Problem mit Nebengeräuschen bei Ovation-Gitarre

von Static, 22.09.05.

  1. Static

    Static Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    14.12.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.05   #1
    Tach!

    Ich bräuchte mal eure Hilfe bei folgendem Problem:

    Habe mir vor ca. nem 3/4-Jahr eine "Celebrity Deluxe CS247" von Ovation gekauft. Nun mehren sich seit einiger Zeit schon lästige Nebengeräusche beim Spielen.
    Zum einen gibt es ein Schnarren beim Spielen der tiefen Bass-Saiten, also bei E und A. Und zwar schnarren nicht die Saiten! Ich weiß aber auch nicht, wo das Schnarren sonst herkommen könnte.
    Und zum anderen ensteht beim Spielen der B-Saite (ich weiß nicht, ob´s bei den anderen hohen Saiten auch ist, bei der B-Saite ist es mir jedenfalls aufgefallen) zusätzlich zum Ton der Saite ein ziemlich hochfrequenter Ton, der auch nicht aufhört, wenn man die Saitenschwinung unterbricht. Ist also kein Oberton, oder sowas.

    Kann mir da jemand helfen, wie ich diese Störgeräusche wegbekommen könnte?
     
  2. M?tze

    M?tze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 22.09.05   #2
    Versuch mal, mit mehreren Taschentüchern die Saitenteile zwischen Mechaniken und Sattel und die überstehenden Saitenenden am Steg und an den Mechaniken abzudämpfen, und natürlich auch alle anderen Saiten ausser der H-Saite, die allerdings mit der Hand, dann schlägst du die H-Saite an. Ton immernoch da? Wenn ja, ist in der Gitarre was locker, da hilft nur ein Gang zum Geschäft.

    Ein schriller, hochfrequenter Ton deutet auf die gespannten Saiten zwischen Mechaniken und Sattel hin, ein Schnarren eigentlich nur auf die Saitenenden oder gelöstes Holz im Korpus.
     
  3. Static

    Static Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    14.12.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.05   #3
    Hey, der schrille Ton kommt tatsächlich von den Saiten zwischen Mechaniken und Sattel! Hab´s mit dem Abdämpfen ausprobiert, da verschwindet der Ton. Aber was kann man da dagegen tun? Ich kann ja nicht immer Taschentücher in die Gitarre stopfen, wenn ich spielen will...

    Das Schnarren ist nicht weggegangen; auch nicht, wenn man die Saiten hinter dem Sattel und hinter der Brücke abdämpft ist es noch da. Kann es sein, dass da irgendwelche Kabel oder sonstige Elektronik-Teile schnarren? Gelöstes Holz wär schon ziemlich fies...
     
  4. M?tze

    M?tze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 22.09.05   #4
    Ich hab natürlich gleich wieder an eine klassische Gitarre gedacht. Klar kann's bei 'ner Western auch an Kabeln liegen. Toll ist es aber trotzdem nicht...

    Der hohe Ton dürfte bei normaler Stimmung (EADGHE) eigentlich nicht auftreten, tut er es dennoch, besteht die Möglichkeit eines Baufehlers, bei dem der Abstand zwischen Mechanik und Sattel so bemessen wurde, dass bei korrekter Stimmung die Saite duch normale Schwingungen angeregt wird und obertonig mitschwingt. ich würde an deiner Stelle mal versuchen, die befteffende Saite (also die die mitschwingt) noch einmal neu aufzuziehen und dabei versuchen, die letzte Wicklung einfach an einem anderen Punkt zu machen. Vielleicht geht's dann weg. Wenn nicht, musst du halt abdämpfen. Im Fahrradladen gibt es solche Abstandhalter für Baudenzüge aus Gummi, die ursprünglich die Funktion haben, den Baudenzug vom schön lackierten Rahmen fernzuhalten. Die dürften aber auch gut dämpfen, einen Versuch wär's also wert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping