Probleme mit Nord Stage Synth-Section

von Gatschli, 06.12.06.

  1. Gatschli

    Gatschli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 06.12.06   #1
    Hallo! Ich habe den Nord Stage.- Bislang habe ich den jedoch vorwiegend für EPiano Clavinet und natürlich Orgel verwendet.
    Nun möchte ich jedoch anfangen den Bereich Synth Lead und Synth Pads auszuloten.
    Ich habe auch so grundsätzlich schon ein wenig Ahnung von Synthese (also was oszillatoren, Filter, Hülkurven und so sind)
    Jedoch verstehe ich den Stage nihct ganz.- (Hab aber natürlich die Bedienungsanleitung gelesen)
    Gibts da irgendwelche Tips, oder Workshops?
    Ich versteh da einiges nihct und krieg die Sounds die ich suche einfach nihct hin. (Habe bislang hauptsächlich Presets gespielt. (Softsynth oder Motif)

    Danke
     
  2. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    823
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    158
    Kekse:
    1.412
    Erstellt: 06.12.06   #2
    Hast du schon versucht die Presets etwas zu bearbeiten oder herauszufinden, warum die so klingen ?
    Die Synth Sektion des NS ist eher einfach gestrickt, was verstehst du nicht ganz?

    Zu deiner eigentlichen Frage:
    bekannt sind mir aus o.g. Grund keine. Vielleicht helfen dir NordLead Tut´s weiter oder artikel zur subtraktiven synthese allgemein.
     
  3. Gatschli

    Gatschli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 20.12.06   #3
    Danke. Ja stimmt schon der Stage ist sehr einfach.- Jedoch bekomme ich nicht wirklich die Sounds hin die ich gerne hätte (bin erst ein Neuling beim Synthsound erstellen)

    Zum einen finde ich die Presets der Synth Section relativ schwach.- Habe den Stage aber schon oft Live gehört und da war ich, auch von den Synth sounds her wirklich begeistert.

    Ich versuche 1. irgendwie so ein eArt DX7 EPianoSound zusammen zu bekommen, aber ohne den geringsten Erfolg (habe i aber in Foren gelesen das ginge.

    2. Bin ich auf der Suche nach effektvollen Flächen. Und die klingen für mich 1. zu dünn und irgendwie öd.- Ich weiß ein eschechte Beschreibung aber es ist so! Da ich am Stage jedoch selber nie diese Sounds gespielt habe, fällt es mir schwer so etwas zu erzeugen.- Vielleicht könnte mir ja wer den einen oder anderen Sound schicken, dann sehe ich wie der im Stage gemacht wird.-- Vielen Dank.
    gatschli@aon.at
     
  4. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 20.12.06   #4
    Du hast recht, für meinen Geschmack sind die Presets auch fast alle Schrott!

    Grundsätzlich ist der Synth im Stage richtig klasse, und man kriegt fast alles irgendwie hin, allerdings sollte man trotzdem ein wenig Ahnung und Erfahrung haben, denn manches ist nicht offensichtlich bzw. nur über Tricks zu erreichen.

    Bevor du einen Sound umzusetzen beginnst, solltest du dir ihn erstmal gedanklich in seine Bestandteile zerlegen. Z.B. könnte eine hauchige Fläche aus einem warmen Grundsound und einem eisigen, diffusen Geräusch bestehen, die man seperat programmiert und dann layert (mittels der 2 Synths von Panel A und B). So sind auch am Stage bewegte, komplexe texturen möglich.

    Weiterhin solltest du mal alle Möglichkeiten der oszillator-Sektion in Ruhe durchprobieren: bei vielen Oszi-modellen sind "unter der Haube" mehrere Oszillatoren im Spiel, z.B. bei Sync oder FM, deren zusammenspiel du modulieren kannst: eine Spielwiese für neue Klangfarben.

    Auch die Wirkungsweise des Unisono-Reglers solltest du mal mit allen Wellenformen durchspielen.

    Weiterhin wichtig ist das Beherrschen der verschiedenen Hüllkurven-Modi: es gibt ja pro Hüllkurve nur 2 regler, aber mittels Shift-Taster kann man bestimmen, auf welche Phasen einer Hüllkurve die wirken (Atackk&Release oder Attack&Decay oder Attack&Release=Decay)

    Ein originales DX-Epiano wirst du mit dem Stage trotzdem nur schwer hinbekommen, er hat zwar FM und auch ein paar passende OP-Kombintionen, aber einfach zu simple und unflexible Hüllkurven.
    Aber zahlreiche digitale und analoge Flächen, Bässe, Leads, reichlich FM- und Wavetable-artiges ist überhupt kein Problem!
     
Die Seite wird geladen...

mapping