Problem mit Lexicon mx200

von Vince86, 08.04.07.

  1. Vince86

    Vince86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    24.07.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.07   #1
    HI Leute ich habe ein problem mit dem Effectprozessor Lexicon mx 200 : wenn ich ihn über USB anschlies kommt immer die Meldung dass die Miditreiber von etwas anderem genutzt werden hab auch schon alles in Windows umgestellt aber funktionieren tuts nicht:confused:

    und wie schliess ich den Effectprozessor über Midi an ein preamp an?

    "Effectprozessor out>preamp in|preamp out >Effectprozessor in"

    oder nur Effectprozessor out> preamp in?

    gruss und bitte um hilfe
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 08.04.07   #2
    Hoi!

    Das Problem kenne ich, hatte ich auch oft. So genau kann ich dir gar nicht mal sagen wie ich es behoben habe, aber bzgl der Arbeit im Sequencer hilft offenbar das Prozedere:

    MX200 grundsätzlich einschalten, bevor die DAW gestartet wird. Somit hat der PC das MX schon mal "bemerkt", und die DAW weiß quasi Bescheid.

    Dann muss man wohl etwas bei den MIDI-Optionen im Sequencer rumprobieren, bzgl, der Eingänge und welche aktiv/inaktiv sein müssen. der wichtiste Schritt scheint mir aber in der Tat der obige zu sein.

    Auch denkbar wäre für mich, dass sich ein paar MIDI-Geräte in die Quere kommen, wenn sie aktiv sind.

    Was meinst du mit per MIDI mit einem Preamp verbinden? Sehe ich jetzt ehrlich gesagt keinen Sinn drin...oder meinst du zB einen Gitarrenpreamp? Dann reicht eine einfache Kette, also quasi Floorboard -> OUT -> MX IN/Preamp IN -> Out -> Preamp IN/MX IN.

    Also die Reihenfolge der beiden Geräte ist im Grunde egal, muss eben nur richtig programmiert sein.
     
  3. Vince86

    Vince86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    24.07.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.07   #3
    hi als ich will den mx 200 als VST Plugin einsetzten in Cubase.Wenn ich dann per USB verbinde kommt dass die midi Ports schon benutzt werden
    Ich hab in den widows midi Optionen schon alles ausprobiert.

    und ich wollte noch wissen wie ich den Effektprozessor noch verbinden muss mit "midi Kabeln" oder per 6.3 Klinke
    in meinem Fall an das Terratec Phase 88 Fw

    greez
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 14.04.07   #4
    Für den Signalfluss musst du natürlich noch entweder eine digitale Verbindung über die SPDIF-Buchsen herstellen oder eben traditionell mit Klinkenkabeln einen analogen Signalpfad bauen.
    Midi-Kabel brauchst du keine, die Funktion erfüllt schon die USB-Verbindung.


    Das mit den Midi-Optionen bezog sich nicht auf Windows, sondern wie ich geschrieben habe auf die Einstellungen im Sequencer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping