problem wegen rückkopplung warum????

von hollowcrown, 17.05.07.

  1. hollowcrown

    hollowcrown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.06
    Zuletzt hier:
    2.01.14
    Beiträge:
    71
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.07   #1
    hi
    ich habe mir vor kurzer zeit den crate gtx212 120watt transistor amp gekauft
    immer wenn ich etwas lauter aufdrehe gibts ne rückkopplung
    kann das an der gitarre liegen?ich hab momentan nämlich noch ne fender squier mit single coil pick ups

    lg
     
  2. EET FUK

    EET FUK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    8.01.12
    Beiträge:
    707
    Ort:
    Balve
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    354
    Erstellt: 17.05.07   #2
    liegt nich zuletzt an der squier. wie weit stehst zu vom amp weg?
     
  3. hollowcrown

    hollowcrown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.06
    Zuletzt hier:
    2.01.14
    Beiträge:
    71
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.07   #3
    ich steh normal ned weit weg aber ich bin mal 6 meter weit weg da is es immer noch vorhanden
    vor allem hab ich den volume pegel no ned mal halb aufgedreht
     
  4. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 18.05.07   #4
    lol? wenn du den amp laut aufdrehst ist es normal, dass eine rückkopplung entsteht.
    oder meinst du sie ist unnormal stark und tritt auch auf, während du spielst?
    dann wird es wahrscheinlich aber an der gitarre liegen.
     
  5. EET FUK

    EET FUK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    8.01.12
    Beiträge:
    707
    Ort:
    Balve
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    354
    Erstellt: 18.05.07   #5
    ist das feedback auch im clean channel?
     
  6. LeonSon

    LeonSon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    3.211
    Erstellt: 19.05.07   #6
    also halb aufdrehen mit so einem monster mit immerhin 120w?
    ich habe zuhasuse einen 80w amp und den dreh ich ein 8chtel auf, selbst bei bandproben geh ich selten bis zu einHalb, eher niedriger.

    leon
     
  7. hollowcrown

    hollowcrown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.06
    Zuletzt hier:
    2.01.14
    Beiträge:
    71
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.07   #7
    also im clean channel ist nichts davon zu merken . eig nur im distortion.
    nur für was kauft man sich nen lauten amp wenn der ab ner bestimmten lautstärke ne rückkopplung hat???

    nja also während dem spielen direkt ist nichts zu hören nur sobald ich aufhöre aber dann eine richtig heftige auch wenn ich weit weg bin.
    ich mein ich kann ja ned jedes mal wenn ich ihn lauter mach ne rückkopplung die einem die ohren raushaut ertragen.das wär für mich völlig inakzeptabel .

    denkt ihr ein anderer amp wäre eine bessere lösung??
    preis bis 400 notfalls 500 euro
    für metal,emocore und andere sachen also möglichst vielseitig UND OHNE RÜCKKOPPLUNG^^

    lg
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 19.05.07   #8
    jeder laute Amp wird bei fetter Distortion eine Rückkopplung aus deiner Gitarre rausholen

    das liegt auch an der Abschirmung der Tonabnehmer, die bei einer Squier wohl nicht so exquisit ausfallen wird, aber auch einfach daran, wie du zum Amp stehst - wenn du Richtung Speaker stehst und das Ding halb aufdrehst, wirst du schätzungsweise mit ziemlich jeder Gitarre Feedback bekommen

    wenn es bei dir aber wirklich übermäßig arg ist, dann such den Fehler mal a) in der Einstellung des Gain-Reglers, aber viel mehr b) an der Gitarre ;)
     
  9. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 19.05.07   #9
    Dreh mal den Gain-Regler nicht ganz auf falls du das machst. Weil des is en echter Feedback Magnet. Ansonsten wirklich mal an der Gitarre gucken.
     
  10. 101010-fender

    101010-fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 19.05.07   #10
    Wie, du kaufst dir einen neuen Amp und willst ihn sofort wieder verkaufen ??
    Ich denke mehr es liegt an der Squier, hol dir lieber eine ordentliche Gitarre mit guten Tonabnehmern.
     
  11. EET FUK

    EET FUK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    8.01.12
    Beiträge:
    707
    Ort:
    Balve
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    354
    Erstellt: 19.05.07   #11
    ich glaub selbst die größten gitarristen wie joe satriani haben bei einer gewissen lautstärke mit gewissem gain ein feedback. das lässt sich nicht vermeiden. das einzige was man machen kann ist nicht auf volles rohr high-gain zocken und ne gute gitarre. mehr weis ich nicht.
     
  12. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    625
    Kekse:
    14.309
    Erstellt: 19.05.07   #12
    wenn dir der amp gefällt könntest du dir auch ein noisegate zulegen.
     
  13. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 19.05.07   #13
    Bei der Bandprobe und beim Auftritt gilt grundsätzlich:
    wenn man gerde keinen Song spielt dann den Lautstärkeregler an der Gitarre zudrehen.
    Und natürlich sowieso die Gitarre nicht in Richtung der Lautsprecher halten.
     
  14. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 20.05.07   #14
    FRage: geht das Rückkopplungspfeifen weg, wenn du die Saiten mit der Hand abdämpfst?
    Falls ja, hilft dagegen nur weniger Lautstärke.

    Pfeift es weiter, wenn du die Saiten abdämpfst mit der Hand, dann ist das keine natürliche Rückkopplung, sondern Mikrophoniepfeifen deiner Gitarre bzw. der Pickups.
    Abhilfe: besser Abschirmung, bessere Pickups.
    Ciao
    B.
     
  15. hollowcrown

    hollowcrown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.06
    Zuletzt hier:
    2.01.14
    Beiträge:
    71
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.07   #15
    also wenn ich die saiten abdämpfe dann kommt bis zu einer gewissen lautstärke nix aber ab einer bestimmten schon.

    ich kann den amp noch zurückgeben is vom händler so gegeben

    und ich frage mich wieso kauf ich mir so einen amp wenn ich ab einer gewissen lautstärke wieder so eine rückkopplung bekomme und ich habe ihn auch ned so aufgedreht dass er mir die ohren zerfetzt also noch ned sehr laut (1/3 der maximalen)

    nja und nochmal hätte jemand nen konkreten amp vorschlag für die im letzten beitrag meinerseits beschriebenen eigenschaften?

    lg
     
  16. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 20.05.07   #16
    Nein, das ist schlicht nicht möglich. Außer vielleicht mit Kopfhörer oder Microcube.
     
  17. Kueh

    Kueh Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.05.07   #17
    ich hatte das auch mal, lag an den PUs. Diese habe ich dann gegen bessere ausgetauscht und siehe da: das problem war mehr als gelöst und selbst wenn ich gewollt feedback bekommen will muss ich mich richtig anstrengen :D

    ich tippe stark darauf dass es an den PUs deiner Gitarre liegt. ansonsten is nen billiges volumen pedal auch nicht schlecht um zwischen den songs oder in passagen wo du "pause" machst einfach mal den kompletten pegel raus zudrehn. oder wie gesagt den volumen poti runter drehen.

    also für mich klingt das auf jeden fall nach mikrofonie der pickups. wenn ja, kannst du dir dann vllt sogar noch welche holen, die für deine musikrichtung besser geeigent wären ;) bei metal empfielt sich da ein guter distortion pickup mit viel output.

    hast du es denn mal mit einer anderen gitarre probiert? vllt hast du ja einen bekannten oder nen zweitgitarristen in der band von dem du mal die gitarre an deinem amp abchecken kannst. wenn dort sofort besserungen zu hören sind, liegt es wohl an der mikrofonie deiner gitarren pickups.


    edit: zusätzlich schütz ich mich da noch mit nem noisegate, allerdings nicht wegen des feebacks sondern wegen dem "grundrauschen" im high-gain bereich
     
  18. hollowcrown

    hollowcrown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.06
    Zuletzt hier:
    2.01.14
    Beiträge:
    71
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.07   #18
    hei kueh danke ,deine antwort hilft mir denk ich wirklich ich werd deine vorschläge mal warnehmen
    ich hoff es wird klappen
    aber bringts des für ne squier neue pus?
    da kauf ich mir lieber ne neue gitarre
    was für ne gitarre/was für PUs wären denn gut für die beschriebenen musikrichtungen und vor allem um mein problem zu lösen

    lg
     
Die Seite wird geladen...

mapping