Projekt: Vollröhre billig selberbauen

von TelosNox, 28.10.04.

  1. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 28.10.04   #1
    So, nachdem ich mir jetzt mit meinem Röhrenradio einen Röhrenamp organisiert habe, juckt es mich in den Fingern.
    Ich habe vor mir dieses Ding hier nachzubauen

    http://www.jogis-roehrenbude.de/Verstaerker/Kleinformat.htm

    Teilemäßig wird das ganze so ca. um die 60€ liegen (je nachdem was man billig bei Ebay bekommt). Da kommen dann noch Kosten für ein Gehäuse hinzu (wenn man das aus Holz und ein wenig gelochtem Blech macht, wird das auch nicht arg teuer).

    Das schwierigste ist es die Trafos und den Ausgangsübertrager zu bekommen, aber da arbeite ich gerade dran. Wenn ich das habe, werde ich mir bei Madamp die Röhren mit Sockeln und Kleinteile besorgen. Die Schaltung wird dann so modifiziert, daß die Klangregelung entfällt (die brauch ich nicht, hab eine am Effektgerät) und daß die Gegenkopplung etwas schwächer ausfällt, um so den Pegel etwas hochzuziehen und etwas Zerre zu bekommen. Insgesammt erwarte ich mir davon, daß ich einen ähnlichen Sound wie mit dem Radio habe, nur daß das Brummen weg ist, und ich mehr Leistung habe (das Radio hat nur 4W, der neue Amp bei Vollgas und Zerre wohl so ca. 15W oder so).

    So und nun mal an die erfahrenen Ampbastler unter euch. Kann das so klappen? Reicht es die Gegenkopplung zu verändern um Zerre (und auch mehr Dampf) zu bekommen oder muss bzw. sollte ich da woanders ansetzen?
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 28.10.04   #2
    Schau auf meine HP und lies die FAQ und das hoss*champ Eigenbauprojekt.

    Das Projekt vom Jogi ist nicht viel simpler als der Champ (der dafür sogar einen coolen Röhrengleichrichter verwendet), dafür aber kein Gitarrenamp, d.h. da müßtest Du am EQ was ändern damit das klingt.
     
  3. TelosNox

    TelosNox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 28.10.04   #3
    Der Gleichrichter juckt mich nicht, da nehm ich eh nen fertigen und keine Röhre (ist einfacher und billiger).

    Bei der 6V6GT weiß ich leider nicht wo ich die herbekommen sollte und ich werd auch aus dem Schaltbild nicht so leicht schlau (liegt aber auch daran, daß es schlecht lesbar ist). Leider arbeitet der Champ ja nur im Single Betrieb und ich wollte halt schon etwas mehr Leistung.
    Ich überlege aber gerade ob ich das ganze nicht einfach mische.
    Den Vorverstärker vom Champ und die Endstufe von Jogi, das könnte doch theoretisch gehen oder?
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 28.10.04   #4
    Klar, überhaupt kein Problem.

    6V6 kriegst Du bei jeder besseren Röhrenbude, z.B. bei Tube Town oder auch bei mir.

    Ein Röhrengleichrichter komplizierter? Nicht wirklich. Außerdem klingt er geil und schaut super aus. Und die paar EUR mehr auch egal.
     
  5. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 28.10.04   #5
    IS ja wieder typisch, is ja so geil die Röhrengleichrichtung das non-Plus Ultra, gibts nix besseres, wer das nicht hat verpasst was *kopfschüttel*
    NAja is schon nen kleiner Unterschied ob man 10€ für die Röhre oder 0,50€ für die Dioden ausgibt. Ausserdem kann man den Sound mit nem SAG Widerstand auch simulieren.

    mfg :)
     
  6. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 28.10.04   #6
    was ist SAG?
    aber ich weiß. was du meinst. hätte ich auch grad vorgeschlagen: einfach einen 200R / 10-20W hinter den gleichrichter hängen.

    der unterschied zw. röhren und diodengleichrichter ist theor. nur der innenwiderstand. wie nah du an den echten gleichrichter-sound hinkommst - kA...

    mein vorschlag: bau beides ein, mit umschalter. kostet zwar ein bisschen mehr, aber dafür hast du einen echten "dual rectifier" ^^
     
  7. Rockopa58

    Rockopa58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 28.10.04   #7
    Das mit dem Widerstand stimmt natürlich nicht ganz. Die Röhre "federt" schon ein wenig mehr und man hört das auch im direkten Vergleich. Aber die Idee mit der Umschaltung find ich geil. Probiere ich aus!
    Hi TelosNox,
    hast Du Dich also doch entschlossen etwas mehr zu bauen. Glückwunsch.
    Wenn ich das in den anderen Threads richtig verfolgt habe, wird das Dein elektronisches Erstlingswerk. Ich kann Dir deshalb eigentlich nur raten wirklich mal auf die Seite von Hoss33 zu schauen. Eine obergeile Seite mit richtig viel Input, nicht nur für Einsteiger. Dann baust Du aber gleich nen Gitarrenamp und kein Radio-NF-Teil. Du wirst sehen, selbst bei so einer einfachen Schaltung gibt es hin und wieder kleine Problemchen. Das Teil baust Du jedenfalls nicht umsonst. Den kannst Du immer für keinere Gigs und im Wohnzimmer verwenden. Gegentakt AB geht dann hinterher leichter.
    Mach Dir keine Sorge um die Power. Selbst mit einer EL84, wenn Du Anschlag fährst, fliegt Deinem Nachbarn noch das Gemüse aus den Weckgläsern.
    In der Ruhe liegt die Kraft und Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut.
    Viel Spaß Peter
     
  8. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 28.10.04   #8
    kauf dir "gitarren-verstärker sound" von helmuth lemmer. gibts bei musik produktiv für ~20euro.
    hab ich auch, nur zu empfehlen

    @rockopa:
    röhren "federn" mehr:
    lässt sich das objektiv begründen, oder ist es eine subjektive einschätzung?
    außerdem: "anders" muss nicht gleich besser sein... nur so nebenbei. außerdem hat die diode ja auch vorteile. und das nicht zu knapp...
     
  9. TelosNox

    TelosNox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 28.10.04   #9
    Also mein Erstlingswerk ist es nicht direkt, es ist halt das erste mal, daß ich was mit Röhren selber mache. Die Schaltungen versteh ich ja im Prinzip, nur hab ich halt keine Ahnung, wenn es darum geht zu errechnen wie groß die Widerstände und Kondensatoren sein müssen und so, aber dafür gibt es ja Schaltpläne.
    Die Infos, die es bei Hoss zu holen gibt, habe ich bereits gierig in mich aufgesaugt und ich hab mich auch bei diversen anderen Seiten mal umgesehn.
    Nun ist für mich nur die Frage:
    Wo bekomme ich denn Schaltungen für Gitarrenverstärker, die nicht gleich wieder extrem kompliziert sind (mir reicht im Grunde ersteinmal nur eine Endstufe mit um die 10W, Preamp kann ich ja dann später dazubasteln). Am besten natürlich gleich mit ein paar erklärungen, damit ich nicht nur die Schaltung nachbaue, sondern auch noch kapiere, warum ich was tue. Röhrenmäßig lege ich mich natürlich nicht fest, es müssen halt Röhren sein, die man noch gut bekommen kann und bei denen man sich nicht dumm und dämlich zahlt.
    Falls ihr also diesbezüglich noch einen Ratschlag zu vergeben hättet, nur her damit :great:

    /edit
    Ich seh grad, wenn ich 350V Anodenspannung brauche, dann wird das aber teuer, dafür bekommt man nur schlecht Trafos :(
     
  10. Rockopa58

    Rockopa58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 28.10.04   #10
    Das hat natürlich seine Begründung darin, daß die Röhre auf Laständerungen träger reagiert als ein Halbleiterbauelement. Was früher in der Rundfunktechnik als Mangel empfunden wurde, finden wir heute für den Gitarrensound als geil. Ist schon ein wenig paradox. Aber hör es Dir einfach mal an, wenn Du das experimentell machen kannst. Mesa Rectifier heißt ja deshalb "Rectifier", weil er es sozusagen rectal mit ner Röhre treibt, die Sau.
     
  11. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 28.10.04   #11
    halt, falsch! rectifier heißt genaugenommen gleichrichter. kann also theoretisch auch ein Si-Dioden-BGR drin sein. (uuuuh, Dioden! wie bizarr! ^^)

    was mich wundert: der single-rectifier hat doch einen Si-BGR drin, oder? warum wird das besonders im namen hervorgehoben?
     
  12. Rockopa58

    Rockopa58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 28.10.04   #12
    Die Übersetzung ist natürlich gleich, weil gleich auch gleichgerichtet wird.
    Nur ist das Ergebnis nicht so gleich. Zwar wird in jedem Fall pulsierender Gleichstrom erzeugt aber die Verhältnisse bei sich schnell ändernder Last sind einfach anders, weil die Röhre bei Spitzen richtig im Effektivwert einknickt.
    Das könnte man natürlich mit einem anderen Verhältnis von Sieb- und Ladeelko kompensieren, will man aber nicht. Früher wurde mit MP-Kondensatoren gesiebt. Übertieben waren das damals µf/ qm. Dieses Verhalten ist heute also wieder gewollt. Sieh Dir mal die Siebkette an.
    Gruß Peter
     
  13. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 28.10.04   #13
    wenn ich mal zeit hab, simulier ich das irgendwie mit PSpice und stell die kurven hier rein...
    WENN ich mal zeit hab
     
  14. TelosNox

    TelosNox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 28.10.04   #14
    hmm werd ich von euch beiden ignoriert oder könnt ihr mir einfach nur nicht weiterhelfen?
     
  15. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 28.10.04   #15
    sry, hab deinen post von vorhin nicht gesehen :o

    zur dimensionierung gibt es hier was, sow. ich das in erinnerung habe:
    http://www.elektronikinfo.de/strom/roehren.htm

    wegen bekannten schaltungen:
    kauf dir das hier: >>>KLICKEN<<<
    ich hab das, das bringts wirklich. alle möglichen schaltungen werden erklärt, leicht verständlich, mit röhren musst du dich aber schon auskennen.

    der mann hat echt ahnung von dem thema. das buch ist seine 20 eus locker wert, auch wenn du keinen bauen willst, fachwissen hast du danach genug. auch für reparaturen, etc...

    hoffe, ich konnte helfen...

    (e)
    dimensionierung
     
  16. Rockopa58

    Rockopa58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 28.10.04   #16
    Leut helft mir mal bitte,

    ich wollte hier für TelosNox und alle die das sonst noch interessiert ein par pdf's anhängen. Unter Gafik funktioniert das bei mir nicht. Habe erweiterte Textdarstellung aktiviert. Scheinbar bin ich zu blöd also helft mir bitte mal.
     
  17. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 28.10.04   #17
    anhänge verwalten --> browse --> hochladen.
     
  18. Rockopa58

    Rockopa58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 28.10.04   #18
    Danke für die Info !!!

    Hier ein par Pdf's, über die man nachdenken kann:
     

    Anhänge:

  19. TelosNox

    TelosNox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 28.10.04   #19
    alles klar, ich werd mir das alles mal morgen während der arbeit zu gemüte führen
     
  20. Rockopa58

    Rockopa58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 28.10.04   #20
    Es gehen nur vier.
    Hier der Rest:
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping