produktives jammen mit der band

von Domo, 21.01.05.

  1. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 21.01.05   #1
    morgen möchten wir in der band eine jamsession machen und neue songideen schöpfen, bzw einen neuen song schreiben. leider ist das bei uns immer ne problematische sache, der zweite gitarrist fängt an irgend ein (irgendwie komisch klingend improvisiertes) akkordriff zu spielen, der drummer spielt irgend ein willkürliches drumsolo darüber und unser bassist sitzt in der ecke und hat keinen plan was er zu tun hat (er traut sich nicht zu improvisieren). ich versuche dann den überblick zu behalten und komme mir blöd vor dass ich meine zeit für dieses bisschen krach machen verschwende.

    nun frage ich mich: gibt es vielleicht ein konzept o.ä. wie man kreativ und produktiv jammen kann, so dass alle was davon haben? wie jammt ihr wenn ihr einen neuen song schreiben möchtet...?

    bisher habe ich allein die songs geschrieben, langsam geht mir das auf den nerv (bassist: "hey, schreib mal nen neuen song!" drummer: "hey, dein song ist doof, schreib den gefälligst um!" und so weiter.... :mad: )
    ich möchte eben dass alle am prozess des songwritings beteiligt sind.
     
  2. shitzo

    shitzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.05   #2
    also bassist und gitarrist sollten sich gemeinsam absprechen was sie spielen und der drummer häbgt sich dann rein oder ihr machts andersrum der drummer schlägt n takt vor und gitarrist und bassist hängen sich rein.
     
  3. Domo

    Domo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 21.01.05   #3
    naja, wir sagen schon immer "was funkiges in D-Moll" oder sowas, und dann spielen wir los. unser bassist ist aber extrem ungeübt was improvisieren angeht und sitzt dann da und macht nix....
     
  4. profane666

    profane666 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 22.01.05   #4
    Das Grundkonzept muss vorgegeben sein. Also Main Riff.
    Dann spielt der Gitarrist einfach den Mainriff, und der Bassist probirt an einer Bassline rum.
    Wenn er zufrieden ist, steigt die 2. Gitarre ein, sucht einen Gegenriff. Am Schluss das Schlagzeug. Wichtig ist, das man mit viel Disziplin an die Sache rangeht, und am besten die, welche noch nicht mit jammen, entweder mit kopfhörer mitspielen, oder halt einfach den Amp ausschalten, und lautlos mit spielen.

    Der eine Gitarrist fängt also an, und spielt immer einen Riff durch. [Kann recht langweilig sein, wenn die anderen gute Ideen haben jedoch nicht.]
    Der Bassist sucht sich eine schöne Bassline, am besten nicht nur Grundbässe, er kann sich auch mal vieleicht so nen Zwischen-Lauf überlegen, das mehr schwung in die Sache kommt.[Also am Anfang vieleicht einfach mal Pentatonik runter.]
    Dann sucht der 2. Gitarrist ein Gegenriff, was sich teilweise als sehr schierig herausstellen kann.^^
    Der Drummer kann sich schonmal in Gedanken nen Rhythmus ausdenken, und dann habt Ihr quasi die Strophe. Das selbe macht ihr dann mit dem Refrain. Bei einem Solo natürlich auch das selbe. Das erfordert zwar sehr viel Gedult, ist meiner Meinung nach aber die Produktivste Methode.

    Grüße,
    profane666
     
  5. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 10.02.05   #5
    Hab dasselbe Problem wie BlackZ!!!
    Ich selbst spiele Gitarre! Ich fang immer an irgendwelche Akkorde zu spielen und unser sehr guter Basser hat dann auch nach ner Minute die Bassline gefunden! Nur leider spielt unser 2. Gitarrist etwas dermaßen falsches immer rein, dass leider aber sowas von gar net passt! (Ich will jetzt nicht eingebildet klingen, aber ich spiele etwas länger Gitarre als der andere in unserer Band und auch der etwas geübtere) Ich muss also immer die langweiligen Grundriffs spielen oder Powerchords und der 2. Gitarrist spielt halt wie gesagt komische Töne drüber! D.h. ich kann nicht improvisieren, was ich aber gerne Täte, denn der 2. Gitarrist (mein Lieblingswort :D ) kann/will nicht mein Riff spielen! Und wir kriegen immer nur Liedfetzen zusammen! Z.b. hatten wir mal ne richtig gute Strophe mit Text und allem, nur der Refrain kam dann nicht mehr zustande! Was kann man dagegen tun????????????
     
  6. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 10.02.05   #6
    Schlagzeug sollte immer anfangen... dann sollte der Bass dazukommen und dann erst die Gitarren.. wir machen es immer so und das hat einen Grund..

    Die Drums hams wohl mit Abstand am einfachsten Anzufangen, da sie doch maßgeblich den Groove vorgeben.. Dann sollte der Bass kommen, da der das Lied doch trägt, und auch eng mit dem Schlagzeug verbunden is.. dann wenn die ein paar Takte gespielt haben und warm werden, dann dürfen da die gitarren mitmachen..

    und was funkiges in d-moll zu sagen is ja ööööööööööde ^^ kreativ is der mensch.. muss der Gitarrist dem Bassi eben auf die Finger guggn um zu sehen was das für ne tonart ist.. absprechen is wie seiltanzen mit netz ^^
     
  7. farStuhl

    farStuhl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.05   #7
    So wie OFFFI das Proble, löst ist es wirklich am einfachsten:
    Der Drummer fängt an irgendwas zu sperukenzen und der bassist geht weiter ...
    Bei uns ist das sehr komisch gelöst :
    Der Drummer und der Gitarrist verstehen sich am besten und können auch zu zweit ohne den Bass jammen ... der ergänzt uns dann nur noch und fragt fast immer : " Was spielt ihr da ?" Er zaubert dann immer sehr hübsche Basslines.
     
  8. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 11.02.05   #8
    Eins vorweg: "Produktives Jammen" gibts IMHO so nicht. Entweder jammen, oder produktiv arbeiten. Wenn sich nicht wenigstens einer mal vorher ein paar Gedanken über die Grundstruktur des Stückes gemacht hat, kommt bis auf sehr wenige Ausnahmen nur Grütze raus.

    Jammen an sich läuft bei uns so, dass entweder der Gitarrist oder ich ein Thema bringen, Schlagzeug und Bassist steigen mit ein. Leider ist der Gitarrist sehr "sololastig", d.h. seine Grundthemen sind teilweise zuviel Gefrickel und dadurch ist schlecht einzusteigen, und wenn er einmal im Solo ist, hört er nicht mehr auf. Dann kann ich mein Solo auf dem Thema vergessen. :rolleyes:

    Gruß,
    Jay
     
  9. Falk

    Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Rheinbach
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    11
    Erstellt: 11.02.05   #9
    Also wir jammen sehr oft. Einfach aus Spaß. Meistens kommen dabei ein paar Ideen raus. Da wir, wie ich in einem anderen Thread schon geschrieben habe, die gesamte Probe aufnehmen, geht uns diese Idee auch nicht verloren.

    Wer anfängt ist unterschiedlich. Mal der Git., mal der Bas und mal ich an den Tasten. Was mir nur aufgefallen ist, dass man bereits vorher sagen kann, in welche Richtung es gehen wird. Also je nach dem wer anfängt. Fängt der Git. an, wird es meistens recht rockig und manchmal auch rollig :-) . Wenn der Bas anfängt eher funkig oder blusig. Wenn ich anfange werden es eher ruhigere Sachen mit viel Piano und Flächen. Der Drumer hängt sich meistens mit rein.

    Wir finden aber das Jammen nicht nur für neue Ideen wichtig, sondern vor allem, um das miteinander Spielen zu üben. Jeder hört auf den Anderen. Jeder konzentriert sich darauf, wann er nach vorne kann und soll, bzw. wann er sich zurück halten muss. Dieses dynamische Mitaeinander ist eigentlich Das, was eine Band meiner Meinung nach ausmacht. Wie sagt man so schön? Weniger ist meistens mehr.

    In diesem Sinne.....
     
  10. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 11.02.05   #10
    Wir sprechen davor immer Akkorde ab und beginnen dann einfach zu jammen.
    Zumindest was irgednwelche Grundmuster angeht.
    Unser Basser hat auch keinen Plan von irgenbdwas, das einzige was der spielen kann ist A - Team und Micky Mouse und so ein Scheiß. Von freiem Spiel hat der echt keine Ahnung.

    Ja meißtens wirds dann ein lustiges Spiel zwischen 2 Gitarristen, Keyboard und eben Schlagzeug. Hin und wieder brüllt der Sänger dann noch mit rum.

    Ja und wenn sich dann mal ein Muster eingefahren hat, variiert man eben auch die Akkorde, was man ja eigentlich recht gut hören sollte.
    Ansonsten sehe ich es aufm Rackstimmgerät unseres anderen Gitarristen.
     
  11. Ryme

    Ryme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.07
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Bad Segeberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.05   #11
    oh man.. bei euch geht ja einiges ab.. :D

    bei uns läufts in der band meistens so das einer von den harmonie-instrumentalisten.. also der gitarrist oder ich ne idee mit zur probe mitbringt, die wird dann getestet und wenn erfolgreich weiterverarbeitet. teilweise entstehen solche ideen auch in sessions.

    das eigentliche jammen läuft bei uns ganz anders ab, als das proben. meistens einigt man sich auf eine grundstruktur wie d - a# - c oder andere drei- bis vierakkordfolgen und dann wird dadrauf variiert und improvisiert. schlagzeug entsteht immer ausm drummerkopf selbst.. sehr gut einen kreativen drummer zu haben
     
Die Seite wird geladen...