Probleme beim Trompeten spielen wegen Zahnersatz - Hilfe

von jazzman, 16.01.04.

  1. jazzman

    jazzman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.03
    Zuletzt hier:
    25.10.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.04   #1
    Hallo an alle Trompeter
    Habe ein riesiges Problem. Spiele seit 25 Jahre Trompete. Seid ca. 7 Jahre mit Zahnersatz (vorderer rechter Schneidezahn-herausnehmbare "Teilprothese" :( .
    Diesen habe ich mir damals absichtlich etwas nach vorn stehend, vom Zahntechniker machen lassen um die Stellung der Trompete beim Spielen etwas nach oben zu verlagern. Nun habe ich diesen Zahn erneuern lassen und die Stellung des Zahnes an die restlichen Zähne (also wieder gerade) anpassen lassen.

    Nun habe ich das Problem, dass es mir vorkommt, als wenn ich keinen Ansatz mehr hätte und ich die Luft nicht mehr in die Trompete bekomme.
    Vorher schaffte ich das 4-gestrichene C und nun gerade noch das 3-Gestrichene. Der Ansatz ist auch immer gleich wieder weg.
    Gibt es Jemanden unter Euch, welcher ähnliche Probleme hatte und mir nun ein paar brauchbare Tipps geben kann, wie ich das Problem in den Griff bekomme.
    Wäre für jede Antwort dankbar.

    Schöne Grüße an Alle
    E.M. ;)
     
  2. Mr.Forz

    Mr.Forz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    23.09.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.04   #2
    Hallo,
    leider weiß ich nicht wie proffessionell du ambitioniert bist.
    (An Höhe kann man meiner Meinung nach nicht festlegen, wie gut jemand ist)
    Wenn dir das Spielen mittlerweile zum Lebenssinn geworden ist, wirst du wohl am Boden zerstört sein. Du probierst rum bis zum "geht nicht mehr" und bist einfach fertig.

    Ich selbst bin nur Amateur, hab aber viel vom "rumdoktern" mitbekommen. Einen (ich sag mal) "Trompetendoktor" habe ich bereits erlebt. Den kann ich eigentlich nur weiterempfehlen:

    Solltest du wirklich proffessionelle Ambitionen haben, dan frag Herrn Malte Burba nach Rat. Sein Buch "Methode für Blechbläser" wird hier häufig zitiert. Damit wirst du allein leider nicht viel anfangen können. Wenn du Zeit hast, mach einen Kurs mit. Du hörst was über seine "Theorien" und kannst ihm was von deinem Problem erzählen. (Die Zeit nimmt er sich meist). Am zweiten Kurstag hat man die Möglichkeit, ihm ein paar Töne vorzuspielen (keine Angst, Naturtonbindungen, mehr will er nicht). Er sagt dann auch was dazu.

    Die Zeit ist bestimmt nicht verloren.

    Gruß

    Mr. Forz (den Namen gab mir mein Lehrer - warum bloß?)
     
  3. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 22.09.04   #3
    http://www.burba.de/
    das wäre die adresse von burba da kannst nachschauen wann kurse wo sind usw

    das problem könnte auch nur rein psychologisch sein du denkst du kannst es nicht aber eigentlich würds gehen und dadurch verkrampfst du nur noch mehr

    wenn du zu angespannt bist kann es auch sein das sich die stimmbänder verschliesen und dadurch nicht mehr genug luft durchkommt das problem ist dan
    überhaupt nicht dein zahn

    das der zahn den luftstrom so beeinflusst das es nimmer geht halte ich eher für unwarscheinlich

    mehr kann ich dazu spontan auch nicht sagen wenn weitere fragen hast einfach stellen gelle
     
  4. Youngblooded

    Youngblooded Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    27.07.14
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.04   #4
    Wenn ich dich da mal was fragen darf.

    1. Wenn du wirklich das 4-gestrichene C spielen kannst, warum bist du dann nicht so gut, dass du deinen Ansatz wieder umstellen kannst. Ich meine du hast ja auch irgendwie so lange geübt, bis du es irgendwann gekonnt hast.

    Außer du hast das erste Mal ne Trompete in die Hand genommen und auf Anhieb das 4-gestrichene gespielt. :eek:

    2. Es gibt super Ansatzübungen. Als mir damals was an meinen Zähnen gemacht wurde, konnte ich 6 Monate nicht spielen und mein Ansatz war weg. KOMPLETT!!! Und ich verdiene mit Musik mein Geld. Also jeden Tag 3 Stunden Ansatzübungen und Bindeübungen gemacht. Und ich sage dir das hilft auf jeden Fall. Das einzige was du brauchst ist viel Geduld.

    VIEL GLÜCK
     
  5. herbykassel2000

    herbykassel2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.05   #5
    also,
    ich denke du verwechselst da was mit dem 4 getrichenem C.Machst du dir selber nichts vor??
    ich würde die trompete ein halbes jahr weglegen und gan von vorne anfangen mit drucklosem spielen.
    isst hart aber geht.
    HERBY
     
  6. andreas Frey

    andreas Frey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    5.11.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.05   #6
    Hallo erst mal

    mein problem bestehtz darin dass ich vor ein paar wochen da in urlaub nichts getan hab wo ich das d´´´ voll drauf hatte. momentan tu ich mir sagar schwer mit dem d".

    bin dankbar für alle tipps


    lg andi
     
Die Seite wird geladen...

mapping