Probleme mit aufnahmequalität!!!!

von Looser, 11.10.05.

  1. Looser

    Looser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    11.10.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.05   #1
    Also zu erst mal unser equipment:

    yamaha mg 10/2 mischer
    audiotrak inca 88 soundkarte
    shure pg58
    samplitude7 als proggy

    aufgenommen wurden bis jetzt nur die gitarren der amp ist ein marshall 100watt mit entsprechender box.
    Also bei den gitarrenaufnahmen gibt es folgendes Problem:
    Die Aufnahmen klingen erstens sehr schlecht und nicht grade transparent
    es hört sich alles sehr dumpf an.
    Mannchmal sind die aufnahmen sogar ein halben ton höher als sie eigentlich sein sollten.

    Die schlechte qualität denk ich könnte nur am programm oder am mikrofon liegen, da die andern beiden komponenten doch schon etwas hochwertigeres
    liefern sollten.
    Ist es ratsam sich cubase VST anzuschaffen? oder eher in ein kondensatormikrofon investieren??

    bissl hilfe wär nich schlecht


    bis denn
    Da LoOsEr
     
  2. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 11.10.05   #2
    ich würd dir eher raten ein musikprogramm überhaupt zu kaufen!
    gar nicht lange warst du noch mit sx unterwegs:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=85962 :rolleyes:
    1-2 condenser mics wären nicht schlecht und vielleicht das einte oder ander dynamische mic!
    betreffend gitarrensound habe ich mal was gemacht:
    http://www.bandido-music.ch/Guitar_MIX.htm
    ich denke das aufnahme programm ist nicht so relevant!(solange gekauft!)


    ach ja ich les gerade zitat:
    :twisted:
     
  3. Looser

    Looser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    11.10.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.05   #3
    das mit keine Ahnung war auf den speziellen Fall beschränkt. Das darf man jetzt nicht verallgemeinern.

    und bevor man sich ein teures Programm kauft kann man doch wohl die Möglichkeit warnehmen es erst zu testen und zu gucken ob man damit überhaupt klar kommt.

    Man könnte also den sound klarer bekommen indem man vernünftige mics verwendet?
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 12.10.05   #4
    Ja und indem mit der Mikrophonposition gespielt wird bzw. mehrere Micros zur Abnahme verwenden - dazu mal Suchfunktion benutzen.
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 12.10.05   #5
    Die Position ist sehr wichtig. Wenn Du jetzt einfach nur ein gutes Mikro kaufst, welches besonders für einen Gitarren-Verstärker geeignet ist, wirst Du wahrscheinlich enttäuscht sein, dass auch auch nicht so doll klingt, wenn Du es einfach vorstellst. Da habe ich selbst schon Erfahrungen gemacht (auch mit richtig teuren Mikros, die ohne Tüftelei acuh scheiße klangen).
     
  6. eve

    eve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    31.12.13
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Darkland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 13.10.05   #6
    Warum nimmst Du denn die Gitarre überhaupt über ein Mic ab, geh doch direkt in die
    Soundkarte rein. Die Qualität sollte dann besser werden, somal ein pg58 nicht grad das beste ist um direkt ne box abzunehmen.

    Also den Amp ins Line In der Soundkarte und das dann aufnehmen.
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 13.10.05   #7
    Das muss nicht unbedingt besser sein. Die LineOuts von Gitarrenverstärkern klingen vor allem verzerrt ziemlich bescheiden. Wie es spezielle bei dem hier verwendeteten Teil aussieht, weiß ich nicht.
     
  8. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 13.10.05   #8
    Ist halt alles ein Frage des Anspruchs, der finanziellen Mittel und des zeitlichen Aufwandes; mal zwei Extreme:

    Wer es billig und schnell haben will und nicht so hohe Ansprüche an den Sound hat:
    Amp über DI-Box (mit Speakersimulation) in den PC rein kann günstig (Geld) sein.

    Wer hohe Ansprüche an den Sound hat und in der Lage ist zu investieren:
    1 oder mehrere ordentliche Mics sowie gute Mikrophonvorverstärker verwenden und Rumtüfteln.
     
Die Seite wird geladen...

mapping