Problem mit Stimmgerät

von MaskedJackal, 10.06.05.

  1. MaskedJackal

    MaskedJackal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.05
    Zuletzt hier:
    20.05.14
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.05   #1
    Moin moin,


    erstmal, ich spiele seit gut 4/5 Jahren doch habe ich eine Anfänger Frage.Ich habe vorher immer mit nem Korg Stimmgerät mit Drehknauf (Typenbezeichnung fällt mir nimmer ein) gestimmt, ging wunderbar bis es den Geist aufgegeben hat :(

    Habe mir darauf ein Korg SA- 30 Stimmgerät geholt und seitdem klappt garnix mehr!

    Ich spiele immer Standard E, nur die E Saite wird in Eb gestimmt, der rest ist Normal doch ich kriege keine wirklich saubere stimmung mehr hin.Bundrein ist die Gitarre, das Tremolo ist sauber eingestellt auf die Stimmung, nur eben wird keine Stimmung mehr sauber.

    Hängt es etwa mit diesen HZ 440-480 kram da zusammen?Ìch hab das ganze immer auf 440 stehen und stimme danach, oder muss ich für jeden Ton ne neue Frequenz wählen?


    Ich hör mich an wie Düppken Doof, aber bitte helft mir bei der sache, ich krieg hier sonst noch nen wilden Affen mit dem ding :(
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.765
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 10.06.05   #2
    Ähm, du spielst Eb-A-D-G-H-E? Wasn das fürn tuning? Und mit nem floyd rose geht das garnicht weil der saitenzug sich nicht mehr mit dem federzug ausgleichen kann, du müsstest dann eine etwas dickere E-saite nehmen und den Rest normal lassen, das hat absolut nichts mit dem stimmgerät zu tun. Von so nem tuning hab ich noch nie was gehört, irgendwie erscheint mir das sinnfrei.


    Btw., dreh mal den volume- und tone-regler deiner gitarre auf und wechsel die batterien vom stimmgerät ...
     
  3. strangequark

    strangequark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 10.06.05   #3
    Also mit den 440Hz hats nichts zu tun, das bezieht sich nur auf den Kammerton A, der 440Hz hat. Du kannst mal versuchen nach Flageolettetönen zu stimmen. Dazu berührst du mit dem Finger eine Saite im 12. Bund genau über dem Bundstäbchen. Du schlägst die Saite an und ziehst dann die Finger weg.

    Manche Stimmgeräte kommen damit dann besser zurecht.
     
  4. MaskedJackal

    MaskedJackal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.05
    Zuletzt hier:
    20.05.14
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.05   #4
    Sinnfrei, aha......

    Ich spiele dieses Tuning seit knapp nem Jahr, und hab tausendmal mehr und bessere möglichkeiten als mit den normalen Standard E Tunings.Wenn ich jetzt aufeinmal wieder Standard E spielen würde könnt ich alles über den haufen werfen was ich mir angelernt habe.

    Also sehr Sinnfrei, und das von einem mit dem NICK und dem Avatar....*rofl*

    @strangequark

    Habs ausprobiert, geht wunderbar!auch das Sinnfreie Tuning kommt gut rüber.
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.765
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 11.06.05   #5
    Ey, jetzt werd nicht beleidigend, ich zieh ja auch net über dich her, in diesem board gibts auch so einige regeln ...


    Naja, wenns n "normales" Drop-tuning wär wärs ja ok aber DAS is seltsam ...


    Was hastn gegen meinen nick und avatar auszusetzen btw.? Wenn dir was net passt dann sags, ich hab kein problem damit , aber per PM, hier muss das nich rein ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping