Problem mit nicht stabilisiertem Netzteil

von SalMaranzano, 24.10.07.

  1. SalMaranzano

    SalMaranzano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    27.12.12
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.07   #1
    Hey Leute,

    Hab hier n Problem, das mir übelst auf die Senkel geht. Hab vor nem Monat Probleme mit meinem Netzteil gehabt und mir ein neues gekauft. Ist von Hama, Unversalnetzteil,..nicht stabilisert, man kann mit einem Rädchen die Ausgangsspannung verändern. Hat 1500mA Stromstärke. Naja, es hat immer noch nicht funkioniert, zumindest nicht mit Ibanez Verteilerkabel dran. Steck ich das Netzteil direkt in ein Effekt, klappt es wunderbar. Hab mir heute ein neues Ibanez Kabel geholt, habs reingesteckt unds es hat funktioniert(war bei meiner Omi) Zuhause hats nicht gefunzt, bin von Steckdose zu Steckdose gelaufen,nix. NUr bei einer hat es kurz gefunzt,...danach nicht mehr,....
    Was ist das denn bitte?!?!?!?!?!
    Spielt es denn eine Rolle, ob das Teil stabilisiert ist,oder nicht?
    Mich regt das hier so auf im Moment,...
    Habt ihr Ähnliches mitgemacht,..?
    Wenn ja, bitte ich um Hilfe,...gibts nme Lösung,oder neues Netzteil kaufen?

    Andreas
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 25.10.07   #2
    Das Ding muss definitiv stabilisiert sein.

    Unstabilisierte Netzteile lassen zuviel "Wechselstromcharakter" bei ihrer Versorgungsspannung übrig, was bei der Verwendung für Audiozwecke gern mal zu unschönem Brummen führt.
    Stabilisierte sorgen für weit besseren Gleichstrom.
     
  3. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 25.10.07   #3
    TIP:
    Wenn es dann ein Schaltnetzteil werden sollte, keine billig version von E-bay und co. Da bekommst Du unter umständen auch probleme mit Störgeräuschen in den unterschiedlichsten lagen :) .

    Ich ziehe aus diesem grund klassische Netzeile Mit Trafo vor.

    Zu Deinem Problem:

    Wenn Du ein wenig basteln kannst, dann ist es kein grosses Problem Dein unstabilisiertes Netzteil mittels eines Festspannungsreglers auf eine Stabilisiete feste Spannung umzubauen. Kosten für Bauteile sind unter 1EUR.

    gruss

    Fish
     
  4. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
  5. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 25.10.07   #5
    hi!
    ja, kauf dir für 15,- E. das teil von ibanez - ich benutze das seit jahren ohne probleme.
    und - geb das hama-teil wieder zurück!

    cheers - 68.
     
  6. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 25.10.07   #6
    oder eben halt was neues geeignetes kaufen. Vorsicht aber bei nachbauten / Ersatzgeräten. Diese beinhalten manchmal abenteuerlichste Billigtechnik.....

    gruss

    Fish
     
  7. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 25.10.07   #7
    Ich hatte uzwei Coxx Gerät eim Einsatz und die hatten 4 Jahre lang nicht einmal ein Problem gemacht, man kann natürlich auch seinne Geldbeutel öffen und sich andere Sachen kaufen, wie z.B. folgendes :


    http://www.musik-service.de/Jim-Dunlop-DC-Brick-Multi-Power-Supply-prx395752630de.aspx


    http://www.musik-service.de/voodoo-lab-pedal-power-plus-prx395758308de.aspx
     
  8. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 25.10.07   #8
    Ich habe extra geschrieben "manchmal". Ich habe mit Nachbauten schon sehr gute Erfahrung gemacht, habe aber auch schon gar grausiges erlebt.
    Ich checke meine Ersatznetzteile auf tauglichkeit bevor ich sie mit meinem Equipment verbinde. Wenn Später das 500EUR Mischpult oder der Effekt defekt ist wegen einem unstabilisiertem Billigindiennachbau dann hast Du echt was gewonnen.

    Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste!

    gruss

    Fish
     
  9. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 25.10.07   #9
    Jo da haset Recht, hatte auch mal in Erwägung gezogen für eines meiner Effekte ein Billignetzteil zu kaufen ausm Baumarkt, habs dann aber doch gelassen. die Harmonix Geräte haben doch nen individuellen Anschluss. Wie dem auch sei .....du hast recht
     
  10. SalMaranzano

    SalMaranzano Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    27.12.12
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.07   #10
    Danke erstmal für alle Anworten,hab schon gedacht da kommt nix mehr:D

    Naja,ich denke ich werde mir ein neues,stabilisiertes holen. ABER@ Fish 1:
    Wie kann man denn das Teil "stabilisieren"??
     
  11. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 25.10.07   #11
    Mit einem Sogenannten festspannungsregler. Den kannst Du meist noch in das vorhandene Gehäuse mit reinbauen.
    Ausführliche Info z.B.: http://bwir.de/schaltungen/spannungsregler

    gruss

    Fish
     
  12. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 25.10.07   #12
    Wie siehts eigentlich zum Beispiel hiermit aus...steht ja auch stabilisiert..und dann ne Daisy Cahin, müsste odch gehen oder?
    Gruß
    Moritz
     
  13. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 25.10.07   #13
    Hmmm, sehr dubios. sieht aus wie ein klassisches Netzteil aber:
    ist in der offerte geschrieben. Das müsste allso ein Schaltnetzteil sein.

    Die besten Erfahrungen von wegen störungen habe ich mit solchen billigen universal Schaltnetzteilen noch nicht gemacht....

    So Schaut ein Steckerschaltnetzteil aus: http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=D41;GROUPID=590;ARTICLE=37127;START=0;SORT=artnr;OFFSET=1000;SID=29WwC1Y6wQAR0AAASdhSIcdde5616a4b1fafb72e031286746ac14

    gruss

    Fish
     
Die Seite wird geladen...

mapping