Problem mit peavey bandit 112

von the bunghole, 09.12.05.

  1. the bunghole

    the bunghole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    4.02.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.05   #1
    Hi erstmal...

    Ich hab verdammt schiss dass ich meinen amp kaputt gemacht haben

    es war so

    ich wollte zuhause spielen habe aber nicht gemerkt dass der lautstärke regler voll aufgedreht war (warscheinlich wegen transport zur probe)
    Natürlich gab es dann ein fürchterliches gekreische
    danach klang aber der lead kanal ganz anders irgendwie kratziger clean ists aber ok

    ich hoffe auf schnelle hilfe :confused:

    thx im vorraus
     
  2. Farbenfinsternis

    Farbenfinsternis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    24.10.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 10.12.05   #2
    mal was GANZ doofes.....schon geguggt ob sich auch alle anderen regler durch den transport verstellt haben?! :D

    Also ich hoffe ich erzähl kein scheiss...aber ansich sind amps ja auch dafür gebaut alles was man einstellen -> KANN <- auch wieder zu geben ohne kaputt zu gehen ?

    ansonten..vll liegts anner akkustik iom neuen raum...falls du ihn sonst nur zuhaus gespielt hast.
     
  3. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 10.12.05   #3
    nun wen du pech hast ist der speaker gerissen. wenn er nicht "aufgewärmt" ist kann sowas schon passieren.
    allerdings hörts du das auch im clean kanal wenn er sagen wir mal ca auf 5 steht.

    ansonsten:
    presen regler hoch, t-dynamik hoch !?

    und wirklich mal die einstellungen checken. ist der schalter im verzerrerkanal umgestellt?
    (highgain, modern, vintage)
     
  4. the bunghole

    the bunghole Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    4.02.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.05   #4
    das is ja grad das problem der is eingestellt wie immer...
    aber der verszerr kanal klingt immer wie das vintage voicing halt so kratzig
    aber der clean kanal scheint in ordnung zu sein
    ist das dann ne garantie leistung oder ist das selbstverschulden

    thx :(
     
  5. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 10.12.05   #5

    Bitte?
    Könntest Du das bitte mal erklären?
    Das würde mich jetzt echt mal interessieren, wie Du das technisch belegst...
     
  6. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 10.12.05   #6
    e=mhoch2

    oder was willst du hören :screwy:

    technisch belegen kann ich es nicht, aber wenn der amp unterwegs war draussen/drinnen = kalt/warm = reißgefärdet (selten aber möglich). das nennt man dann naturgesetz

    aber in diesem fall eher nicht relevant da der cleankanal sauber klingt.
     
  7. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 10.12.05   #7

    Das nennt man doch wohl eher "puren Blödsinn".

    Was man nicht belegen kann, sollte man auch nicht behaupten. In LK Physik haste aber auch nur bedingt aufgepasst,oder?
    Sorry, aber so ein dummes Zeug muß man nicht auch noch im Forum verbreiten.
    Mag sein, daß manche Materialien bei sibirischer Kälte spröde werden, aber wir reden hier von Pappe, bzw. Papier.
    Und der Schwingspule ist es scheißegal, ob es 15 oder 45 Grad Celsius ist. (solange man das Ding nicht in flüssigen Stickstoff tunkt) Der Speaker ist für diese (und noch mehr) Leistung ausgelegt.

    Aber geh Du mal weiter Deinen Speaker warmspielen........:great:

    mfg
     
  8. the bunghole

    the bunghole Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    4.02.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.05   #8
    Heisst das jez ich muss mir keine sorgen machen dass mein speaker gerissen ist ???:confused:
     
  9. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 11.12.05   #9
    nein musst du nicht! in diesem fall kann s nicht sein.

    @Rockin'Daddy

    ich hoffe du hörts mein schadenfreohes lachen wenn dir mal n speaker reist. mir ist es schon passiert. zwar nicht bei einem gitarrenverstärker, aber das macht kein unterschied
     
  10. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 11.12.05   #10
    manchmal spinnt das ding aber wirklich, aber es kannwirklich sein das das anders klingt, bei mir daheim steht der z.b. an ner Wand und ich hab Tepichboden wenn ich bei meinem kumpel das ding in die mitte vom raum stelle höhrt sich der Amp viel besser an!
    Aber das das klangverhalten je nach standpunkt anderes ist, ist ja bekannt!
    Ich glaube ich das ich das problemm auch mal hatte auf welcher lautstärke spielst du daheim(Gain/Modus/Master???) und hast du den footswitch angeschlossen?

    Ich habe festgestellt das er bei manchen einstellungen bei bestimmten lautstärken einfach nur seltsam klingt..... finde das er bei stufe 4bis 5 am besten klingt alles darüber match wie sau und darunter fehlt ihrgendwie der Bass und Sustain.....
     
  11. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 11.12.05   #11
    und mir ist auch schon aufgefallen:
    je länger ich mit ihm gespielt habe desdo besser wurde der sound.

    (keine technische erklärung vorhanden, nur mein eindruck:rolleyes: )
     
  12. S.o.a.B.

    S.o.a.B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Stolberg (bei Aachen)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    224
    Erstellt: 11.12.05   #12
    ich hatte das gefühl auch bei meinem übungsamp und da meinte jemand zu mir dass speaker erstmal ein bisschen eingespielt werden müssen um ihren endklang zu entwickeln. mein vater meinte sogar es gibt für die guten boxen für ne anlage sogar manchmal mitgelieferte CDs mit hoch- und tieffrequenten bereichen die die box halt irgendwie ... einspielen..
     
  13. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 11.12.05   #13
    :great: :cool:

    Joah, das ist absolut richtig. So läßt Celestion z.B. seine Speaker künstlich altern. das heißt, sie werden lange Zeit mit bestimmten Frequenzen befeuert, um die Sicke etc. zu "lockern" und dann erst in den Cabs verbaut. Aber teuer Geld!

    Je älter ein Speaker (natürlich auch im Betrieb) wird, desto weicher und wärmer wird er.


    mfg
     
  14. S.o.a.B.

    S.o.a.B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Stolberg (bei Aachen)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    224
    Erstellt: 20.12.05   #14
    gut, dass ich gleich zwei 12" celestions in meinem amp habe :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping