Probleme beim Boosten vom Marshall JCM900 4501

von Gary Moore, 05.12.07.

  1. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 05.12.07   #1
    Hi,
    ich hab mal wieder ein Problem. Ich nutze zur Zeit einen MEK TD-1 (Tubescreamer-Klon) zum Boosten von Leads bei meinem Marshall JCM900 4501. Es klingt zwar sau geil, aber ich hab keinerlei VolumeBooste:(. Ich kan mich also kein bisschen in der Band durchsetzen. Ist das normal beim 900er? Kann man das mit irgend welchen Mods (Effekt oder Amp) beheben? Ich hab ihn auch schon im Loop gehabt, aber da wird das Signal trotz alle Regler voll auf leiser:screwy:. Ich bin verzweifelt. Ich will mir eigentlich keinen anderen Zerrer/Booster holen, ich bin nämlich mit dem TD-1 sehr zufrieden. Naja, bis auf die Lautstärke halt.
     
  2. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 06.12.07   #2
    Ich habe meinen 900er früher auch mit nem Tubescreamer angepustet, das hat aber auch nicht wirklich nen Pegelanstieg gebracht. Also hab ich die Lautstärkeanpassung über ein zusätzliches Volumenpedal im Loop vorgenommen. Das Pedal sollte halt ein Poti haben, mit dem man die Minimaleinstellung einstellen kann, dann funktioniert das prima. Du musst deinen Amp also auf Sololautstärke einstellen und pegelst dann mit dem Pedal auf die gewünschte Rhythmuslautstärke runter. Wenn du den TS nur bei Leads/Soli nutzt, musst du so halt 2 mal treten, bei mir war der TS aber eh immer an. Mit nem Pedal vorm Amp ist es generell schwieriger einen richtigen Pegelsprung zu bekommen als im Loop, aber ein Booster im Loop boostet halt dafür die Vorstufe nicht mehr. Daher kommt man kaum um ne kombinierte Lösung rum.
     
  3. forcefield

    forcefield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    177
    Erstellt: 06.12.07   #3
    Hi,
    wie hast du denn deinen amp eingestellt? Ich spiel nen jmp und ich booste mit dem MXR ZW44 und es klappt wunderbar. Allerdings ist mein jmp nicht sehr verzerrt eingestellt sondern nur auf sehr leichtem crunch (und den hol ich mir wenns geht möglichst aus der power amp section). Mit dem MXR davor (wenig gain viel output) geht das wunderbar. Habe aber bei mir schon erlebt, dass wenn ich viel preamp distortion und wenig master volume benutze das auch nicht wirklich gut gefunzt hat
    EDIT: ich glaub nicht dass es mit einem anderen overdrive viel besser geht. wenn dann schon mit nem echten booster alà MXR microamp o.ä.
     
  4. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 06.12.07   #4
    das ist genau der Punkt. Je verzerrter die Ampvorstufe eingestellt ist, desto weniger Pegelanstieg wird man mit nem Booster/Overdrive erreichen. Ist der 900er bereits recht verzerrt eingestellt wird auch ein Microamp keinen großen Pegelsprung erlauben. Die Lösung im Loop hingegen ist unabhängig vom Zerrgrad des Amps.
     
  5. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    216
    Kekse:
    1.982
    Erstellt: 06.12.07   #5
    Das Problem wirst du bei allen Amps habn. Abhilfe schafft da nur wie oben scho gesagt ein Volume Pedal oder ein EQ im Loop.
     
  6. Gary Moore

    Gary Moore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 06.12.07   #6
    Hi,
    danke, ich bin noch gar nicht darauf gekommen, meinen Amp immer zu Boosten. Ich hab jetzt meinen EQ wieder in den Loop geehängt, klingt jetzt viel geiler. Nur das wechseln zu Clean ist gewöhnungsbedürftig.:D
     
  7. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    216
    Kekse:
    1.982
    Erstellt: 08.12.07   #7
    lol das war das Problem???? GEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIILLLLLLLL

    Und wie setzt sich das jetzt in der Band durch? Wie hast jetzt deinen Amp und Booster und Eq Eingstellt????
     
  8. Gary Moore

    Gary Moore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 08.12.07   #8
    Hi,
    den Amp hab ich wie immer, ich hab nur das Gain ein wenig rausgedreht. Beim Booster hab ich die Vol voll auf, Gain auf 0 und Ton auf 8 Uhr. Beim EQ hab ich nur die Vol aufgdreht, der Rest ist auf 0. Das Durchsetzt klappt jetzt wunderbar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping