Prostitution verbieten und Freier bestrafen.....?

von topo, 19.08.06.

  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 19.08.06   #1
    Finnen verbieten Zuhälterei
    Helsinki - Das finnische Parlament hat Prostitution im Zusammenhang mit Zuhälterei per Gesetz verboten. Die Abgeordneten verabschiedeten am Mittwoch mit überwältigender Mehrheit eine Neuregelung, mit der gleichzeitig auch Frauenhandel geahndet werden soll. Übertretungen sind mit Geldstrafe oder Haft bis zu sechs Monaten bedroht. Kritiker hatten beanstandet, daß die Überwachung außerordentlich schwierig sein würde. Sie forderten ein absolutes Prostitutionsverbot, wie es anfangs von der Regierung geplant war. Im benachbarten Schweden gilt bereits seit 1999 ein solches Totalverbot, das jedoch nicht die Prostituierte, sondern den Freier bestraft. dpa

    aus : Finnen verbieten Zuhälterei


    ===========================

    Schweden ein Modell für Deutschland ?
    Wer war denn schonmal "freiwillig" im Puff ?
    Was sind das für Männer, die Frauen für Sex bezahlen ?



    Topo :cool:
     
  2. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 19.08.06   #2
    Ich denke nicht dass es dadurch besser wird. Dadurch wird imho noch mehr Kriminalität entstehen, da alles komplett in den untergrund daucht. (In etwa vergleichbar mit der derzeitigen Drogenpolitik?)

    Wie würdest du "nicht freiwillig" definieren?
    Ich war noch nie drinnen, aufgrund meines alters aber (hoffentlich) selbstverständlich :p

    Männer die eben sonst keine bekommen, nur auf Sex aus sind, wohl auch sonst nicht viel Respekt haben etc. Die Gründe sind zu Tausenden vorhanden, und wohl bei jedem anders.
    -----------------
    Wenn alles legal abläuft ( Die Prostituierten machen es freiwillig, werden gerecht behandelt/bezahlt etc.) sollte man imo die Polizeikräfte etc. für Sinnvolleres einsetzten ( naheliegend wäre dann eben für die illegale prostitution, etc.) Doch da es in diesen Kreisen sicherlich ömeistens illegal abläuft, sollte man sich damit sicherlich beschäftigen, aber ob verbieten der Sinnvollste weg ist......?

    Steve
     
  3. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 19.08.06   #3
    Es ist ja offenbar eine Nachfrage nach der Ware Sex da, sonst gäbe es nicht so viele Bordelle. So eine Nachfrage hört ja nicht einfach auf, nur weil das verboten wird. Und dann haben Frauen, die sich aus freien Stücken dafür entscheiden, Prostituierte zu werden, keine Möglichkeit mehr, das noch auf legalem Wege zu machen.

    Außerdem wird sowas in Deutschland nicht kommen. Prostituierte zahlen mittlerweile sogar schon in die Rentenversicherung ein ...
     
  4. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 19.08.06   #4
    Jupp. Prostitution ist mittlerweile ein anerkannter Beruf.
    Und da man mittlerweile jedes arbeitsamtliche Berufsangebot annehmen muss...:rolleyes:

    Irgendein Satiremagazin hat sich da mal drüber lustig gemacht.


    Ansonsten halte ich ein Verbot für ziemlich beknackt. In offiziell angemeldeten und genemigten Bordellen werden wohl nur Freiwillige arbeiten. Wie das aussieht, wenn man die Branche krimilalisiert, kann man sich wohl ausmalen.


    Gruß
    Matthias
     
  5. kittenskinner

    kittenskinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 19.08.06   #5
    Schwachsinn!

    Warum soll Prostitution, sofern freiwillig, verboten werden? Da sind doch nur wieder die Moralisten am Werk, die anderen ihre Vorstellungen vom Leben aufzwingen wollen.

    Und unfreiwillige Prostitution ist doch fast überall, als sexuelle Nötigung, einfach nur Nötigung, Freiheitsberaubung und vermutlich noch einiges mehr, strafbar!

    Mir sit allemal lieber, irgend ein hässlicher Vogel, der in der freien Wildbahn nix ansehnliches abbekommt, vergnügt sich gelegentlich mit ner Prostituierten, als dass er irgend welche Frauen vergewaltigt!
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 19.08.06   #6
    Man sollte lieber etwas mehr Energie in die Bekämpfung von Menschenhandel, minderjährigen Zwangsprostituierten etc.pp stecken. Da liegt nämlich viel im Argen. Hier sollten sowohl die unmittelbaren Täter (die Menschenhändler und "Transithändler") als auch die Freier, die das wissen, knallhart bestraft werden.

    Imho auch Sextouristen, wenn es offenbar ist. Die deutsche Justiz hat schliesslich auch Zugriff auf das, was Deutsche im Ausland tun, auch bei Dingen, die nach dortigem Recht erlaubt sind.

    Die Bekämpfung von letzterem ist natürlich ziemlich illusorisch....
     
  7. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 19.08.06   #7

    D.h. im Umkehrschluß sind Männer die sich mit ner Prostituierten vergnügen, häufig hässliche Vögel, die in der freien Wildbahn nix abbekommen???????


    Topo :cool:
     
  8. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    597
    Erstellt: 20.08.06   #8
    Ich glaube, dass war nur unglücklich von ihm ausgedrückt..;)
    Mein Versuch:
    Meiner Meinung nach ist legale Prostitution sogar notwendig. Die Vergewaltigungsraten sinken, wenn man den Männern eine Möglichkeit gibt, ihren Trieb auszuleben. Wenn die Männer nämlich 'hochkochen' ist es nur eine Frage der Zeit, bis einige durchdrehen und sich ihre Befriedigung zwangsweise holen.
    Ich glaube das sollte so in die Richtung gehen.

    Zudem stimme ich ray vollkommen zu...warum soll man denn die legale Prostitution verbieten, wenn man gegen die illegale und den Kinderhandel nichts ausrichtet?
    Ein weiteres Argument Pro legale Prostitution.
    Mal nebenbei gesagt verdient der Staat ja durch Steuern der legalen Prostitution auch was dran;)
     
  9. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 20.08.06   #9

    D.h. viele Männer haben sich nicht im "Griff" und keine gesunden Hände....wenn es denn sein muss ??????


    Topo :cool:
     
  10. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 20.08.06   #10
    Frage 1: nein!

    Frage 2: kein Kommentar :D

    Frage 3: Ganz Normale. Ich wohne zur Zeit in Hamburg und habe bei meinen nächtlichen "Beobachtungen" nicht festellen können, daß es einen bestimmten Typ Mann gibt. (jedenfalls nicht auf dem Kiez) Eher denke ich mir: "Hmmm, von dem hätte ich das jetzt nicht erwartet!" :D

    Ich denke, es ist besser wenn es erlaubt bleibt. So hat der Staat mehr und einfachererererere ( :rolleyes: ) Mittel die Prostitution zu Kontrollieren. Sobald es kriminalisiert wird und im "dunklen Kämmerlein" (passt irgenwie zum Thema) stattfindet wird es schwierig für die Behörden darauf ein Auge zu werfen. Negativ Beispiel USA.....

    Vg
    Der Elch
     
  11. _superhero_

    _superhero_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 20.08.06   #11
    Das Problem ist halt das bei Verboten das immer weniger Polizisten für mehr Aufgaben eingesetzt werden. Ich finde es jedenfalls wichtiger das sich die Polizei auf Drogendealer und Gewaltverbrecher konzentriert.

    Ausserdem steht die Berufswahl jedem frei ;)
     
  12. Knarrenheinz

    Knarrenheinz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    25.05.16
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    611
    Erstellt: 20.08.06   #12
    Ich halte sex als "Ware" auch im prinzip für nicht sonderlich verwerflich sofern sicherheit usw. gewährleistet wird und alles aus mehr oder weniger freiwilligen stücken geschieht ( "mehr oder weniger" weil arbeit jawohl nie so ganz freiwillig geschieht nicht wahr?ich geh ja auch nicht gerne zur schule)
    finde generell dass sex überbewertet wird, so von wegen die frau ist für ihr leben lang gestört oder so,......ich glaube nicht dass es bei freiwilliger prostitution der fall ist.
     
  13. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 20.08.06   #13
    Wieviele machen denn das freiwillig ?
    Wenn man sich in Frankfurt, Berlin oder in Hamburg den Kiez anschaut, dürfte der Ausländeranteil (aus dem Bauch raus) über 85% liegen.
    Ob die alle freiwillig dabei/hier sind ?


    Topo :cool:
     
  14. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    1.407
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 21.08.06   #14
    Also ich finde so ein Gesetz schwachsinnig...

    Solange das freiwillig abläuft is das doch ok.
    Ich selbst war zwar noch nich im Puff drin, aber ich sehe da ehrlich gesagt nix verwerfliches dran.

    Is für mich sogar noch besser als irgendein leichtgläubiges Mädel inner Disco zuzulügen und zu verarschen nur umse inne Kiste zu kriegen.
    Beim Puff is der Sachverhalt wenigstens klar, sag ich mal und beide Seiten wissen wose dran sind.
     
  15. Wieselflink

    Wieselflink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    211
    Erstellt: 22.08.06   #15
    Auch nich schlecht die Einstellung :) !
    Aber wo er recht hat,...
     
  16. Heier

    Heier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    872
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    713
    Erstellt: 22.08.06   #16
    Naja, ganz so einfach ist das dann ja wohl doch nicht.
    Es gibt trotzdem Millionen deutsche Dauernotgeile, obwohl es in jeder großeren Stadt die Möglichkeit gibt zwischen 50 und 150 Euro (je nach "Arbeitsaufwand") den Dienst einer Nutte wahrzunehmen.
    Ich sag es jetzt mal ganz krass: Ich glaube nicht, dass jeder Lust darauf hat, sich von in Armut lebenden, ausgleierten Osteuropäerinnen gespielte Liebe abzuholen.
     
  17. Bayo

    Bayo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.04
    Zuletzt hier:
    25.06.13
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    722
    Erstellt: 22.08.06   #17
    Finde auch, dass so ein Gesetz keinen Sinn macht und man mehr Energie gegen Menschenhandel usw. aufbringen sollte.
    Wenigstens sind hier die Prostituierten hier relativ freiwillig dabei, sind nicht minderjährig, genießen ein normales Leben und werden anständig behandelt (Ja, es mag Ausnahmen geben...).
    Nicht wie zB in Tschechien/Prag wo kurz nach Sonnenuntergang die rosa Lampen angehen und überall die Leute auf dich zukommen und dich fragen, ob man gerne ein 13-15 jähriges Mädchen/Jungen "haben" will... als wäre man auf dem Markt und sie wollen einem irgendwas andrehen. Gegen sowas sollte man vorgehen!
     
  18. Heier

    Heier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    872
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    713
    Erstellt: 22.08.06   #18
    Ekelig ist, dass die Kunden meistens deren Väter sein könnten.
    Aber in Tschechien wollen die örtlichen Behörden davon ja nix wissen und streiten alles ab. Entweder weil sie unter Druck stehen, selber im Geschäft drinstecken oder sich vllt. selber mal ab und an ein paar Kinder für nen 10er ins Auto holen.
    Solche Striche sind direkt hinter der deutschen Grenze, da braucht man nichtmal bis nach Prag.
    Da kann Winfried Mustermann direkt kurz mit seinem Benz rüberfahren um sich nach 8-stündigen Sesselfurzen den "Kick" bei verschleppten Kindern abzuholen.
     
  19. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 23.08.06   #19

    Ich denke nicht, dass das so richtig ist. Kein Mann landet immer nur mit Topfrauen im Bett, wobei das natürlich einige ganz gerne behaupten. Deswegen nehmen sich die Männer oder Frauen aber noch lange nicht jedes Objekt mit Gewalt.
    Vergewaltigungen haben denke ich weniger mit unbefriedigen sexuellen Erfahrungen zu tun, denn die eigentliche Befriedigung der Vergewaltiger liegt ja in der Gewalt.
     
  20. <*(((><

    <*(((>< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    17.06.16
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    491
    Erstellt: 04.09.06   #20
    da wuerde ich raven zustimmen. ich glaube nicht, dass die kerle aus geiz vergewaltigen..