Problemlösung Volumenpedal FCB1010-G-Major

von HASBE, 08.05.07.

  1. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 08.05.07   #1
    Hi,
    habe hier schon einige Beiträge gelesen bei denen es um Probleme mit den Pedalen
    der FCB1010 in Verbindung mit dem G-Major ging.
    Zwei Sachen sind mir auch negativ aufgefallen. Benutzt man eines der Pedale als Global-
    Out Level,macht es nicht ganz zu.Ausserdem ist der Regelweg des Volumens sehr bescheiden-erst auf den letzten 1,5 cm tut sich wirklich was.
    Ich habe mir mal meine Response Curve angesehen.Die war bei MinOut auf 30%,MidOut
    auf 50 und MaxOut auf 100% eingestellt.Drehe ich MinOut auf 0% herrscht völlige Ruhe,
    es kommt bei geschlossenem Pedal nichts mehr durch.Den MidOut habe ich mal auf 75%
    gesetzt,jetzt ist der Regelweg sehr viel angenehmer,es passiert schon in der Mittelstellung
    etwas.Nachteil ist,wenn ich das MinOut bei 0% belasse,dass der untere Regelweg sehr
    spät einsetzt.Stelle ich ihn wieder auf 30%-40%,ist die Sache perfekt.Was da an "Restsignal" bei geschlossenem Pedal noch zu hören ist,ist bei halb aufgerissenem Top
    (60 Watt Vollröhre) nicht lauter als ein Discman wenn man die Kopfhörer absetzt.Völlig
    unerheblich.Dann lieber den besseren Regelweg.
    Habt Ihr da ähnliche Erfahrungen ?
     
  2. guitardoc

    guitardoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 08.05.07   #2
    Such mal hier im Forum nach dem UnO Chip für das fcb1010. Da gibt es schon einen Thread dazu. Dieser Chip sollte dein Problem lösen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping