Probleme bei Effektgerät einschleifen

von Atomwolle, 21.05.07.

  1. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 21.05.07   #1
    Hi,

    ich hab ein kleines Problem, mit dem Einschleifen eines Effektgeräts.
    Hier erst mal mein Euqipment:
    Der Amp: Marshall JCM 2000 TSL 100
    Das Effektgerät: Boss ME 50
    Bis jetzt hab ich das Board immer vor dem Amp zwischen Gitarre und Amp geschaltet, aber ich hab da einige Probleme wie zB. dass Hall oder Delay auf Ampkanäle viel stärker ansprechen als auf Zerrsounds vom ME 50. Nun wollte ich es mal mit dem Effekteinschleifen probieren (TSL hat da ja gute Möglichkeiten). Ich bin also folgenden Signalweg gegangen:
    1. Les Paul -> TSL 100
    2. TSL 100 Effect Send -> ME 50 Input -> ME 50 Amp Output -> TSL 100 Effect Return.
    So... und dann kam durchgehend ein komisches Knacksen... Also Störgeräusche in so nem Ryhtmus von ner knappen Sekunde (nein es war nicht meine Armbanduhr :D)

    Wisst ihr Rat?

    Mfg
    Wolle
     
  2. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 21.05.07   #2
    Du musst Ampmoddels und Speaker Simulation deaktivieren und sonst vllt mal die Kabel chechken.
     
  3. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 21.05.07   #3
    Oder versuch mal die Vierkabel-Methode, die beste Art, beides zu kombinieren:
    Gitarre -Input ME50;
    ME50 FX send -> Amp- Input;
    Amp FX Send -> ME50 FX return;
    ME50 out -> Amp FX return

    So nutzt du den Preamp des ME vor der Marshall-Vorstufe, aber die Effekte im Amp-FX-loop

    Speaker sim sollte trotzdem aus sein (denk ich).
    Nutz mal die SUFU, da findest du zu dem Thema sicher noch mehr...
     
  4. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    216
    Kekse:
    1.982
    Erstellt: 21.05.07   #4
    Das me 50 hat keinen Einschleifweg
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 22.05.07   #5
    Ach Leute, bitte.

    Wenn ihr das Geraet nicht kennt, zwingt euch keiner eine Antwort zu geben.

    Solltet ihr der Versuchung trotzdem nicht widerstehen koennen... so bietet das Netz reichlich Info ob das gesagte ueberhaupt zutrifft:

    http://www.rolandmusik.de/seiten/produkte/produkte_2003/BOSS-ME-50/BOSS-ME-50.htm

    Was lernen wir daraus?

    Keine Ampmodels, keine Speakersim und kein FX-Weg beim ME50.... und das Thema hat nun (einschliesslich meines Beitrages) 4 Posts zuviel.

    Zum Thema:

    Die Kabel sind sicher okay? (anschluesse und kabel mal durchtesten, evt, mal mit einem einzelenen Pedal). Evt. ein Wackelkontakt.
     
  6. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 22.05.07   #6
    Kam ein Gitarrensignal auch durch oder war nur das Knacksen da?
     
  7. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 22.05.07   #7
    Gitarrensignal war schon da.
    Das Knacksen ist jetzt übrigens auch weg. Anscheinend war doch was mit einem der Kabel.
    Ich hab es gerade jetzt nochmal ausporibert und es hat soweit geklappt, nur wenn ich den FX des Marshalls anmache (wo das ME 50 drin ist), dann kannst den Sound in die Tonne werfen. Nur noch der reine Brei. Auch wenn nichts am ME 50 eingestellt ist. :confused:

    Mfg
    Wolle
     
  8. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 22.05.07   #8
    Hallo Wolle
    Eines vorweg, auch ich kenne den ME 50 nicht, generell aber denke ich hift nur sorgfältiges Editieren.
    Die Sache ist die: Zerrsounds gehören eher vor den Amp, Chorus delay etc lassen sich besser einschleifen, also ist wenn Vorgeschaltet wird Delay und Chorus etc nicht so doll während eingeschleift die Zerrsunds leiden.
    Ich würde also den Mulitieffekt vorgeschaltet lassen und die Modulationseffekze auf dezent Editieren, oder aber Einschleifen und die Zerren abschalten und dafür ne Zusatztretmiene benutzen.
    Gruß
    Hartmut
     
  9. Karl.

    Karl. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 22.05.07   #9

    aber das ist blöd oder ? kein "reiner" marshall-sound mehr. oder seh ich das falsch?
    unser anderer gitarrist hat nämlich ein ähnliches problem mit der verkabelung.
     
  10. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 22.05.07   #10
    "Blöd" ist das nur deshalb, weil es mit dem BOSS ME-50 gar nicht möglich ist. Sofern ein Effektgerät jedoch die entsprechenden Anschlüsse hat, kann diese Methode sehr sinnvoll sein.
     
  11. Karl.

    Karl. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 22.05.07   #11
    ja. ok. davon mal abgesehen.

    dann kommt vor der vorstufe noch eine vorstufe?:confused:
     
  12. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 22.05.07   #12
    Das ist bei Multi-Effektgeräten, die zwischen Gitarre und Verstärker sitzen, zwangsläufig der Fall. Wenn's gut klingt, soll's erlaubt sein. Im übrigen bieten Verstärker, die keinen Effektloop haben, gar keine andere Möglichkeit als diese.
     
  13. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 22.05.07   #13
    Naja dann werd ich wohl das ME 50 wieder vor den Amp schliessen, und für verschiedene Anwendungen bisschen was in die Datenbank speichern.
    Oder irgendwann mal getrennte einzelne Effektboards anschaffen :p

    Thx für die Hilfe!!

    Mfg
    Wolle
     
Die Seite wird geladen...

mapping