Problem mit Triolen!

von davefriends04, 10.12.06.

  1. davefriends04

    davefriends04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.06   #1
    Hi! :D

    Ich hab'n Problem mit zwei Triolen (im mittleren Takt) :(

    tja.GIF

    Das gesamte Lied steht im triolischeen Shuffle-Rhythmus, Swing-Rhythmus oder wie das heißt. Wenn dann da so ne Triole auf Achtel-Basis kommt, ist das ja überhaupt nicht schwer, die gehen ja genau in den Rhythmus rein, aber diese Triolen auf Viertel-Basis nicht, oder sehe ich das falsch?

    Am einfachsten wäre es vielleicht, die Triolen hinzubekommen, indem ich meine beiden Hände völlig unabhängig voneinander spielen lassen könnte, aber das krieg ich glaub ich nich hin. Kann ich die Stelle irgendwie rhythmisch einüben, ganz langsam spielen? Aber wie? Ich wüsste ja nicht mal, wie der Rhythmus langsam geht in dem Takt.

    Freue mich über jede Hilfe!
    David
     
  2. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 10.12.06   #2
    Die Viertel- oder die Achteltriolen?
     
  3. davefriends04

    davefriends04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.06   #3
    Wie gesagt, die beiden Viertel-Triolen im mittleren Takt.
     
  4. AbuSimbel

    AbuSimbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    681
    Erstellt: 10.12.06   #4
    Was auf jeden Fall hilft, ist erstmal beide Hände einzeln und langsam zu üben. Erst wenn beides klar ist, kannst du es mal langsam zusammen versuchen.

    So grob zum rhythmischen Verständnis: Die erste Achtel in der linken Hand kommt nach der 2. Viertel und die 2. Achtel kommt nach der 3. Viertel.
     
  5. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 10.12.06   #5
    So schwierig ist die Stelle gar nicht, wenn man sie sich mal anders dargestellt:

    noten1.gif

    Im zweiten Bild habe ich einfach mal rechte und linke Hand mit dem gleichen Balken verbunden. Da sieht man den resultierenden Rhythmus leichter.

    Ich finde es einfacher, solche Stellen gleich beidhändig zu üben.

    Grüße
     
  6. davefriends04

    davefriends04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.06   #6
    Ahhhh, also lässt sich das doch rhythmisch schön einordnen, suuuper, vielen herzlichen Dank für die schicke hilfreiche Graphik, das is genau was ich brauchte!! :o
     
  7. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 11.12.06   #7
    Hallo Dave.....

    Du hast recht, normal wirklich sehr schwer zu lernen, bis du in einem Titel jederzeit
    von 4 Vierteln zu 4tel Triolen umschalten kannst.
    so geht's gut:

    gib einem Sequenzer oder Homekeyboard auf der Schlagzeugspur
    Quantisiert auf:
    4.tel - 4Schläge Bassdrum ein.
    auf 8tel'sTriolen quantisiert 12 Schläge HiHat ein. (also auf jeden 4tel Bassschlag 3 Achtel HiHat)

    nun versuche sehr, sehr langsam (T40) auf jeden zweiten 8tel HiHatschlag einen Ton zu spielen (immer den Gleichen).
    Also auf Schlag: 1,3,5, 7,9,11
    dann mit dem Rhythmustempo erhöhen immer schneller werden ohne den Faden zu verlieren. :cool:
    Wenn du genug schnell spielst (Tempo 80 oder schneller), erkennst du plötzlich den Groove.
    dann probier dein Beispiel, du hast ja zur Kontrolle von der Bassdrum den 4telschlag. ;-)

    viel Spass ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping