Problem mit Gurtpin

von LimboJimbo, 19.06.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    750
    Erstellt: 19.06.06   #1
    Ich habe vor einiger Zeit an meine Stagg PRS-Kopie Security Lock-Gurtpins angeschraubt und irgendwie hat die Schraube wohl in der Bohrung etwas schief geseßen oder ähnliches, da sich die Schraube nun nicht mehr so richtig festziehen lässt. Kann auch sein dass sie einfach nicht mehr weiter hereingeht, weil ich das Gefühl habe dass die Schraube erst wesentlich später in den Security Lock-Gurtpins "einrastet" (also in der Mitte den Bodenring berührt).

    Ein Kumpel von mir meinte mal, ich kann ein Streichholz in das Loch stecken und es dann mit der Schraube spalten um genug Holz aussen herumzubekommen.

    Gesetzt für den Fall dass das Loch tief genug ist, was könnte man machen um die Schraube zu fixieren, hat da jemand einen guten Tipp ?

    Danke schonmal !
     
  2. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 19.06.06   #2
  3. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 19.06.06   #3
    Hättest Du die SUFU benutzt hättest Du eine Menge passender Artikel gefunden, aber sei's drum:

    Gurtpin ausgerissen
    [​IMG]
    Es passiert immer wieder das ein Gurtpin, meistens der hintere, ausreisst und die Schraube im Loch keinen neuen Halt mehr findet. Da gibt es dann die berühmten Zahnstocher- oder Streichholzempfehlungen, mit denen das Loch wieder verstopft werden soll. Tatsächlich gibt es nur eine einzige Methode, die der Schraube einen 100%igen Halt verschafft und diese ist auch noch einfach zu erklären:
    Der Gurtpin wird durch eine Holzschraube gehalten. Diese heisst so, da sie speziell für den Halt in Holz entwickelt wurde. Ok, die oben erwähnten Materialien bestehen auch aus Holz, allerdings sind sie so dünn, dass sie von der Schraube zermalmt werden und von Holzbrei stand bei der Schraube nichts. Also, wie löst man nun das Problem?
    Man bohrt das alte Loch auf 6mm Durchmesser auf, so tief, wie die Schraube lang ist. Dann nimmt man ein Stück 6mm Buchenrundstab, den es im Baumarkt (meist als Meterstücke) gibt und schneidet davon ein Stück, so lang wie das Bohrloch tief ist, ab, streicht es rundum mit Holzleim ein - einen Tropfen Holzleim noch in das Bohrloch - und treibt diesen selbstgefertigten “Holzdübel” mit ein paar Hammerschlägen in das Bohrloch. Dazu ein kleines Stück Holz dazwischen halten, damit der Hammer den Gitarrenkorpus nicht verletzt. Dann nach Anleitung auf dem Kleber aushärten lassen und später das Schraubenloch vorbohren und dann die Schraube nebst Gurtpin eindrehen. Fertig und hält wie neu!
    Den Holzdübel sieht man in der Regel nicht, da dieser vom Gurtpin verdeckt wird.
    Bitte keine Experimente mit Pattex oder gar Epoxidharz machen, da diese Materialien für diesen Zweck nicht geeignet sind. Pattex härtet nie ganz aus und Epoxidharz wird so hart, dass es meistens sofort bricht, wenn man die Schraube wieder eindreht und damit ist der nächste Absturz der Gitarre vorbestimmt.
    Wichtig ist, dass der Durchmesser dieses Buchen-Holzdübels immer größer als die Dicke der Schraube ist, damit die Schraube hinterher wieder komplett im Holz sitzt und so optimalen Halt findet.

    V_Man
     
  4. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 19.06.06   #4
    @LimboJimbo:

    Ja, das Problem hatte ich auch mal, da ich auch Sec Locks habe. Ich habe bei mir einfach Leim in das Loch der Schraube reingefüllt und dann die Schraube rein gedreht, wie es halt noch ging. Dann über Nacht stehen lassen und es hält jetzt noch bombenfest. Aber da gibt es schon einge Threads zu. :)
     
  5. LimboJimbo

    LimboJimbo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    750
    Erstellt: 19.06.06   #5
    Jau ok, danke dafür - sorry hab's echt verplant die SuFu zu benutzen :rolleyes:
     
  6. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.535
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 19.06.06   #6
    Tja, im Board wird jeden Tag viel dazugelernt! ;)

    *closed* Limerick
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping