Probleme bei Umrüstung von Piezo auf Mikro

von mb_steiner, 01.08.06.

  1. mb_steiner

    mb_steiner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    7.04.14
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.06   #1
    Hallo zusammen,
    ich habe mit folgendem Problem zu kämpfen: Meine bisherigen Versuche, meine Gitarre für meine Straßenmusikcombo (Flamenco) abzunehmen waren zwar recht passabel, was den Klang betraf, jedoch die Hölle unpraktisch, was das schnelle Auf- und Abbauen anbelangte. Um in den von mir gefertigten Akku-Amp zu gelangen bedurfte es eines Kondensator-Ansteck-Mikrofons, der dazugehörigen Phantomspeise-Einheit, einen EQ-Treter gegen das Koppeln und den ganzen Kabelkram dazwischen. War mir zu nervig und sollte wie folgt abgeändert werden: Ich habe mir eine Nylon-Saiten Gitarre mit Piezo-Abnehmer, Vorverstärker und der typischen Klangregelung in der Zarge gekauft. Da der Piezo das bekannte unelegante Signal brachte, sollte hier wieder ein Mikro ran. Naiv beschloss ich also, den Piezo 1:1 gegen ein Kondensator Lavalier-Mikrofon auszutauschen. Für das Mikro habe ich (Komplikationen bereits erahnend) erstmal kein Vermögen ausgegeben, aber der Funktionstest am Amp zeigte zumindest, dass es in dem vorgesehenen Betrieb ein anständiges Signal lieferte (Signal>Mikrokapsel>Batteriespeiseeinheit>3.5 mm Klinke>Adapter auf 6.3mm>Amp = o.k.). Jetzt habe ich einfach den 3.5mm Klinkenstecker abgeschnitten und dieses Kabel 1:1 an die Leitung, an der ehemals der Piezo-Abnehmer hing und die dann weiter in die Vorverstärker/EQ-Einheit der Gitarre ging, angelötet. Was ich bereits befürchtete, trat ein: keine Pieps, nicht die Spur eines Signals auch bei voll aufgerissenem Amp.
    Also:
    - das Mikro funktionierte
    - die Tonabnahme via Piezo an der Gitarre funktionierte auch (wenn auch miserabel im Klang)
    - der Amp funktioniert
    Kann es sein, dass man ein Kondensator-Mikro, auch wenn es mittels eingeschleiftem Batteriespeiseteil seine Phantomspeisung selbst mitbringt, nicht einfach so an eine für einen Piezo-TA vorgesehene Leitung hängen kann? Wenn ja, warum? Und was könnte mich doch noch ans Ziel meiner Wünsche bringen? Kann eine Trenn-Kapazität vielleicht Abhilfe schaffen? Wenn ja wie groß muß die sein?
    Fragen über Fragen ....
    Vielen Dank schonmal fürs durchlesen ..
     
Die Seite wird geladen...

mapping