Probleme mit der Tonabnahme

von H3lli0s, 29.04.08.

  1. H3lli0s

    H3lli0s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.08   #1
    Hallo,

    wusste net, wo genau ich das hier posten sollte, mir ist keine kategorie mit "Hilfe" etc. aufgefallen, deswegen poste ich das jetzt einfach mal hier ^^ Sorry schonmal ^^

    Also, ich hab ein Problem mit mein MusicMan Sub 4 saiter.
    Vor einiger Zeit is mir schon aufgefallen, dass die Elektronik scheinbar zu spinnen beginnt. Iwie ist der ton teilweise komplett verschwunden - als ich dann son bissie gegen den bass "gehauen" habe, ging es wieder. Hab so das gefühl , als wäre es ein wackelkontakt oder so ... das problem ist jetzt, dass der Ton gar nicht mehr abgenommen wird. Hat jemand ne idee, was man da machen könnte ? Gibt ja vllt noch andere lösungen als zum fachhändler zu rennen, falls wem was einfällt, bitte melden ^^

    Falls ihr noch mehr infos braucht, teile ich die euch gerne mit ^^

    Vielen dank im Vorraus

    mfg
     
  2. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.217
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 29.04.08   #2
    Hallo Hellios,

    schon mal an der Buchse/dem steckenden Kabel gewackelt? Wäre ein Klassiker...

    Wie firm fühlst du dich denn im Umgang mit Schraubendreher, Zange und Lötkolben?
    Wenn du dir da wenigstens etwas zutraus (und die Garantie des Instrumentes erloschen ist ;)) aufschrauben und gucken, ggf. Fotos machen und posten.
    Sei aber VORSICHTIG beim Auf- und Abschrauben und Abnehmen von Teilen, nach zu kommt ab...

    Grüße Cello und Bass
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 29.04.08   #3
    Hallo H3lli0s,

    im Grunde ist Gitarren- und Bass Elektrik - zumindest bei passiven Bässen - sehr einfach.
    Für jemanden der Ahnung hat, dürfte dein Problem recht einfach zu lösen sein. Grenzt man den Fehler systematisch ein, hat man ihn schnell gefunden.

    Dummerweise ist Onlineberatung bei Elektrikfragen fast so schwierig wie Gynäkologie im 19. Jahrhundert. Man weiß zwar was zu tun ist, kann aber nicht richtig hinschauen, anfassen und muss raten.

    Da dauert die Beratung oft genug viel länger als wenn man den Bass vor sich hätte. Ich habe ja auch ein Multimeter zuhause mit dem ich nicht direkt sichtbare Fehler leicht finden kann. Dabei bin ich auch kein Elektriker, sondern habe mir alles vor fast 30 Jahren selbst beigebracht.

    cello und bass hat da bereits das richtige geschrieben. Man sollte keine zwei linken Hände haben und nie an Kabeln ziehen. Vielleicht finden wir den Fehler, wenn wir Fotos des Elektrikfachs sehen. Haben wir schon oft genug getan. Falls Vater, Bruder, Opa etwas Ahnung mit dem Lötkolben haben sollte man es zusammen schaffen.

    Es kann die erwähnte Klinkenbuchse sein. Es kann aber auch an einem defekten Kondensator liegen oder (eher unwahrscheinlich) an einem defekten Poti. Viel mehr ist da außer Kabeln auch nicht drin.

    Fotos?

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping