Programm zum rausschneiden von Solos

von Sparxxxxxxxx, 07.09.05.

  1. Sparxxxxxxxx

    Sparxxxxxxxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    6.05.10
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.05   #1
    Hallo!
    Ich suche ein Programm mit dem ich Solos aus MP3s herausschneiden kann und somit seperat abspeichern kann.

    Bitte helft mir - möglichst Freeware...
     
  2. septic

    septic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    7.06.15
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    267
    Erstellt: 07.09.05   #2
    vielleicht dieses CLICK

    gruß septic
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 07.09.05   #3
    Wenn du nur den Teil des Songs, in dem das Solo enthalten ist, herausschneiden (also einen 3 Minuten-Song auf die "interessanten" 20 Sekunden kürzen) möchtest, das kann jeder Audio-Editor (Windows-Recorder, Nero, tausende Freeware-Editoren).

    Wenn es darum geht, ein einzelnes Instrument zu isolieren - das geht nicht. Genauso, wie du Rührei nicht in Eigelb und Eiweiß zerlegen kannst.

    Jens
     
  4. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 07.09.05   #4
    z.B. audacity
    part markieren und exportieren
     
  5. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 08.09.05   #5
    @ Jens

    Kein Vergleich hätte es besser getroffen, als der mit dem Rührei :D

    Grüße

    Manuel
     
  6. -=XXL=-

    -=XXL=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.04
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.05   #6
    @JENS

    Die dichtedifferenz zwischen eigelb und eiweiss liegt bei 13gr/cm3 somit ist es durchaus moglich ew. und eg. mit einem huni zu teilen... eine zweite moglichkeit ist aus dem haerteunterschied gebrauch zu machen... eigelb wird bei hitze schneller hart als eiweiss (was man bei gekochten eiern nicht erkennen kann da das eg. in diesem fall nicht homogen verteilt ist) also konnte man teoretisch den eiinhalt auf einer pfanne langsam erhitzen bis das eg. hart genug ist so dass man das ew. davon trennen kann. :cool:
     
  7. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 09.09.05   #7
    Ich hab fast befürchtet, dass sowas kommt... ;)
    Unter "Rührei" verstehe ich allerdings das fertig zubereitete, bereits gebratene Rührei. Und nu?

    Es sollte aber klar sein, wie das Beispiel oben gemeint war, oder?

    Jens
     
  8. inoX

    inoX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.05   #8
    H3H3, und wenn man es dann tatsächlich schafft rüherei in ei-gelb und ei-weiß zu zerlegen, dann hast du garantiert die struktur zerstört.
     
Die Seite wird geladen...

mapping