass an dem AMP zu spielen (wenn sie direkt dranklemmt), richtig satter Druck, total unverfälscht und alles was man sich wünscht.
    Schalte ich nun das CryBaby von Dunlop dazwischen, habe ich das Gefühl, dass das CryBaby einen Equalizer-Effekt hat. Der Sound klingt matschig, es sind verdammt viele Höhen drin und satt nenne ich das Ergebnis nichtmehr...

    In der Null-Stellung (also das Pedal zu 100% gedrückt), müsste das CryBaby das Signal doch unverändert einfach durchschleifen. Tut es aber nicht!

    1. wie kann ich das CryBaby nutzen, ohne dabei den normalen Sound zu verlieren, den ich habe, wenn ich die Klampfe direkt an den AMP stöpsle?
    2. ich habe schon öfter gehört, dass Gitarristen ihr CryBaby "modizifizeren". Hat das vielleicht damit etwas zutun, dass ich es auch machen sollte?

    Ich bin für jede Antwort dankbar.

    Jens
     
  2. CastorTroy

    CastorTroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 16.09.04   #2
    hi
    hab den gleichen amp (der lead-kanal gefällt mir nich so, will mir bald jh oder boss bs holen; dachte immer der bandit hat gar keine distortion sondern nur overdrive)

    hab das selbe problem wie du! wenn ich mein crybaby dazwischen hab und es aus is (also der silberne schalter noch nicht betätigt) dann is der sound gut, so als hätte ich die git direkt am amp

    wenn ich das wahwah dann einschalte und an der fußspitze ganz unten hab, dann verliert der sound auf einmal an tiefen und beginnt zu rauschen!
    rückkopplungen kommen leichter...
    irgendwie komisch

    wer kann uns helfen?
     
  3. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 16.09.04   #3
    Ähm will ja nix sagen....aber dazu is doch en WahWah eigentlich da :confused:
    Wah unten is nunmal viele Höhen und umgekehrt

    :confused: :confused: :confused:
     
  4. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 16.09.04   #4
    wenn ihr das wah wah nicht braucht schaltet es doch einfach aus, wo ist das problem? :confused:
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.144
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 16.09.04   #5
    Ihr legt euch Teile zu, wisst aber nicht mal im Ansatz, wie sie funktionieren. *kopfschüttel* Kraftig drauftreten, da ist ein Ein-/Ausschalter vorn unter dem Pedal!!! :p

    Ansonsten hier hören, was man mit einem Wah machen kann und üben statt zu meckern, dass es scheiße klingt, sobald ein Kabel drinsteckt ;)

    Rechte Taste speichern unter
     
  6. mad

    mad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.04   #6
    ergänzend: das wahwah ist ein filter. wenn ihr das pedal durchdrückt, werden nur die frequenzen durchgelassen, die im höhenbereich liegen. je weiter ihr das pedal zurücknehmt, umso weiter verschiebt sich das band in den bass-bereich.
     
  7. -do_john_86-

    -do_john_86- Threadersteller HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 16.09.04   #7
    @Blackz
    Du wirst lachen. Aber bei mir war es nicht möglich, den Taster per Pedal zu betätigen (das Baby hab ich von gebraucht) und da ist wohl was dazwischengekommen. Ich habe also praktisch immer mit aktivem CryBaby gearbeitet und mich jetzt gewundert (durch den neuen AMP), wieso das so übel klingt.

    Das ist mir jetzt peinlich :D

    Habe das Problem jetzt gelöst. Danke euch allen.

    PS. ich weiß sehr wohl wie ein Wah funktioniert. Nur bin ich halt davon ausgegangen, dass es automatisch deaktiviert ist bei Dunlop wenn es komplett durchgedrückt ist (weil es eben nicht anders ging bei mir).
     
  8. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 17.09.04   #8
    hi

    wenn der schalter sich nur mühsam betätigen lässt, schraub den schalter ein paar mm hoch, das hilft manchmal wunder!


    mfg kusi
     
  9. CastorTroy

    CastorTroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 18.09.04   #9
    werd ich jetz auch machen!
    er geht bei mir sehr mühsam!

    p.s. weiß auch was ein wahwah ist und wie man es benutzt! und das man es an und ausschalten kann! ;) werd mich dann einfach mit dem rauschen und den rückkopplungen zufrieden geben müssen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping