Problem mit Tremolo

von *fur!ou$, 17.02.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. *fur!ou$

    *fur!ou$ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #1
    Hi,

    ich besitze ne fender mexico strat und seit ich von einem 09er saitensatz auf den 10er gewechselt habe steht mein tremolo soweit oben; und ich hab kein plan wie ich das wegkriege.. wenn ich die schrauben hinten noch weiter reindrehe hab ich iwie schiss dass es kaputt geht xD ,.. oder is das genau richtig ??

    hier noch n bild (scheiss qualität aber ich denke man erkennt was ich meine)

    danke schonmal :great:
     

    Anhänge:

  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 17.02.08   #2
    hi!
    ja, das ist normal. durch den höhrern saitenzug wird das tremolo hinten stärker angehoben.
    um dem entgegenzuwirken musst du einfach die beiden schrauben unten im korpus weiter reindrehen.
    1 - 2 umdrehungen werden zunächst reichen.
    dann wieder stimmen und gucken. das tremolo sollte hinten etwa 2-3 mm über dem korpus schweben - bzw. soviel spiel bieten, daß du 2 bis 3 halbtöne (nach geschmack/bedarf) "hochbenden" kannst.

    cheers - 68.
     
  3. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 17.02.08   #3
    Das würd ich anders machen...

    Nen kleinen Holzblock oder Korken (nehm ich immer) zamschneiden und direkt in die Kammer unters Vibrato klemmen (Wenn man da nicht gescheit hinkommt, Gitarre umdrehen und einen Keil zwischen Vibrato-Gussblock und Korpus klemmen). Wichtig: Das Ding muss so sein, dass das Vibrato genau so dranhängt, wies später im Spielbetrieb auch sein soll.
    Dann die Saiten entspannen, so dass das Vibrato aufm Block/Korken aufliegt.
    Jetzt gehts drum, den Federnzug so stark zu machen, dass das Vibrato in keinem Fall vom Korken weggehoben wird. Jetzt lässt sich das Ganze stimmen wie wenns ne feste Brücke wär.
    Nach getaner Stimm-arbeit einfach den Block/Korken rausnehmen, das Vibrato sackt ab.
    Jetzt die Federn wieder etwas rausdrehen, bis sowohl tiefe als auch hohe E-Saite die richtige Stimmung haben.
    Die anderen Saiten dürften nicht mehr als n paar Cent abweichen. Kurz nachstimmen, fertig.

    Vorteil von der Methode:
    - Du weißt genau wie langs dauert, weil man nicht "nachstimmen und gucken" muss
    - Sie funktioniert bei jedem Vibrato was nach Floyd-Rose-Prinzip arbeitet und bei den Vintage-Vibratos.
    - Sie dauert nicht wirklich lange, wenn man sich an den Ablauf gewöhnt hat
    - Eignet sich sowohl zum Umstimmen, als auch zum neuen-Satz-Saiten-drauf und zum allgemeinen Einstellen der Gitarre.
     
  4. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 17.02.08   #4
    Ich weiß jetzt nicht genau, wie diese Vintagetrems in Strats aussehen. Wenn dafür Platz ist, würde ich einfach eine weitere Feder einhängen. Die gibts für 1 oder 2 Euro in Musikgeschäften.

    Wenn das mit der Feder nicht geht, Schrauben weiter reindrehen. Reindrehen ist an sich unproblematisch. Gefährlicher wirds, wenn man sie so weit rausdreht, dass nur noch wenig Gewinde im Holz steckt.
     
  5. *fur!ou$

    *fur!ou$ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #5
    ja es gehen noch 2 federn dran... werd ich mir noch besorgen

    danke auch den anderen für die tipps
     
  6. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 18.02.08   #6
    Naja ich würd mir noch keine Federn besorgen, das ist doch unnützes Geld ausgeben, weil du da doch bestimmt noch die Schrauben reindrehen kannst, es gibt auch nen thread über Tremoloeinstellungen ;)
    Also erst gucken wie weit du die Schrauben noch ins Holz drehen kannst...dafür sind sie ja da und nicht, um neue Federn zu kaufen, falls es mal nicht mehr passt!
    Aber das Prinzip haste verstanden, ja?
     
  7. mak123

    mak123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    4.05.11
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    379
    Erstellt: 18.02.08   #7
    Mehr Federn schaden nie! :)
     
  8. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 18.02.08   #8
    Möglicherweise kann man sich die Federn tatsächlich sparen und das Problem einfach durch Reindrehen der Schrauben lösen.

    Ich nehme aber lieber noch ne zusätzliche Feder. Wenn man die Schrauben weiter reindreht, erhöht sich logischerweise die Spannung auf die vorhandenen Federn. Diese werden stärker gedehnt und kommen der Grenze ihres Elastizitätsbereiches etwas näher.

    Ich meine, das fühlt man auch beim Benutzen des Tremolos. Irgendwie kommt man bei stark vorgedehnten Federn schneller an den Punkt, wo es sich nicht mhr gut anfühlt bzw. wo auch die Federn einfach nicht mehr so recht nachgeben.
    Vom Gefühl her finde ich eine Feder mehr, dafür weniger Spannung auf den einzelnen Federn angenehmer zu bedienen. Aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein.
     
  9. Liam Drury

    Liam Drury Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    25.02.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #9
    ich hab des selbe problem mit meiner Ibanez
    wenn ich z.b. die tiefe E-Saite stimmen will dann stimmt es die d und g seite auch!
    Und wenn ich es dann doch irgendwie schaff sie gut zu stimmen steht sie ganz weit oben!
    ich weiß nicht wie ich das wieder in ordnung bringen soll
     
  10. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 19.02.08   #10
    Stell deine weiteren Fragen doch bitte hier
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping