Programme die auf einem Recording PC nicht fehlen dürfen?

von oddsetking, 28.10.06.

  1. oddsetking

    oddsetking Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.06   #1
    Hi,
    ich richte gerade einen Recording PC ein.Als Aufnahme Programm verwende ich Cubase.
    Aber was sollte sonst noch an Software auf einem Recording PC nicht fehlen?Konverter,etc. ....

    Also gebt mir mal ein paar Tips:)
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 28.10.06   #2
    Hi und Hallo. Kommt ganz drauf an was du vor hast. Willst du die Drums programmieren ? Willst du Ampsimulationen verwenden ? Wie sieht es mit dem Mastern aus (in Cubase oder Wavelab bzw. ähnliches Programm) ? Willst du mit einem Midi Keyboard arbeiten bzw. überhaupt in Richtung Midi was machen ?
     
  3. oddsetking

    oddsetking Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.06   #3
    also ich will eigentlich drums,bass,gitte,gesang und keyboard aufnehmen. hier und da mal nen "Effekt-Instrument", haben wir z.b letztes mal mit Reason gemacht.

    weiss ja net was es da sonst noch so gibt...hab gedacht es gitb bestimmt ein paar programme die net fehlen dürfen, womit man so einiges nützliches anstellen kann...
     
  4. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 28.10.06   #4
    also wavelab ist schon n sehr wichtiges programm. Wenn du Cubase hast und wavelab + zusätzliche Plugins hast du schon das wichtigste.
    Dann würde noch Melodyne in frage kommen.
    Grundsätzlich würde das schon reichen.
    Dann vlt. noch so kleine Spielzeuge wie MP3gain oder sowas, aber das braucht man auch nicht dringend.
     
  5. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 29.10.06   #5
    Naja, es ist wirklich sehr verschieden...ich habe da eine bestimmte "Philosophie":

    Wenn es wirklich ums Recording/Musik machen geht, kommt der Hauptsequencer (Cubase SE) zum Einsatz. Dabei parallel auch öfters Reason Adapted.
    Für die Bearbeitung von reinen/bereits vorliegenden Stereosignalen benutze ich gerne Samplitude V8 SE. Das Prog ist imho für Multitracking ein Alptraum, für die tiefgehende Bearbeitung eines Summensignals aber Gold wert. Häufig gehts bei mir auch nur um die Archivierung von Material, dass auf CD/MC vorliegt. Das passiert dann auch mit Sam.
    Und wens mal ganz simpel und schnell gehen soll, schmeiß ich schon mal Audacity an. Das ist schön kompakt und gleich "da" wenn mans braucht.

    Darüber hinaus hab ich eigentlich in der musikalischen Richtung nix aufm PC...halt eine Portion Freeware Plugins.
    Das ist auch ein gutes Stichwort: ein (semi-)professionelles PlugIn-Bundle schadet sicherlich auf keinem Recording-PC.
     
  6. oddsetking

    oddsetking Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.06   #6
    wo finde ich denn so plugin bundle?
     
  7. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 29.10.06   #7
    Für mich gehören noch ordentliche, d.h. gute Orchesterlibraries dazu, Bsp. Motu Symphonic oder das von mir geliebte East West Symphonic Orchestra Gold und wenn das Geld ausreichen täte, dann den VSL Cube..

    Ggf. noch andere PlugIns verschiedenster Instrumente, Bsp. Orgeln (B4), Klaviere etc.

    Melodyne wurde ja schon genannt, das wäre auch eine Überlegung wert.

    Daneben vllt. noch eine Effektkarte wie, TC Powercore o.ä.

    Ein Blick auf Liquid Mix, falls Du mal verschiedenste edle Comps und EQ`s benötigts wäre mittelfristig auch denkbar... :great:
     
  8. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
  9. McSonix

    McSonix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    12.03.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.07   #9
    Falls Du natürliche Drums willst ist das BFD von fxpansion sicher eine gute Wahl.
    Da kommt demnächst die Version 2.0 raus.
    1.5 gibts daher zum Spezialtarif
     
  10. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 12.05.07   #10
    28.10.2006 ...
     
  11. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 13.05.07   #11
    Kannst Du das mal näher erläutern,warum dieses Programm ein Albtraum beim Multitracking ist.
     
  12. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 13.05.07   #12
    Ist eigentlich recht einfach: mir sagt die Oberfläche für "kreatives" arbeiten mit vielen Spuren nicht zu. Eventuell ist es auch schlicht eine Gewohnheitsfrage, aber bei Cubase weiß ich gleich wo ich hin will, es ist ein bisschen mehr "what you see is what you get", bei Samplitude verbirgt sich der eigentliche Feature-Berg ja doch etwas hinter den komplexen Menüs.

    Wie gesagt, für Stereosignale (wie "damals" geschrieben ;)) schätze ich das Programm sehr, aber beim "Mucke machen" ist es mir auch einfach zu fitzelig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping