Problem mit Stimmstabilität nach Saitenwechsel

von Bob5478, 23.03.05.

  1. Bob5478

    Bob5478 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 23.03.05   #1
    Hi Leute,
    Ich hab irgendwie ein großes Problem.
    Ich hab bis jetzt immer Fender Nickelplated Steel Lights gespielt.
    Da es aber mal wieder Zeit für nen Saitenwechsel geworden ist,hab ich gestern die gleichen Saiten nur als Middles draufgetan.

    Wenn ich die Gitarre jetzt stimme,dann hebt sich das Ding,an der die Saiten und das Tremolo befestigt sind,um ca 0,5 cm.

    Ich hab die Schrauben an dem Ding schon ziemlich fest angezogen,ich denke aber eher,dass es an den Federn an der Rückseite liegt.

    Bei dem kleinsten Beding verstimmt sich die Gitarre schon um nen guten Halbton :(
    Achja,ich hab nur ne Squier Strat...

    Wäre sehr dankbar über eure Hilfe,will ja wieder spielen können ;)
    mfg Flo
     
  2. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 23.03.05   #2
    also, dass sich das tremolo nach dem aufziehen von dickeren saiten anhebt ist ja logisch, oder? wieviele federn hast du im tremolo? kannst ja mal eine mehr rein machen (ausprobieren und bei nichtgefallen wieder rückgängig machen), dann müsste dein trem zumindest wieder aufliegen. das mit dem verstimmen kann auch an falsch aufgezogenen saiten liegen. immer darauf achten, dass es keine schlaufen gibt und, dass die saiten unter zug aufgezogen werden. kann natürlich auch sein, dass es ne ganz andere ursache hat. in dem fall einfach nochmal melden... :great:
     
  3. Bob5478

    Bob5478 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 23.03.05   #3
    Ach das Ding an dem die Saiten festgehängt werden ist das Tremolo?
    Ne wieso sollte das logisch sein?Das kann doch nicht so nen krassen Unterschied machen zu vorher.Das Teil liegt normalerweiße ganz am Korpus an.
    Es müssen aber die Federn sein...
    Ich kann bei nem Bending richtig zuschaun wie sich das Din anhebt,und dannach ist alles verstimmt!
     
  4. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 23.03.05   #4
    Es ist aber nicht unbedingt negativ, dass sich das Vibrato ein Stueckchen abhebt, denn jetzt kannst du es auch fuer Bendings nach oben benutzen!

    Viele Musiker stellen es deswegen extra so ein (,obwohl es ja eigentlich nicht wirklich der Sinn der Sache ist, denn dafuer sind FRs eindeutig besser).
     
  5. Bob5478

    Bob5478 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 23.03.05   #5
    Ja aber was bringts mir wenn ich leichter benden kann und dafür keine Saite mehr stimmt.
    Ich post mal ein paar pics wenn ichs zusammenbring ;)

    Edit:Geht es,dass ich irgendwem von euch die Pics per Mail schicke?
    Bei mir funzt der "Anhänge verwalten" Button net...
    Sind auch nicht soooo groß die pix
    Wäre echt net...
     
  6. Bob5478

    Bob5478 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
  7. Bob5478

    Bob5478 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 23.03.05   #7
    Leute bitte,ich bin verzweifelt :(
     
  8. Ascendant

    Ascendant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.10
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 23.03.05   #8
    Aloa,

    ganz einfach: Du hast stärkere Saiten aufgezogen, damit hat sich der Saitenzug auf das Tremolo verstärkt und es neigt sich.

    Abhilfe:

    1. Wieder die dünneren Saiten aufziehen
    2. Die Schrauben an der Federkralle des Tremolos weiter in den Korpus drehen, damit wird der Gegenzug erhöht und die Lage des Tremolos wird ausgeglichen.
    3. Mehr Federn einhängen (falls Punkt 2 nicht ausreicht)
    4. Tremolo mit Holzblock blockieren. Anleitungen hier im Forum en masse. SuFu nutzen

    Asci
     
  9. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 23.03.05   #9
    Also mal unabhängig von der Tremoloposition... Saiten nach dem Aufziehen immer dehnen! Geh dabei folgendermaßen vor: Stimmen, dehnen, nachstimmen, dehnen, nachstimmen... etc. Wenn man das so lange macht, bis die Töne nach dem Dehnen nicht mehr abweichen, hält die Stimmung auch bombenfest.
     
  10. Bob5478

    Bob5478 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 23.03.05   #10
    also:
    Punkt 2 hab ich scho oft probiert.ganz fest,mittig,leicht...alles auch schon hinten wo die federn eingehängt werden.
    Des mit dehnen und nachstimmen hab ich auch schon ständig gemacht.
    Werd jetzt als vorläufige Lösung nen Klotz reinhaun ;)
     
  11. Ascendant

    Ascendant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.10
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 24.03.05   #11
    In der Regel sollten die drei Federn ausreichen um einen 10er Satz aufzuziehen ohne das das Tremolo angehoben wird wenn die Federkralle weiter eingeschraubt wird. Du hast geschrieben Du hast auch auf der Oberseite des Tremolos rumgeschraubt und da Schrauben weiter reingedreht. Möglicherweise hast Du die zwei Halteschrauben zu weit reingedreht in die das Tremolo eingehängt ist (die zwei Schrauben auf der Oberseite an der den Pickups zugewendeten Kante des Tremolos). Die Schrauben dürfen nicht reingeschraubt werden sondern müssen Spiel haben damit das Tremolo beweglich ist. Werden die zu weit reingedreht dann drücken die die gewinkelte Kante des Tremolos gegen den Korpus und das Tremolo steht schief egal wie stark der Federzug ist. Dreh die mal wieder etwas raus falls Du die festgezogen hast.

    Asci
     
  12. Bob5478

    Bob5478 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 24.03.05   #12
    Auf Bild zwei erkennt man,wenn man genau hinsieht,dass die Schrauben nicht zu fest angezogen sind.Das meinte ich ja im vorigen Beitrag mit fest , mittel ,locker.
    bei mir sind das aber 6 Schrauben beim Tremolo...hinten wo die Federn sind,sind nur 2.
     
  13. Ascendant

    Ascendant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.10
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 24.03.05   #13
    Nur die zwei bei den Federn sind relevant um die Lage des Tremolo einzustellen. Die müssen so weit reingeschraubt werden bis der Federzug stark genug ist um die Neigung des Tremoloblocks auszugleichen. Wenn das auch bei komplett reingeschraubten Schrauben nicht der Fall ist ist der Federzug zu schwach und Du musst weitere Federn einhängen. Oder mit einem Holzstück blockieren.

    Asci
     
Die Seite wird geladen...

mapping