Prof. Halbplaybacks aus Midifile - Wer kann das machen?

von TubeTom, 11.08.08.

  1. TubeTom

    TubeTom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    1.05.15
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Soest (nähe Dortmund)
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    463
    Erstellt: 11.08.08   #1
    Ich arbeite schon seit mehreren Jahren mit Midifiles auf der Bühne, hatte aber hin und wieder so meine Probleme damit. Daher würde ich nun gerne mit Halbplaybacks arbeiten.

    Aus diesem Grund suche ich jemanden, der mir aus meinen vorhandenen Midifiles prof. Halbplaybacks machen kann.
     
  2. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 11.08.08   #2
    Nehme doch einfach deine Midifiles als Audio auf.
    Wenn du prof. Halbplaybacks willst, dann schau mal in die Klangfabrik.

    Wenn du mit dem Arrangement, Klang und dem Mix deiner Midifiles soweit zufrieden bist, dann kannst du sie doch einfach am PC mit einer entsprechenden Software (Wave-Lab, Samplitude, Cubase etc.) als Audio selber aufnehmen.
     
  3. Roon

    Roon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    251
    Kekse:
    4.062
    Erstellt: 11.08.08   #3
    ich kenne jemanden, in dessen berufliches tätigkeitsfeld diese aufgabe fallen würde.
    für lau wird er das aber nicht machen können, weil es doch schon ne menge arbeit ist.
     
  4. TubeTom

    TubeTom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    1.05.15
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Soest (nähe Dortmund)
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    463
    Erstellt: 11.08.08   #4
    Ich hatte mir bereits mal Audios als Sicherung gemacht, falls der Miditemp mal ausfällt. Klanglich möchte ich das ganze aber schon gerne verbessern. Ich benutze als Klangerzeuger den Edirol SD-80 und ich finde gerade die Bläser immer so eine Schwachstelle.

    Für lau soll das ganze auch nicht sein!
     
  5. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 11.08.08   #5
    Wenn man das Midiarrangement neu abmixen muss..., und das muss man dann in deinem Fall..., dann wird es ganz schön teuer.

    Ich schätze mal..., in einem halbwegs professionellen Home-Studio, mit relativ ordentlichen und hochwertigen Equipment...., so je nach Arbeits-Aufwand...., zwischen 50 und 150 Euro ...., pro Song!!!
    Ich vermute mal, du hättest sicher gerne dein ganzes Program von Midi auf Audio umgestellt?
    Das wären dann sicher mehr als 50 Songs?

    Wieviel ist dir "Für lau soll das ganze auch nicht sein" wert?

    Verstehe mich mal nicht falsch.
    Eins, Zwei Titel sind sicher nicht das Problem, dass macht der Eine oder Andere sicher auch mal nebenbei mit.
    Aber hier geht es um richtig viel Arbeit und dann muss dabei auch noch aufpassen, dass man das Urheberrecht (z.B. des Midifile-Herstellers) nicht verletzt.
     
  6. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    966
    Erstellt: 15.08.08   #6
    Also, ich könnte das machen, allerdings dürfte ein Preis von 40 EUR pro Titel das preisliche Minimum sein, wobei ein Mengenrabbat vielleicht auch noch denkbar wäre (also dass bei 50 Titeln 2 oder 3 gratis wären).
     
  7. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 15.08.08   #7
    Siehste.... und schon geht das Unterbieten wieder (wie bei den Gigs) los.
    Vielleicht hast du noch Glück und der letzte Bieter macht es dir fast kostenlos, oder er bringt dir sogar noch Geld mit :-)

    Armes Deutschland.
     
  8. sketch1002

    sketch1002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Wildeshausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    631
    Erstellt: 15.08.08   #8
    Das wär wenigstens mal was - bitte gib mir Arbeit, ich bezahl auch dafür... :D
     
  9. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    966
    Erstellt: 15.08.08   #9
    Nun, ich denke, es hängt auch ab vom Aufwand, den das MIDI-File bedingt.
    Wenn man einen Auftrag bekommt über 50 Titel, würde es vielleicht gehen, dass man sagt "Ich mache es für 2200 EUR" oder dass man für 2500 EUR dann eben 60 Titel bearbeitet.
    Natürlich, wenn Chöre hinzukommen, würde ich auch sagen "50 EUR pro Titel ist ein schlechter Witz".
     
  10. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 15.08.08   #10
    Moechte das Geschaheft zwar nicht behindern.
    Aber die Firma Hit Bit bietet alle Titel auch als Playbacks an.
    Duerften dann so 15 EUR pro Titel sein. Das geht natuerlich nur wegen der Masse.
    Du muesstest also alle Titel neu kaufen. Aergerlich, aber dennoch der billigere Weg.
    Und Playback CD's gibt es auch noch. Titelablaufe kann man sich digital zusammenschneiden
    Die Titel die es bei Hit Bit nicht gibt koennte dann RF abmischen.
    Wobe 40-50 EUR tatsaechlich nicht zu viel sind.
     
  11. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    966
    Erstellt: 15.08.08   #11
    Nun, ich bräuchte dann auch die Originalaufnahme (ich denke mal, das Playback soll ja möglichst originalgetreu kommen).
    Empfehlen würde ich auch MIDIs von Hildner, die sind günstig und gut programmiert.
     
  12. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 15.08.08   #12
    HIT BIT bietet die im AUDIO Format an meinte ich. Abgemischt
     
  13. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    966
    Erstellt: 15.08.08   #13
    Nun, ich würde, wenn ich Audioplaybacks brauche natürlich gucken, wie ich Geld sparen kann, ohne, dass es schlecht klingt.
    Allerdings, die Audioplaybacks für 15 EUR enthalten in der Regel alle Parts außer Gesang. Das bedeutet, dass Musiker zu diesen Playbacks eigentlich nichts sinnvolles mehr beisteuern können.
    Ich würde bei allen Audioplaybacks genau die Parts, die live gespielt werden sollen, aussparen.
     
  14. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 17.08.08   #14
    Das ist ein Argument :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping