Problem mit DW 7002...

von killernoodle, 11.10.07.

  1. killernoodle

    killernoodle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    13.04.08
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.07   #1
    hi!
    ich habe ein ziemlich blödes problem mit meiner dofuma. sie lässt sich sehr schwer bedienen, sie läuft in letzter zeit überhaupt nicht mehr gut. ich kann zwar gut mit den doppelpedalen spielen, aber das rechte, wichtigere pedal lässt sich wirklich schwer spielen.
    wär toll, wenn jemand einen tipp hätte. kann ich vielleicht federn leichter stellen? habe leider kein thread gefunden in dem ein solches problem schonmal auftauchte....
    ich hoffe mir kann jemand helfen.....:(
    greez
     
  2. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 11.10.07   #2
    hmm das kann sehr viel sein? Lief die denn vorher auf dem gleichen Pedal besser ohne das du was verstellt hast? Vielleicht mal Ölen (ich mach das mit WD40, da scheiden sich aber auch die geister was das beste ist). Ansonsten halt wie du schon sagtes etwas mit den einstellungen spielen.
     
  3. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 11.10.07   #3
    hast du schon überprüft ob alles was fest sein soll noch fest ist? kann sein dass sich irgendwo ne schraube gelöst hat und du nun mehr oder minder deine kraft in die luft verpuffst, weil das betreffende teil nicht das tut was es sollte.
    ist echt schwer da was zu zu sagen. kannst du ggf. mal ein bild von der kompletten maschine und dem rechten pedal insbesondere reinstellen? manchmal hilft das bei der findung einer lösung.

    wenn du die feder nicht fester gestellt hast als die andere, sollte es auch nicht an der feder liegen, die sind von werk aus eigentlich gleich eingestellt.
     
  4. killernoodle

    killernoodle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    13.04.08
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.07   #4
    vorher lief das rechte pedal auf jeden fall besser... ich stelle morgen mal ein bild rein, jetzt isses bisschen zu spät...naja ölen...wo muss ich denn ölen, wenn sich der lauf der maschine verbessern soll?
    ich hoffe mit dem bild (was morgen kommt) könnten vllt noch mehr vorschläge kommen. wär super...:great:

    @drummerinMR:
    ich werd dann auch morgen mal danach schauen,ob noch alles fest ist... danke ;)
     
  5. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 12.10.07   #5
    Bitte kein Öl!!!!!!!
    Hast du das rechte Pedal vielleicht jetzt in einem ungünstigen Winkel gestellt?
    Das erhöht nämlich den Widerstand erheblich!!

    Foto wäre echt hilfreich denke ich
     
  6. Fabian6

    Fabian6 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.07   #6
    hä? was meinstn du mit "bitte kein öl"??
    ich öl meine immer^^:rolleyes: und die läuft einwandfrei:rolleyes::D
     
  7. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 14.10.07   #7
    Öl wäscht das Fett aus den Lagern.
    Deswegen: "Bitte kein Öl";)
     
  8. Fabian6

    Fabian6 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.07   #8
    ^^oh:rolleyes:okö^^
    hab gedacht mit öl gehts genauso^^ weil mein pedal abgeht wie harry^^und des mit öl^^
     
  9. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 14.10.07   #9
    Das ist aber nicht so gut für die Kugellager, weil Öl, wie GieselaBSE schon richtig gesagt hat, das Fett aus den Lagern spült. Und das Fett ist sicher nicht ohne Grund in den Lagern. ;)
     
  10. killernoodle

    killernoodle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    13.04.08
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.07   #10
    hi! ouh mann ich habs voll verpennt ein bild reinzustellen. ich stells bald mal rein, hab grad einfach nur wenig zeit...
    öl? ja...mh...ich glaub ich hätt angst meine dofuma zu ölen ...
    ne, ich stell bald ein bild rein, falscher winkel könnte möglich sein...

    ps:bin seehr vergesslich...:rolleyes:
     
  11. Stefanus666

    Stefanus666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    24.10.14
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Hardegsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 21.10.07   #11
    Jau, Öl ist der Tod für jedes Lager. Die Lager eines Bassdrum-Pedals werden zwar nicht so beansprucht wie ein Maschinenlager in der Industrie, auf die Dauer ist es aber trotzdem ungesund. Die perfekte Lösung für das Problem ist ein Sprühfett. Das gibts für Motorräder usw. und heißt Racing-Sprüh-Fett. Das ist eine kleine SprühDose und kostet 6 Euro in jeden Motorrad-Fachgeschäft. Das Sprühfett ist ein sehr gutes Schmiermittel, was an der Luft dann sehr dick und zu einer Schmierfett-Masse wird. Damit schmiere ich ohne Probleme meine Pedale schon seit über 10 Jahren.

    Das Problem mit der 7000er DW Fußmaschine hatte ich auch. Lag bei mir nicht am Aufbau, sondern am Scharnier und überhaupt allen beweglichen Teilen. Die 7000er ist nicht besonders hochwertig und über die Zeit hinweg bekommen die Bauteile einen recht hohen Verschleiß und die Fußmaschine behindert sich selbst. Meine hat nichmal ein Jahr gehalten, dann hab ich sich entsorgen müssen :(
     
  12. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 21.10.07   #12
  13. GSXR-Shark

    GSXR-Shark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.07
    Zuletzt hier:
    12.11.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.07   #13
    Naja,

    mit Kettenspray würde ich da nicht unbedingt rangehen. Wäre mir eine zu klebrige Geschichte. Vorallem bleibt dir alles Mögliche an Dreck und Staub dran pappen. Ich würde für nicht kugelgelagerte Bereiche ein PTFE-Spray benutzen. Sowas hier.

    Die Kugellager selbst sollten eigentlich keinerlei weiterer Schmierung erfordern. Wenn's doch an einem Kugellager gilt, dann muss das wohl ausgetauscht werden.

    Gruß
    Shark
     
  14. Stefanus666

    Stefanus666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    24.10.14
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Hardegsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 21.10.07   #14
    Mein Ketten-Sprüh-Fett klebt nicht. In keinster Weise, ich weiß nicht ob es da verschiedene Produkte gibt, das Zeug, das ich habe, wird zu einer Gel-artigen Masse, genau so wie Maschinenfett und da klebt nix dran. Aber ich weiß, was gemeint ist, Kettenfett fürs Fahrrad und so gibts ja auch, das klebt wirklich.
    Zu den Lagenr muß ich zustimmen, ein Lager, was nicht mehr sauber läuft, sollte getauscht werden. Ich benutze das Spray auch eher für Kette, Blätter, Welle selbst, Knickgelenke usw.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping