[Problem] Snare klirrt

von Turisas, 13.07.08.

  1. Turisas

    Turisas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.08
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    148
    Erstellt: 13.07.08   #1
    Jo hallo

    Hab dann doch mal einen Grund gefunden, mich hier anzumelden :)

    Wie gesagt hab ich ein Problem mit meiner Sonor 3005er Snare ( Farbe Blue Sparkle, falls von Belang ).

    Wenn ich Ghostnotes spiele oder leicht die typischen "Stimmproben" mache fängt meine Snare sehr hoch zu klirren an, sehr leise zwar, macht es für die baldigen Studioaufnahmen aber total unmöglich was sinnvolles einzuspielen. Am Teppich liegt es nicht ( ja wirklich! ) und es ist keine Stimmschraube locker.
    Ich vermute da mal diese grässliche Snareteppichabhebung aus höchstwertigem Erdöl-Produkt ( Plaste ) [ wenn ich den Teppich abmache klingt der bei härterem Raufschlagen immer noch mit ].
    Weiterhin klingt die mittlerweile etwas topfig, also gar nicht mehr so Force 3005er-Serienmäßig.

    Da ich noch Garantie hab, würd ich euch mal fragen, ob das ein Reklamationsgrund wäre und wie ich das am besten begründen könnte oder ob euch noch irgendwelche Sachen einfallen, die klirren könnten ( Stimmböckchenhalteschrauben im Holzkessel sind bombenfest ... )

    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit ;) :D ^^
     
  2. einfachenno

    einfachenno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    29.08.13
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    80
    Erstellt: 13.07.08   #2
    naja würd sagen entweder ist der Teppich nicht 100%tig grade Zentriert oder zu fest gezogen, sonst könnte eine Schraube des Resofells einwenig zu hoch gestimmt sein aber das es an der Teppichabhebung liegt glaube ich eher weniger.
     
  3. Homer

    Homer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    26.10.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 13.07.08   #3
    Hattest Du schon beide Felle ab und den Kessel abgeklopft?
    Das sollte Dir Aufschluss geben ob's wirklich vom Kessel / von der Abhebung (???) kommt oder Du doch nochmal die Stimmung überdenken solltest...
     
  4. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 13.07.08   #4
    würde auch auf den teppich tippen, schau ob er grade und nicht verzogen ist und probiere mal verschiedene stufen aus, wahrscheinlich könnte etwas lockern helfen und mal das snarebed einstimmen (jeweils die beiden spannschreiben neben dem teppich (r/l) nochmal ein wenig mehr anziehen als die anderen)
     
  5. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 13.07.08   #5
    Schau dir auch mal die einzelnen Böckchen an (im Zweifel mal einzeln abklopfen). Der Teil mit dem Gewinde im Böckchen ist ja beweglich und wird meist mit einer Feder nochmal hoch/runter gedrückt. Wenn da etwas locker/schräg/abgenutzt ist könnte das auch das Problem sein.

    Evtl. ist das auch einfach der Kesselklang? Ist das eine Holzsnare oder Metallsnare?
     
  6. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 13.07.08   #6
    ich hab auch noch ne frage bezüglich snare. ich hab heute meine kirchhoff 14x5,5 snare neu gestimmt(resofell mittel und schlagfell hoch). jetz hab ich das problem,dass alle 3 anderen toms wenn man auf sie drauf schlägt den snareteppich zum vibrieren bringen. ich dachte erst das es vielleicht daran liegt weil die frequenz ihrer stimmung ähnlich der des resos ist,aber jetz hab ich die 14er tom extra total tief gestimmt und das selbe problem besteht weiterhin.
     
  7. Nicooo

    Nicooo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    8.03.11
    Beiträge:
    1.847
    Ort:
    Coburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.686
    Erstellt: 13.07.08   #7
    liegt wahrsch. daran, dass du das resofell nur mittel gestimmt hast, wenns davor anders war.
     
  8. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 13.07.08   #8
    kann gut sein,nur die frage ist warum das dann auswirkungen auf ein sehr tief gestimmtes fell hat ^^
     
  9. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 13.07.08   #9
    Bei einem tiefer gestimmten Reso-Fell hast du mehr Möglichkeiten, dass die Obertöne der anderen Toms "passen" und so das Reso-Fell und damit der Teppich mitschwingt.
     
  10. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 13.07.08   #10
    hm,muss ich morgen mal testen
     
  11. FingerTechnique

    FingerTechnique Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.08   #11
    Deine Sonor 3000er Snare... wie alt isn die? Weil ich weiß noch wie früher Innendämpfer benutzt wurden. Bitte runter schrauben weil, die dämpfen nicht sondern bauen den Rebound ab. Das klirren oder dieser HÄSSLIGE^^ hallige Sound kommt von dem Resonanzfell wenn es nicht richtig gestimmt ist, bzw nicht auf einer lienie auf liegt. Außerdem würde ich dir empfehlen falls du noch dein altes Fell drauf hast ein neues Remo Ambassador Fell zukaufen. (Immer Ambassador nehmen, Diplomat ist für die meisten zu dünn).
     
  12. Turisas

    Turisas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.08
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    148
    Erstellt: 15.07.08   #12
    jo vielen guten dank an alle ... an stimmböckchen usw liegt es nicht, die sind alle gespannt und gefunden hab ich an denen auch nichts ( jedes böckchen beim raufhauen mal angefasst ... da bewegt sich nix drinnen und draußen ... )

    n neues ambassador hab ich mir neulich ma zugelegt, das alte is auch schon recht runter, mal schauen, ob sich da dann was ändert wenn ich die felle mal wechsle ...

    innendämpfer hat sie nicht, ist ne 3005er von letztem jahr ... ich werd mich ma hinsetzen, sie komplett auseinanderbasteln und neue felle rauf und dann ma wieder hinhören

    grüße ...
     
  13. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 15.07.08   #13
    Das kann ich aber mal nicht unterschreiben. :o
    Wer auf besonders gute Teppichansprache steht oder leisere Ghostnotes spielt, der soll doch ruhig ein dünneres Reso benutzen! Ich hab auf meiner 14"x6,5" auch ein Evans Hazy300...und es klingt super!
     
  14. CapFreak

    CapFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Minden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    455
    Erstellt: 15.07.08   #14
    Wie is denn der klangliche Unterschied insgesamt im Vergleich zu nem dickeren Reso? Klingt das irgendwie weicher oder so? Würde man den Unterschied zwischen einem dicken und einem dünnen Reso stark merken? Ich Frage weil ich, eigentlich mit meinem Sound zufrieden bin, aber die Teppichansprache vor allem bei leiserem Anschlag nicht die allerbeste is. Deswegen isses vielleicht ne Überlegung wert auf n dünneres Reso zu wechseln.
     
  15. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 15.07.08   #15
    Bei einem dünneren Reso ist die Teppichansprache schon etwas besser. Probier aber erstmal: Reso stärker spannen (das muss wirklich sehr stark gespannt sein), speziell auch die 4 Schrauben jeweils links und rechts vom Snarebed stärker spannen. Teppich nachjustieren (nicht zu fest, dass du den Sound abwürgst).

    Selbst bei einem dicken Schlagfell und normalen Reso solltest du es so ohne Probleme hinbekommen, dass der Teppich anspricht, wenn du mit den Fingern das Schlagfell anklopfst (also schon so fest, dass du das auf einem Tisch hören würdest).
     
  16. CapFreak

    CapFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Minden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    455
    Erstellt: 15.07.08   #16
    Ja das is schon alles klar. Ich hab momentan das typische Funk tuning also Reso sehr hoch und Schlagfell etwas tiefer. Die Ansprache is auch da, aber irgendwie nicht so filigran wie ichs gern hätte. Vielleicht investier ich auch mal in nem Puresound Teppich oder so...
     
  17. Red-Guitar

    Red-Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    8.06.13
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.102
    Erstellt: 15.07.08   #17
    Das hört sich gerade so an, als wenn es machen muss, um einen guten Sound zu bekommen.
    Es ist EINE Möglichkeit. Einige stimmen auch das Snarebed raus (also die 4 Schrauben um das Snarebed lockern), einige stimmen auch das Resofell lockerer als das Schlagfell.

    Das kann zustande kommen, wenn der Kessel extrem tief ist. Es mag Ausnehmen geben, aber ich habe bis jetzt die Erfahrung gemacht, dass je tiefer der Kessel wird, desto schlechter wird die Teppichansprache.
    Wie tief ist denn deine Snare?

    Viele Grüße,
    Red-Guitar
     
  18. CapFreak

    CapFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Minden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    455
    Erstellt: 15.07.08   #18
    Daran wirds nicht liegen^^ Peace Phosphor Bronze in 5,5". Aber ich finde schon, dass man wenn man eine gute Ansprache haben will, das Resofell schon sehr hoch stimmen muss. Wenn ich son Knallsound für Metal oder so brauch, dann stimm ich das Schlagfell fast bis an Anschlag und das Resofell etwas tiefer um noch n bisschen Bauch zu haben. Aber da is dann auch die Ansprache relativ egal. Ich werd einfach noch n bisschen rumexperimentieren.
    Und ich werd mir demnächst definitiv mal n Diplomat Reso (oder vergleichbares) holen, nur ums mal auszuprobieren, ich werde dann ja merken obs was is oder nich.
     
  19. Red-Guitar

    Red-Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    8.06.13
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.102
    Erstellt: 15.07.08   #19
    Stimmt dann wirds nicht am Kessel liegen.
    Ja, sicherlich, das wollte ich auch nicht abstreite, sondern wollte lediglich darauf hinweisen, dass es auch an der tiefe der Snare liegen kann.
    Ja, das Diplomat wird die Teppichansprache verbessern, denk ich mal.

    Viele Grüße,
    Red-Guitar
     
  20. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 15.07.08   #20
    Jap, das stimmt. Ist auch logisch, die durch das Schlagfell verdrängte Luft muss das Resofell ja "erreichen", und je leichter der Schlag, desto weniger weit "kommt" die Luft nach unten. Bei tieferen Kesseln benötigt man einen weiteren Weg, das heißt bei selber Kraft am Schlagfell tut sich weniger am Resofell als bei einem flacheren Kessel :) (huiuiui...)
     
Die Seite wird geladen...

mapping