Programmierbarer EQ

von thomas.h, 22.04.04.

  1. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 22.04.04   #1
    Ja hallo,
    könnt ihr mir einen programmierbaren Equalizer empfehlen? Ob parametrisch oder graphisch ist mir eigentlich egal, er sollte nur nach Möglichkeit midifähig sein (wird der Großteil eh sein?). Unmengen an Presets brauch ich nicht wirklich, ab 5 würden mir schon reichen.
    Er ist eigentlich nur fürs üben daheim gedacht, muss also auf keinen Fall ein Profiteil sein, 19" ist daher nicht unbedingt Voraussetzung.
    Bin um jegliche Empfehlung/Erfahrung dankbar.
     
  2. 46AND2

    46AND2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.04.04   #2
    Von Ibanez gab es einmal ein EQ-Fusstreter, der Midifähig war. Wird aber nicht mehr hergestellt. Vielleicht findest Du was auf eBay...

    Sonst gibt es 19"-Teile. Alesis hat ein neues rausgebracht (http://www.alesis.com). Der ist aber wohl weniger was für dich...
     
  3. thomas.h

    thomas.h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 22.04.04   #3
    19" wär nicht so tragisch, er sollte halt nur nicht unbezahlbar sein. Wenn man da gebraucht drankommt...
    bei ebay hab ich schon geschaut, aber programmierbares war bis auf 1 nicht dabei...
    von behringer hab ich einen gefunden, taugt der was? Behringer soll ja rauschen wie Sau...
     
  4. 46AND2

    46AND2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.04.04   #4
    Behringer ist nicht gerade die Hammermarke. Wie das bei den EQs jetzt genau aussieht, kann ich nicht sagen.

    Vielleicht ist es für Dich trotzdem eine Möglichkeit, da Du es "nur" zu Hause nützen willst. Ich weiss natürlich nicht, was für Ansprüche Du an Equipement hast und wie lange Du spielst, ob in einer Band usf....
     
  5. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 22.04.04   #5
  6. thomas.h

    thomas.h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 22.04.04   #6
    Hey, das schaut schon mal gut aus... Weißt du, ob das midi-fähig ist? Ich habs bis jetzt noch nicht rausgekriegt...
    Ich möchte es nämlich per Midifloorboard zusammen mit meinem Pod steuern (für alle Leadsounds ein paar EQ-Einstellungen, für alle Rhythm ein paar EQeinstellungen), die ich dann gleichzeitig per Presetumstellung mit einem Tastendruck ändere.
    @46AND2: Qualitätsansprüche hab ich jetzt nicht soo große, wenns ein kleines bisschen im Hintergrund rauscht, ja, soll es. Nur ein richtiges rauschen, das man nicht mehr vertuschen kann (Bass-V-amp meines bruders zB) muss nicht sein.
     
  7. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 22.04.04   #7
    leider ist das EQ-20 nicht midifähig.... hat nur einen gitarren input, einen output und einen schalter zum umstellen von Gitarre auf Bass....
     
  8. 46AND2

    46AND2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    22
    Erstellt: 26.04.04   #8
    Weils "einfach" nicht seine Frage beantwortet! ;-)

    Midi-fähige EQs im Bodentreterformat habe ich bis jetzt nur dieses Ibanez-Teil gesehen.

    Sonst musst Du auf 19" zurückgreifen. Wenn Dir die Qualität nicht soooo 'ne grosse Rolle spielt, kannst Du ja mal die Behringer-Sachen antesten gehen.

    Ich will Dich nicht belehren oder so, aber brauchst Du für Deine Zwecke wirklich einen midi-fähigen EQ? Ich würde nochmals darüber nachdenken... Vielleicht reicht auch ein normaler Bodentreter EQ, z.B. Boss GE-7 oder so.
     
  9. thomas.h

    thomas.h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 26.04.04   #9
    Ja, ich denk schon, dass ich sowas brauche... Ich spiele für mich, weils Spass macht. Und es macht umso mehr Spass, je besser es klingt. Ich sehs einfach kommen, wenn ich einen unprogrammierbaren EQ habe, find ich für einen Klang eine Einstellung raus, die aber für des 2. nicht passt. Stell ich sie für den 2. mühsam um, ist die erste futsch...
    Und der Aufpreis zum programmierbaren Boss ist dann auch nicht sooo groß, ein Pedaldruck ist halt einfacher...
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 26.04.04   #10
    Speziell fuer Gitarristen hatte Rocktron mal den 'Pro Q' hergestellt. Den findest du allerdings nur noch auf dem Gebrauchtmarkt.

    Das von Ibanez angesprochene Geraet hatte seinen eigenen Standard, und wird erst mit einem Zusatzmodul MIDI-Faehig.

    Ansonsten einfach mal bei den Jungens von PA, Beschallung und Studio nachfragen.
     
  11. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 26.04.04   #11
    Moin

    Ich hab den Behringer DEQ 2496 im rack , ist eigentlich für PA und studio gedacht aber macht auch im loop was man möchte . Das teil hat midi grafische, parametrische, dynamische eq's mit drin also für jeden gewünschten sound das richtige damit lassen sich noch andere interesante sachen machen . Ist zwar nicht ganz billig aber arbeitet sehr gut und klingt auch so .
     
  12. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 26.04.04   #12
    von midi war ja am anfang nicht die rede, nur programmierbar... :D
     
  13. 46AND2

    46AND2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    22
    Erstellt: 26.04.04   #13
    @ BlackZ

    Zitat aus dem ersten Post! ;-)

    Ich weiss: das "nur" willst Du jetzt natürlich für Deine "Aufmerksamkeit" missbrauchen... ;-)
     
  14. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 26.04.04   #14

    ach du scheiße du hast recht :eek: das hab ich garnicht gemerkt :o
     
  15. thomas.h

    thomas.h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 26.04.04   #15

    ...um das Unrecht flott und unauffällig von mir abzuwenden, ist mir der Boss im Vergleich zum Behringer mit Midi zu teuer...
    Kennt jemand den Behringer DSP8024 ULTRA-CURVE PRO
    ( http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-133999.html )?
    Der wär nach meinen Forschungen der billigste... Wobei ich das ganze Delay/Sicherungs/...-zeug alles nicht brauche...
     
Die Seite wird geladen...

mapping